Musiktherapie fördert die Gehirnentwicklung von Frühgeborenen

Dass Musiktherapie die Gehirnentwicklung von Frühgeborenen fördert, war aus der Praxis bekannt. Das Universitätsspital Zürich hat nun zusammen mit dem Universitäts-Kinderspital dank einem schonenden Magnetresonanz-Verfahren erforscht, wie das genau vor sich geht.

Die unausgereiften Gehirne von zu früh geborenen Kindern sind anfällig für bleibende neurologische Schäden. Kognitive und psychische Beeinträchtigungen, Verhaltens- und Bewegungsstörungen können sich bis ins Erwachsenenalter fortsetzen. Auch der durch Geräusche und Licht im Klinikalltag ausgelöste Stress wirkt sich schädigend auf Frühchen aus. Ebenso die Abwesenheit des mütterlichen Herzschlags und der Geborgenheit im Uterus.

Studien an Mensch und Tier haben gezeigt, wie wohltuend und heilend Kreative Musiktherapie (creative music therapy, CMT) auf Frühgeborene wirkt. Dabei nehmen speziell ausgebildete Therapeutinnen das Atemmuster und physische Anzeichen etwa von Schmerz oder Unruhe der Kinder auf und unterstützen die Kinder durch Singen und Summen im Wiegenliederstil dabei, sich selber zu regulieren.

Die Methode wird auch Eltern beigebracht und beruhigt auch sie, was sich wiederum positiv aufs Kind auswirkt. Die Entspannung von Erwachsenen und Säuglingen unter dem Eindruck der Musik lässt sich an der Atemfrequenz, den Gesten oder am Gesichtsausdruck ablesen. Ob sich die CMT auch nachweislich kurz- und mittelfristig positiv auf die neuronale Entwicklung und bestimmte Hirnregionen auswirkt, war bisher jedoch nicht untersucht worden.

Das Unispital holte das nun nach und entdeckte Erstaunliches: Die Reizübermittlung im Hirn beschleunigt sich, die funktionalen Netzwerke werden verstärkt und die verschiedenen Hirnregionen kommunizieren besser.

Nachgewiesen wurde das mittels Diffusionsgewichteter Magnetresonanztomografie (DTI). Das Verfahren wird nichtinvasiv und ohne Strahlenbelastung zur Untersuchung des Gehirns eingesetzt. Es liefert scheibchenweise Aufnahmen und erlaubt Rückschlüsse auf den Verlauf der grossen Nervenfaserbündel.

Gegen den Krach, den das Gerät verursacht, wurde den Kleinen Ohrschütze angelegt. Ausserdem wurden sie während ihres natürlichen Schlafs gescannt unter ständiger Überprüfung von Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung des Bluts. "Kein Kind zeigte negative Auswirkungen der Untersuchung".

Frühchen mit Musik nachweislich im Vorteil

82 Frühchen nahmen an der Studie teil. Die Hälfte der Kinder erhielt zusätzlich zur üblichen Therapie zwei- bis dreimal wöchentlich Musiktherapie während etwa 20 Minuten, jedes Kind nach einem individuell erstellten Therapieplan. Die Aufenthaltsdauer der Kinder im Spital betrug drei bis zehn Wochen, die Zahl der Therapieeinheiten acht bis dreissig.

"Bei den Kindern mit Musiktherapie stellten wir jedoch eine signifikant geringere Verzögerung in den Funktionsprozessen zwischen Thalamus und Hirnrinde, stärkere funktionale Netzwerke und ein verbessertes Zusammenspiel verschiedener Hirnregionen, unter anderem in den für die Motorik und Sprache relevanten Bereichen fest", fasst Friederike Haslbeck die Ergebnisse zusammen.

"Damit konnten wir zum ersten Mal auch mit Bildgebung einen positiven und damit schützenden Effekt der Musiktherapie auf die Hirnentwicklung nachweisen." In einer gross angelegten Folgestudie in mehreren Neonatologien der Schweiz will Friederike Haslbeck nun untersuchen, ob sich die Musiktherapie auch längerfristig positiv auf die Entwicklung der frühgeborenen Kinder auswirkt.

*Fachartikellink DOI: 10.1016/j.nicl.2020.102171

Ski alpin

Lara Gut-Behrami nicht an der Swiss-Ski-Werbewoche

11:34
Belarus

Macron trifft belarussische Oppositionsführerin Tichanowskaja

11:30
International

UN-Chef: Mehr als eine Million Corona-Tote "qualvoller Meilenstein"

