Von der Leyen für neues Klimaziel 2030: "Mindestens 55 Prozent"

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen fordert, die Treibhausgase der Europäischen Union bis 2030 um mindestens 55 Prozent unter den Wert von 1990 zu bringen.

Die drastische Verschärfung des EU-Klimaziels schlug von der Leyen am Mittwoch in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union in Brüssel vor. Bisher lautet das offizielle Ziel minus 40 Prozent.

Die Verschärfung auf "mindestens 55 Prozent" soll helfen, das Pariser Klimaschutzabkommen einzuhalten und die gefährliche Überhitzung der Erde zu stoppen. Das neue Ziel muss aber in den nächsten Wochen noch mit dem EU-Parlament und den EU-Staaten geklärt werden.

Sie wisse, dass einigen diese Erhöhung des Einsparziels zu viel sei und anderen nicht genug, sagte von der Leyen. Doch habe die Folgenabschätzung der EU-Kommission eindeutig ergeben, dass die Wirtschaft und Industrie die Verschärfung bewältigen könnten. Aus ihrer Sicht sei die Zielvorgabe ehrgeizig, machbar und gut für Europa, sagte von der Leyen.

Das neue Ziel würde drastische zusätzliche Anstrengungen im Klimaschutz bedeuten. Geschafft wurden in den 29 Jahren von 1990 bis 2019 nach Angaben der EU-Kommission rund 25 Prozent Minderung. Für das neue Ziel bleiben weniger als zehn Jahre. Unter anderen die Grünen fordern jedoch noch mehr Ehrgeiz und eine Senkung um 65 Prozent.

Bereits am Wochenende war ein "Klimazielplan" der Kommission bekannt geworden, der die anvisierte Verschärfung ausführlich begründete. Diese sei machbar und günstig für die Gesundheit, den Wohlstand und das Wohlergehen unserer Bürger, heisst es darin.

Doch müssten dafür allein die Investitionen in Energieproduktion und -nutzung im Vergleich zu den vergangenen zehn Jahren um jährlich 350 Milliarden Euro gesteigert werden. Der Verbrauch von Kohle soll im Vergleich zu 2015 um 70 Prozent sinken, der Anteil von erneuerbaren Energien am gesamten Energieverbrauch auf bis zu 40 Prozent steigen. Ältere Gebäude müssten im doppelten Tempo wie bisher saniert und "klimafit" gemacht werden. Zudem müssten einige Vorgaben für Energiewirtschaft und Industrie weiter verschärft werden, darunter die CO2-Grenzwerte für Autos.

