Ikea Schweiz hofft trotz Krise auf stabilen Umsatz

Die Schweizer Tochtergesellschaft des Möbelriesen Ikea wurde von der fast zweimonatigen Schliessung ihrer Verkaufsstellen hart getroffen. Dennoch hofft das Unternehmen, das Geschäftsjahr 2019/20 mit Zahlen auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr abschliessen zu können.

"Wir mussten unser Geschäft im Tessin am 14. März und wenige Tage danach alle anderen Verkaufsstellen in der Schweiz bis zum 11. Mai schliessen", sagte Jessica Anderen, die im vergangenen Oktober die Leitung von Ikea Schweiz übernommen hat, gegenüber AWP. Während der Lockdown-Phase konnte das Unternehmen ausschliesslich über seine Online-Plattform verkaufen.

Anderen schätzt den Umsatzausfall dadurch auf 110 Millionen Franken, aber "wir haben innerhalb von sechs Wochen nach der Öffnung bereits 50 Prozent wieder wettgemacht", sagte sie. Trotz der Auswirkungen der Krise hofft die Geschäftsleitung von Ikea Schweiz weiterhin, im aktuellen Geschäftsjahr, das Ende August endet, einen ähnlichem Umsatz erreichen zu können wie letztes Jahr - allerdings unter dem Vorbehalt, dass es keine weiteren Beschränkungen mehr gibt.

Onlineverkäufe stark hochgegangen

"Es ist noch etwas früh, um Schlussfolgerungen zu ziehen, aber es scheint, als hätten die Kunden ihre Konsumgewohnheiten in sehr kurzer Zeit geändert", sagte die Geschäftsführerin. Der Verkauf über Onlinekanäle sei so stark hochgegangen, dass in zwei Monaten das Ziel erreicht wurde, das sich das Unternehmen für eine dreijährige Periode gesetzt hatte.

Seit Beginn des Geschäftsjahres letzten September ist der Anteil der online generierten Verkäufe von 9 auf rund 17 Prozent gestiegen. "Diese Zahl wollten wir in den nächsten zwei Jahren erreichen", sagte Anderen. Sie erwarte, dass sich die Onlineverkäufe bei Ikea Schweiz bis Ende Jahr etwa bei 13 Prozent einpendeln werden.

"Wir hatten eine gute erste Jahreshälfte. Dann wurde uns Ende Februar klar, dass wir vor einer noch nie dagewesenen globalen Herausforderung stehen würden", fügte sie hinzu und lobte die Geschwindigkeit, mit der im Unternehmen kontaktlose Alternativen wie der "Click & Collect Drive-in" vorangetrieben wurden. Dieser Service für die Selbstabholung von Onlinebestellungen sei "in einer Rekordzeit von nur 5 bis 6 Tagen" entwickelt worden.

Auf Entschädigung für Kurzarbeit verzichtet

Am 6. April beantragte das Unternehmen für seine Belegschaft Kurzarbeit. Auf dem Höhepunkt der Krise waren rund 40 Prozent der rund 2'800 Beschäftigten in den neun Schweizer Verkaufsstellen betroffen. Auf die Auszahlung der Entschädigung durch den Staat verzichtete das Unternehmen dann allerdings. "Als die Regierung die Lockerung der Eindämmungsmassnahmen ankündigte, erkannten wir, dass wir die Kosten selbst tragen konnten, und zogen unseren Antrag am 11. Juni zurück", fuhr Anderen fort und wies darauf hin, dass viele Unternehmen die Kurzarbeitsentschädigung wahrscheinlich mehr benötigen würden als Ikea.

Darauf angesprochen, ob das Unternehmen zur Bewältigung der Krise auch Sparmassnahmen ergriffen hat, betonte die neue Geschäftsführerin von Ikea Schweiz lediglich, die Firma habe alle Anstrengungen unternommen, um die Sicherheit ihrer Kunden und Mitarbeitenden zu gewährleisten und ihr Geschäft an die hohe Online-Nachfrage anzupassen.

Die Pandemie wirkt sich allerdings auf die für 2022 geplante Eröffnung der zehnten Schweizer Filiale des schwedischen Möbelhauses in Riddes im Wallis aus. "Das Projekt ist noch immer auf der Prioritätenliste, aber aufgrund der Pandemie müssen wir den Zeitplan überarbeiten", räumte Anderen ein.

