Experten: Viele Wespen, aber keine Plage

Dieses Jahr schwirren laut dem Agronomen Marcus Schmidt vom Gesundheits- und Umweltdepartement Zürich viele Wespen umher. Zwar habe sich die Situation mit dem Regen anfangs Woche beruhigt, doch generell sei der Sommer bis jetzt vergleichbar mit dem Hitzesommer 2018.

Der Grund: Das Frühjahr war sehr sonnig, sodass die Wespenköniginnen schon im April statt erst im Mai aus ihrer Winterstarre erwachten. So starteten sie früh mit dem Nestbau und dem Aufbau ihrer Völker. "Durch das warme Wetter konnten praktisch alle Königinnen ein Volk heranziehen", sagte Schmidt zur Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Auch die darauffolgende trockene und heisse Zeit begünstigte die Entwicklung der Wespenvölker: Die Wespen-Arbeiterinnen trafen auf ein üppiges Nahrungsangebot.

Keine "Wespenplage"

Aber auch wenn diesen Sommer viele Wespen anzutreffen sind: Von einer "Wespenplage" spricht Schmidt nicht. "Sonst werfen wir alle Wespen in denselben Topf", sagte er. In der Schweiz leben nämlich neun Wespenarten. Doch nur die Deutsche und die Gemeine Wespe werden von Fleisch oder Süssem angelockt. Das empfinden Menschen als Plage. Die anderen Arten sind friedlich - so lange man ihren Nestern nicht zu nahe kommt.

Sobald die Männchen und die zukünftigen Königinnen in einer Population schlüpfen, hat das Volk seinen Höhepunkt überschritten. Normalerweise geschehe das bei den Deutschen und Gemeinen Wespen Mitte September, dieses Jahr rechne man wegen der warmen Witterung bereits Anfang September damit, sagte Schmidt. Spätestens im November gehen die letzten Arbeiterinnen-Wespen ein.

Wespen verspeisen massenhaft Insekten

Wespen gelten als nützliche Schädlingsbekämpfer. Ein grosses Wespenvolk verspeist an einem Hochsommertag etwa ein halbes Kilogramm Fliegen, Bremsen, Stechmücken und Schädlinge.

Dieser Nutzen führte denn auch in den letzten Jahren laut dem Imker und Umsiedler von Wespen- und Hornissennestern David Halblützel dazu, dass immer mehr Menschen bereit sind, mit den Tierchen zu leben. So siedle er Nester nur um, wenn es absolut nötig sei - etwa dort, wo sich Kinder oder Wespenallergiker aufhalten.

Nicht Fuchteln

Schwirren Wespen um einen herum, rät Halblützel, nicht mit den Händen zu fuchteln und das Tier nicht zu zerdrücken. Ausnahme: Wenn es sich in langen Haaren verfängt. Ebenfalls solle man Wespen nicht wegpusten. Denn das Kohlenstoffdioxid in der Atemluft signalisiere ihnen Gefahr und animiere sie zum Stechen. Als Abwehrmassnahme empfiehlt Halblützel einen Wasserspray: Das Sprühen vermittelt den Wespen den Eindruck, es regne - und sie ziehen sich zurück. Auch eine Futterschale mit Weintrauben, Konfitüre oder Ahornsirup lenkt Plagegeister von Essen auf dem Tisch ab.

Sticht eine Wespe, gilt es Ruhe zu bewahren. Denn gefährlich sind Stiche nur für diejenigen, die allergisch sind. Bei Verdacht auf eine Allergie oder bei Stichen in Mund und Rachen sollte man deshalb sofort die Sanität zu rufen.