Italien

Italiens Premier will Rücktritt einreichen - Neue Mehrheit gesucht

21:17
Schweizer Filmpreis

Oscar-Anwärter "Schwesterlein" darf auch auf Quartz-Regen hoffen

21:00
Estland

Estland bekommt erstmals eine Regierungschefin

20:25
Ski alpin

Lizeroux hört nach dem Slalom in Schladming auf

19:17
USA

Biden kippt Trumps Transgender-Ausschluss aus US-Streitkräften

18:55
USA

Oberstes US-Gericht beendet Korruptionsklage gegen Ex-Präsident Trump

18:51
National League

Genf-Servettes Spiele dieser Woche verschoben

18:44
Super League

Jean-Pierre Nsame für zwei Spiele gesperrt

18:04
England

Engländer und Schotten laut Studie am häufigsten stark betrunken

17:29
Ski alpin

Thomas Dressen kann auf Start an der WM hoffen

17:26
Ski nordisch

Simon Ammann gibt in Willingen das Comeback

17:10
Frankreich

Konflikt mit Türkei: Athen kauft 18 Kampfjets von Frankreich

16:58
Russland

Kremlchef Putin kritisiert Nawalnys Film und Proteste in Russland

16:43
Deutschland

UN-Generalsekretär: Zukunft nach Corona muss klimafreundlich sein

16:37
Europa

Impfstoff-Streit: Von der Leyen telefoniert mit Astrazeneca-Chef

16:04
Grossbritannien

Prozess um Statuensturz im britischen Bristol geht ans Strafgericht

16:01
Cheops-Mission

Weltraumteleskop Cheops entdeckt mysteriöses Plantengespann

16:00
Medien

Onlinemarkt Ricardo der TX Group erzielt 2020 neue Rekordwerte

15:59
Elternzeit

Der Tessiner Grosse Rat stimmt zweiwöchiger Elternzeit zu

15:33
Ski alpin

Odermatts Formel: Gutes Gefühl, Glück und Tipps von Feuz

15:32
Umwelt

Erde verlor Billionen Tonnen Eis

15:10
Deutschland

Pal Dardai wieder Trainer von Hertha Berlin

15:05
Erdbeben

106 verspürte Erschütterungen im Erdbebenjahr 2020

14:55
Niederlande

Premier Rutte verurteilt Corona-Krawalle: Kriminelle Gewalt

14:44
Wetter

Schneefall hat zu erhöhten Radioaktivitäts-Messwerten geführt

14:42
Frankreich

Spekulationen um erneuten Corona-Lockdown in Frankreich

14:38
China

China verärgert: USA schicken Flugzeugträger ins Südchinesische Meer

14:34
Immobilien

Home Office treibt den Wandel in der Geschäftswelt voran

14:15
Handel

Brexit: Fast die Hälfte der Lkw verlässt Grossbritannien ohne Ware

13:56
Segeln

Vendée Globe erlebt ein spannendes Finale

13:42
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 4320 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

13:32
England

Chelsea entlässt Frank Lampard

12:43
England

Chelsea trennt sich von Trainer Frank Lampard

12:43
Coronavirus - Schweiz

Verwaltungsdelegation schränkt Zutritt zum Bundeshaus weiter ein

12:31
Grippe

Grippe bleibt dank Corona-Schutzmassnahmen bisher aus

12:16
Ski alpin

Odermatt verpasst zweiten Super-G-Sieg um zwölf Hundertstel

12:06
Löhne

Über drei Viertel der Führungskräfte 2021 ohne Lohnerhöhung

11:59
England

Der FC Liverpool und das schwierige erste Jahr nach dem Titel

11:56
Sprachen

Mehrsprachigkeit nimmt leicht zu - Mehr Ausländer möglicher Grund

11:31
Freihandel

Überparteiliches Komitee empfiehlt Ja zu Abkommen mit Indonesien

11:00
Israel

Bus bei Corona-Protesten in israelischer Stadt in Brand gesetzt

10:03
Finanzdienstleister

Mutmassliche Helfer von Ex-Wirecard-Manager Marsalek festgenommen

09:57
Detailhandel

Migros-Tochter Denner profitiert stark von Coronakrise

09:53
Tschechien

Ärger in Tschechien über verschärfte Testpflicht für Grenzgänger

09:51
Niederlande

Krawalle bei Protesten gegen Corona-Massnahmen in Niederlanden

09:30
Europa

EU-Aussenminister beraten über Reaktion auf Ereignisse in Russland

09:26
USA

Symbolik in Regenbogenfarben: Neuer Mode-Stil für das Weisse Haus

09:13
American Football

Tom Brady erreicht mit Tampa Bay die Super Bowl

07:27
American Football

Tom Brady führt Buccaneers in den Super Bowl

07:27
Coronavirus - Schweiz

Schwangere mit Zusatzrisiken sollen sich impfen lassen können

07:23
NHL

Tor von Fiala reicht Minnesota nicht zum Sieg

07:00
Basketball

Atlanta verliert ohne verletzten Capela

06:27
Weltwirtschaft

WEF-Gründer Schwab will Wirtschaft und Gesellschaft neu ausrichten

05:10
International

US-Medien: Biden erneuert Einreisestopp für Ausländer aus Europa

04:28
Mexiko

Mexikos Präsident an Covid-19 erkrankt

03:49
Weltwirtschaft

Corona-Pandemie droht soziale Ungleichheit zu verschärfen

01:50