Coronavirus

Berset: Stimmung in der Bevölkerung hat sich stark verändert

06:35
USA

Michael Jacksons Handschuh und Konzertposter teuer versteigert

05:40
Japan

Nagasaki gedenkt des Atombombenabwurfs vor 75 Jahren

05:32
Frankreich

Chaos bei Protest in Beirut - Konferenz berät über Hilfe für Libanon

05:30
Schweizer Cup

Ein Cup-Halbfinal als Abschluss der englischen Wochen

05:30
Belarus

Autoritäres Belarus wählt: Knapp sieben Millionen Menschen aufgerufen

04:35
Social Media

Twitter und TikTok haben Fusionsgespräche aufgenommen

02:09
Brasilien

Mehr als 100 000 Corona-Tote und 3 Millionen Infektionen in Brasilien

01:23
USA

Trump ordnet Teile des Konjunkturpakets ohne Parlamentsbeteiligung an

00:01
Österreich

Zwei Erdbeben in Tirol ohne Schäden

23:12
Österreich

Erdbeben der Stärke 4,0 in Tirol

23:12
Champions League

Messi meldet sich mit Barcelona eindrücklich zurück

23:06
Libanon

Polizist bei Zusammenstössen in Beirut getötet

21:11
Tschechien

Mindestens 11 Tote bei Hochhausbrand in Tschechien

20:42
Libanon

Libanons Premier schlägt Neuwahlen vor - Gewalt bei Protesten

20:07
Grossbritannien

Neue Panne: Britische Behörde ruft 740 000 Coronavirus-Tests zurück

19:22
USA

Corona: US-Experten fordern erneut strikte Ausgangsbeschränkungen

19:19
Rad

Erster Klassiker-Sieg des Jahres geht an Wout van Aert

18:34
Rad

Erster Klassiker des Jahres geht an Wout van Aert

18:34
Libanon

Mindestens 130 Verletzte bei Zusammenstössen in Beirut

18:26
Belarus

Menschenrechtler warnen vor Gewalt bei weiteren Protesten in Belarus

17:38
Dänemark

Hoch "Detlef" lässt Europa von Kopenhagen bis Rom schwitzen

17:14
Baden-Württemberg

Hunderte protestieren in Stuttgart gegen Corona-Einschränkungen

17:10
Formel 1

Bottas holt in Silverstone die Pole und übt Druck auf Hamilton aus

16:27
Formel 1

Bottas schnappt Hamilton Pole in Silverstone weg

16:27
Motorrad

Tom Lüthi von Aegerter geschlagen

16:06
Strassenverkehr

Rückreiseverkehr: Neun Kilometer Stau vor dem Gotthard-Südportal

15:58
Afghanistan

Ratsversammlung in Kabul fordert bedingungslosen Waffenstillstand

14:23
Belarus

Mehrere Demonstranten vor Präsidentenwahl in Belarus festgenommen

13:34
Motorräder

Stiller Protest der Motorradfahrer auf dem Gotthardpass

13:28
Libanon - Schweiz

Schweiz entsendet zweites Expertenteam nach Beirut

13:14
Polen

Polen: Pompeo wird Vertrag über mehr US-Truppen unterzeichnen

12:45
China

Hongkong kritisiert US-Sanktionen - Aktivist appelliert an Berlin

12:40
Coronavirus - Schweiz

182 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden

12:16
Wetter

Bund dehnt Hitzewarnung auf Nordwestschweiz aus

11:32
Motorräder

Motorradfahrer versammeln sich auf Gotthard zum Widerstand

11:14
Indien

Mindestens 18 Todesopfer nach Flugzeugunglück in Indien

10:55
Deutschland

Breel Embolo verlangt "noch gierigeres Gladbach"

10:53
Gletschersee

Pegel des Lenker Gletschersees sinkt weiter

10:04
Arbeit

Direktor für Arbeit im Seco relativiert "Hype" um Homeoffice

09:59
USA

USA: Verhandlungen um Billionen-Konjunkturpaket vorerst gescheitert

09:58
Bulgarien

Neue Protestblockaden erhöhen Druck auf Bulgariens Regierung

09:49
Rad

Stefan Küng steht vor einer weiteren Hitzeschlacht

09:42
Badeunfall

Jugendlicher stirbt bei Badeunfall in Baggersee bei Kriessern SG

09:19
Japan

Ölkatastrophe vor Mauritius: Schiffinhaber entschuldigt sich

09:10
Libanon

Beerdigung von Opfern nach Explosion in Beirut - Proteste geplant

08:19