11:28
Deutschland

Deutschland will wegen Corona erneut hohe Schulden aufnehmen

11:22
Banken

Banken haben Personalbestand während Coronakrise leicht erhöht

11:10
Auszeichnung

Titel "Opernhaus des Jahres" geht an Genf und Frankfurt

11:07
Luxus

Swatch wurde Opfer eines Cyber-Angriffs

11:03
Leichtathletik

Rekordhalterin Nicole Büchler tritt zurück

10:55
Ausbildung

Immer mehr Frauen auf Tertiärstufe - auch technische Fächer

10:55
Radioaktivität

Forschende entwickeln Membran, die radioaktives Wasser säubert

10:40
Luftverkehr

Swiss-Chef Thomas Klühr nimmt Ende Jahr den Hut

09:37
Coronakrise

Während Lockdown hat fast jeder Zweite im Home Office gearbeitet

09:23
Medien

Bakom: Soziale Medien mit mehr Einfluss auf die Meinungsbildung

09:22
EU - Forschung

EU-Staaten diskutieren über Drittstaatenregelung bei Horizon Europe

09:13
Deutschland

Behinderungen wegen Warnstreiks im deutschen Nahverkehr

08:50
Krankenkassen

Verwaltungskosten machen 5 Prozent des Prämienvolumens aus

08:49
Sklaverei

Wie die Stadt Zürich an der Sklaverei mitverdiente

08:00
Japan

Wie Heidi in den Alpen: Bergschaukel begeistert Japaner

07:35
Bahnindustrie

Stadler Rail liefert Trams nach Mailand

07:12
Nobelpreise

Nobelwoche wird eingeläutet - diesmal mehr Preise an Frauen?

07:00
Nahrungsmittel

Nestlé trennt sich von der Stalden-Creme

06:53
NHL

Tampa Bay gewinnen zum zweiten Mal den Stanley Cup

05:51
Schweiz - EU

CVP-Chef Pfister sieht kaum Chancen für Rahmenabkommen mit der EU

05:44
Mobilität

BFU empfiehlt Anpassung bei Fahrschulen wegen automatisierten Autos

04:30
Armenien

Krieg um Berg-Karabach: Armenien setzt auf Schutzmacht Russland

04:28
Informationstechnologie

Microsoft - Weltweite Störung bei Outlook und Teams

03:35
Informationstechnologie

Musk will Internet-Dienst Starlink an die Börse bringen

02:54
Spanien

Katalonien: Tausende demonstrieren nach Absetzung des Regierungschefs

02:20
Versicherung

Allianz-Tochtergesellschaft weist Vorwürfe von US-Fonds zurück

01:57
Informationstechnologie

IT-Sicherheitsfirma McAfee will zurück an die Börse

00:50
Informationstechnologie

Uber erwägt Kauf von Joint Venture "Free Now" von BMW und Daimler

00:22
French Open

Daniil Medwedew ausgeschieden

23:49
England

Liverpool schliesst zur Spitze auf

23:04
Frankreich

Macron: Tatverdächtiger von Paris hatte terroristische Absicht

22:40
USA

Pelosi: Trumps Finanzen sind "Frage der nationalen Sicherheit"

20:42
Europa

EU-Kommission reagiert gelassen auf Kritik an Asylvorschlägen

20:11
French Open

Vögele auch am French Open ohne Sieg

20:07
Frankreich

Gastronomen in Paris verärgert über neue Corona-Regeln

18:42
Europa

EU-Ratschef Charles Michel will strategische Debatte zu Russland

18:39
Zurich Film Festival

Rolf Lyssy mit Career Achievement Award ausgezeichnet

18:15
Tourismus

Skifahrer profitieren vom frühen Wintereinbruch in den Alpen

17:58
Öl

Greta Thunberg freut sich über Stopp von Raffinerie-Ausbau

17:18
Banküberfall

Unbekannte Bankräuber sprengen Bankomaten im Bergell

17:18
Europa

Brexit: EU-Ultimatum verpufft - Verhandlungen gehen trotzdem weiter

17:00
Belarus

Nobelpreisträgerin Alexijewitsch will nach Minsk zurückkehren

16:08
French Open

Nadal, Thiem und Serena Williams souverän in Runde 2

15:12
French Open

Dominic Thiem und Serena Williams sicher in Runde 2

15:12
French Open

Dominic Thiem sicher in Runde 2

15:12
Saudi-Arabien

Khashoggi-Prozess in Türkei - Anklageschrift gegen sechs Verdächtige

15:11
Regierungstreffen

Tessin und Graubünden wollen Austausch-Programm in Berufsbildung

14:53
Spanien

Kataloniens separatistischer Regierungschef wird des Amtes enthoben

13:53
Österreich

Corona in Ischgl: Kommission will Bericht am 12. Oktober vorlegen

13:40
Belarus

Literaturnobelpreisträgerin Alexijewitsch verlässt Belarus

13:12
Deutschland

Mainzer Krise kostet Beierlorzer den Job

12:47
Pakistan

Oppositionsführer Sharif in Pakistan festgenommen

12:35
Coronavirus - Schweiz

782 neue Coronavirus-Ansteckungen innert drei Tagen gemeldet

12:30
USA

Orkanstimme im "Club 27" - Vor 50 Jahren starb Janis Joplin

12:28
Armenien

Kämpfe um die Unruheregion Berg-Karabach dauern an

12:26
Deutschland

Nawalny: Merkel besuchte mich in der Berliner Charité

11:42