Super League

Jean-Pierre Nsame für zwei Spiele gesperrt

18:04
England

Engländer und Schotten laut Studie am häufigsten stark betrunken

17:29
Ski alpin

Thomas Dressen kann auf Start an der WM hoffen

17:26
Ski nordisch

Simon Ammann gibt in Willingen das Comeback

17:10
Frankreich

Konflikt mit Türkei: Athen kauft 18 Kampfjets von Frankreich

16:58
Russland

Kremlchef Putin kritisiert Nawalnys Film und Proteste in Russland

16:43
Deutschland

UN-Generalsekretär: Zukunft nach Corona muss klimafreundlich sein

16:37
Europa

Impfstoff-Streit: Von der Leyen telefoniert mit Astrazeneca-Chef

16:04
Grossbritannien

Prozess um Statuensturz im britischen Bristol geht ans Strafgericht

16:01
Cheops-Mission

Weltraumteleskop Cheops entdeckt mysteriöses Plantengespann

16:00
Medien

Onlinemarkt Ricardo der TX Group erzielt 2020 neue Rekordwerte

15:59
Elternzeit

Der Tessiner Grosse Rat stimmt zweiwöchiger Elternzeit zu

15:33
Ski alpin

Odermatts Formel: Gutes Gefühl, Glück und Tipps von Feuz

15:32
Umwelt

Erde verlor Billionen Tonnen Eis

15:10
Deutschland

Pal Dardai wieder Trainer von Hertha Berlin

15:05
Erdbeben

106 verspürte Erschütterungen im Erdbebenjahr 2020

14:55
Niederlande

Premier Rutte verurteilt Corona-Krawalle: Kriminelle Gewalt

14:44
Wetter

Schneefall hat zu erhöhten Radioaktivitäts-Messwerten geführt

14:42
Frankreich

Spekulationen um erneuten Corona-Lockdown in Frankreich

14:38
China

China verärgert: USA schicken Flugzeugträger ins Südchinesische Meer

14:34
Immobilien

Home Office treibt den Wandel in der Geschäftswelt voran

14:15
Handel

Brexit: Fast die Hälfte der Lkw verlässt Grossbritannien ohne Ware

13:56
Segeln

Vendée Globe erlebt ein spannendes Finale

13:42
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 4320 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

13:32
England

Chelsea entlässt Frank Lampard

12:43
England

Chelsea trennt sich von Trainer Frank Lampard

12:43
Coronavirus - Schweiz

Verwaltungsdelegation schränkt Zutritt zum Bundeshaus weiter ein

12:31
Grippe

Grippe bleibt dank Corona-Schutzmassnahmen bisher aus

12:16
Ski alpin

Odermatt verpasst zweiten Super-G-Sieg um zwölf Hundertstel

12:06
Löhne

Über drei Viertel der Führungskräfte 2021 ohne Lohnerhöhung

11:59
England

Der FC Liverpool und das schwierige erste Jahr nach dem Titel

11:56
Sprachen

Mehrsprachigkeit nimmt leicht zu - Mehr Ausländer möglicher Grund

11:31
Freihandel

Überparteiliches Komitee empfiehlt Ja zu Abkommen mit Indonesien

11:00
Israel

Bus bei Corona-Protesten in israelischer Stadt in Brand gesetzt

10:03
Finanzdienstleister

Mutmassliche Helfer von Ex-Wirecard-Manager Marsalek festgenommen

09:57
Detailhandel

Migros-Tochter Denner profitiert stark von Coronakrise

09:53
Tschechien

Ärger in Tschechien über verschärfte Testpflicht für Grenzgänger

09:51
Niederlande

Krawalle bei Protesten gegen Corona-Massnahmen in Niederlanden

09:30
Europa

EU-Aussenminister beraten über Reaktion auf Ereignisse in Russland

09:26
USA

Symbolik in Regenbogenfarben: Neuer Mode-Stil für das Weisse Haus

09:13
American Football

Tom Brady erreicht mit Tampa Bay die Super Bowl

07:27
American Football

Tom Brady führt Buccaneers in den Super Bowl

07:27
Coronavirus - Schweiz

Schwangere mit Zusatzrisiken sollen sich impfen lassen können

07:23
NHL

Tor von Fiala reicht Minnesota nicht zum Sieg

07:00
Basketball

Atlanta verliert ohne verletzten Capela

06:27
Weltwirtschaft

WEF-Gründer Schwab will Wirtschaft und Gesellschaft neu ausrichten

05:10
International

US-Medien: Biden erneuert Einreisestopp für Ausländer aus Europa

04:28
Mexiko

Mexikos Präsident an Covid-19 erkrankt

03:49
Weltwirtschaft

Corona-Pandemie droht soziale Ungleichheit zu verschärfen

01:50
Portugal

Portugals Präsident Rebelo de Sousa im Amt bestätigt

00:28
Coronavirus

Regio Basiliensis plädiert für Verzicht auf generelle Testpflicht

00:10
Portugal

Portugals Präsident gewinnt 61,6 Prozent der Stimmen

23:33
Saudi-Arabien

Saudi-Arabiens Staatsfonds soll Vermögen bis 2025 verdoppeln

23:23
Spanien

Atlético Madrid mit sechsten Sieg in Folge

22:58
Handball

Frankreich und Norwegen in den Viertelfinals

22:37
Ski alpin

Urs Kryenbühl weiss um seinen Schutzengel

21:53
Portugal

Die Wahl der Qual: Corona-Hotspot Portugal wählt Präsidenten

21:48
Super League

Wer immer Meister werden will, benötigt Konstanz

21:45
Frankreich

US-Präsident Biden spricht mit französischem Staatschef Macron

21:43
Portugal

Prognosen: Portugals Präsident Rebelo de Sousa wiedergewählt

21:27
NHL

Vier Schweizer Tore bei Chicagos 6:2-Sieg über Detroit

21:00
Frankreich

"Ocean Viking" darf mehr als 370 Bootsmigranten nach Sizilien bringen

20:46
USA

Biden geht an erstem Sonntag als Präsident in die Kirche

20:43
England

Liverpool verliert Cup-Topspiel gegen Manchester United

20:06
Ski alpin

Beat Feuz hat die Monumente in der Tasche

19:43
WEF

Bundespräsident Parmelin plädiert an WEF für nachhaltiges Wachstum

19:15
Solothurner Filmtage

Beste Schweizer Schauspieler mit Prix Swissperform ausgezeichnet

19:00