Zwei Wochen Vaterschaftsurlaub als Startschuss für weitere Ziele

Ein zweiwöchiger Vaterschaftsurlaub, so kurz er auch sein möge, ist für das Komitee "Vaterschaftsurlaub jetzt" ein erster Schritt in die richtige Richtung in der Gleichstellungspolitik. Das Fernziel bleibe eine Elternzeit, wie es sie etwa in Deutschland gibt.

Angesichts moderner Familienmodelle sei es höchste Zeit, dass die Schweiz einen gesetzlich geregelten Urlaub einführe, heisst es im Argumentarium des Ja-Komitees, das am Donnerstag präsentiert wurde.

Eine Volksinitiative wollte ursprünglich einen vierwöchigen Urlaub einführen. Das geänderte Erwerbsersatzgesetz, das am 27. September an die Urne kommt, ist ein vom Parlament verabschiedeter indirekter Gegenvorschlag zum Volksbegehren "Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub - zum Nutzen der ganzen Familie".

Die Initianten zogen ihr Begehren unter der Bedingung zurück, dass die Gesetzesgrundlage für den zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub in Kraft tritt.

Finanzierung wie bei Mutterschaftsurlaub

Das ist deshalb umstritten, weil SVP-Vertreter und Jungfreisinnige das Referendum dagegen ergriffen haben. Sie sehen keinen Grund dafür, dass Väter nach der Geburt eines Kindes bezahlten Urlaub erhalten sollen. Kritisiert werden die "Gratis-Ferien", die alle mit Lohnabzügen finanzieren müssten.

Gemäss dem Parlamentsentscheid könnten Väter in den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes zwei Wochen bezahlten Urlaub nehmen. Dieser würde wie der Mutterschaftsurlaub über die Erwerbsersatzordnung (EO) finanziert. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf rund 229 Millionen Franken pro Jahr. Dafür sollen 0,06 zusätzliche Lohnprozente je hälftig bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern erhoben werden.

Zeichen stehen gut

Das vom Arbeitnehmerverband Travail Suisse angeführte Ja-Komitee zur Vorlage ist breit abgestützt. Es sitzen Vertreter aller grossen Parteien darin.

Gemäss einer im Juni veröffentlichten Umfrage befürworten fast drei Viertel der Stimmberechtigten den zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub. Nur rund 16 Prozent lehnen das Projekt komplett ab. Als die beiden Hauptargumente für ein Ja nannten die Befragten die Unterstützung der Mütter und die Gleichberechtigung der Geschlechter. Umgekehrt sind bei rund 20 Prozent die Kosten das Hauptargument für ein Nein.

Bereits gibt es indes Pläne für eine neue Volksinitiative, die eine längere Elternzeit verlangt, welche die Eltern zu einem Teil frei unter sich aufteilen könnten. Linke hatten sich im Parlament für ein solches Modell ausgesprochen. Dieses stösst auch bei Mitte-Politikern auf Zustimmung. Ob und wann daraus eine Volksinitiative wird, ist aber noch offen.

Frankreich

Bericht: Chanson-Legende Gréco ist tot - Stilikone und Muse

21:56
USA

Republikaner legen Bericht zu Untersuchung gegen Bidens Sohn vor

21:54
USA

Trauer um Richterin Ginsburg - Streit um Nachfolge dauert an

21:42
Österreich

Österreichisches Parlament billigt neues Corona-Gesetz

21:39
Coronavirus - Schweiz

2500 müssen in Quarantäne an der Hotelfachschule Lausanne

18:18
Coronavirus - Schweiz

2500 müssen in Quarantäne an Hotelfachschule Lausanne

18:18
Coronavirus - Schweiz

Stefan Kuster wird nur noch auf Mandatsbasis für BAG tätig sein

17:12
Armee

Parlament gibt für Investitionsplanung der Armee grünes Licht

17:07
Armee

Nationalrat diskutiert über den Zahlungsrahmen für die Armee

17:07
Super League

Idriz Voca wechselt vom FC Luzern in die Türkei

16:40
Deutschland

Corona-Hotspot Ischgl: Schadenersatz-Klagen gegen Österreich

16:09
Deutschland

Maas wegen Corona-Infektion eines Personenschützers in Quarantäne

16:06
Neue Ausstellung

Museum Rath: "Fred Boissonnas und das Mittelmeer"

15:35
Frankreich

Pariser Eiffelturm wegen Bombendrohung evakuiert

15:24
Swiss Cycling

Michael Albasini wird Strassen-Nationaltrainer

14:04
Belarus

Staatschef Lukaschenko: Revolution in Belarus gescheitert

13:41
Coronavirus - Schweiz

437 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet

13:38
Umwelt

Räte finden sich nach drei Jahren Debatte beim CO2-Gesetz

13:21
Europa

Von der Leyen wirbt für neuen Asyl- und Migrationspakt

13:00
Banken

CS schliesst mit US-Aufsicht Vergleich über 600'000 Dollar ab

13:00
Berlin

Schauspieler Michael Gwisdek mit 78 Jahren gestorben

12:29
Neue Ausstellung

Ausstellung zur Exotik in der Schweiz von der Aufklärung bis heute

12:25
Tiere

Zwergmangusten alarmieren Artgenossen mit ausgeklügelten Lauten

12:23
Grossbritannien

Banken in England schicken Mitarbeiter wieder ins Homeoffice

12:18
Deutschland

Frankfurter "Omniturm" im Finale für Internationalen Hochhauspreis

12:17
Deutschland

Deutsche Regierung segnet Haushaltsentwurf für 2021 ab

11:56
Israel

Rekord an Corona-Infektionen in Israel - Fast 7000 neue Fälle

11:54
Sportartikel

Nike schafft dank Online-Boom die Trendwende

11:17
Wetter

Minus 69,6 Grad: Kälterekord auf Grönland - allerdings vor Jahren

11:06
Blitzschlag

Nach Blitzschlag in Abtwil SG ist noch ein Jugendlicher im Spital

11:04
Blitzschlag

Nach Blitzschlag in Abtwil SG sind noch drei Jugendliche im Spital

11:04
Sportunfälle

Weniger Tote auf Skipisten - Mehr beim Tourenskifahren

11:03
Banknoten

Orell Füssli sieht trotz Corona weiter Wachstum im Bargeldmarkt

10:49
Deutschland

Vatikan warnt deutsche Bischöfe vor Alleingang bei Abendmahlsfeiern

10:45
Österreich

Wiener Opernball soll wegen Corona-Pandemie abgesagt werden

10:43
Grossbritannien

Corona-Disziplin mit Militär? - Johnson muss sich rechtfertigen

10:33
Deutschland

Vergifteter Kremlkritiker Nawalny aus Berliner Spital entlassen

10:31
Deutschland

Charité: Kremlkritiker Nawalny entlassen

10:31
Zahlungsmoral

Zahlungsmoral von Schweizer Firmen hat sich trotz Corona verbessert

09:41
Pharma

Novartis prüft auf Geheiss der FDA neue Zolgensma-Studie

09:29
Pharma

US-Arzneimittelbehörde verlangt neue Studie zu Novartis-Gentherapie

09:29
WM Imola

Hirschi, Küng und Reusser als Podestanwärter

09:21
Tour de France

Quintana spricht von völlig legalen Präparaten

09:12
USA

Trump: Haben "Millionen Leben" in Corona-Pandemie gerettet

04:50
Bundesrichterwahl

Alle bisherigen Bundesrichter wiedergewählt

04:45
Bundesrichterwahl

Bundesrichterwahl wird nicht verschoben - SP scheitert mit Antrag

04:45
Bundesrichterwahl

Wahl der Bundesrichter wird zum Politikum

04:45
Australien

Weitere gestrandete Grindwale vor der Küste Australiens entdeckt

04:07
National League

Vaucher äussert sich zur bevorstehenden Saison

04:00
Klima

Bundesplatz wieder frei - Mindestens 100 Anzeigen gegen Aktivisten

02:24
Klima

Polizei löst Klima-Camp vor dem Bundeshaus auf - Keine Verletzten

02:24
Klima

Polizei räumt Bundesplatz - Friedliche Stimmung

02:24
Klima

Polizei räumt Bundesplatz - Aktivisten widersetzen sich

02:24
Klima

Polizei räumt Bundesplatz in Bern

02:24
Klima

Räumung des Bundesplatzes in Bern steht unmittelbar bevor

02:24
USA

Tesla verspricht deutlich tiefere Preise für Elektroautos

01:43