Verheerender Waldbrand erreicht Gemeinden im Süden Kaliforniens

Die Waldbrände im Süden des US-Bundesstaats Kalifornien weiten sich weiter aus. Durch starke Winde angetrieben erreichte das sogenannte Bobcat-Feuer Juniper Hills und weitere umliegende Gemeinden im Antelope Valley nördlich von Los Angeles, wie örtliche Behörden am Samstag (Ortszeit) mitteilten.

Binnen eines Tages wuchs der Brand beim sogenannten Angeles National Forest von knapp 295 auf rund 379 Quadratkilometer an. Anwohner in betroffenen Gebieten seien aufgefordert worden, ihre Häuser zu verlassen. Gebäude seien beschädigt worden, weitere von den Flammen bedroht. Bessere Nachrichten gab es hingegen aus dem Norden Kaliforniens und den Bundesstaaten Oregon und Washington.

"Die Heftigkeit dieses Feuers war schockierend", sagte Anwohner Roland Pagan der "Los Angeles Times" über das Bobcat-Feuer. Mehr als 1600 Einsatzkräfte kämpften in dem Gebiet Behörden zufolge mit mehr als 200 Löschfahrzeugen und mehreren Hubschraubern gegen die Flammen. Dennoch ist das Feuer bislang nur zu etwa 15 Prozent unter Kontrolle. Der 80-jährige Pagan musste von einem nahe gelegenen Hügel mit einem Fernglas zusehen, wie die Flammen sein Heim in Juniper Hills innerhalb von nur 20 Minuten verschlangen. Neun Jahre habe er für den Bau des zweistöckigen Hauses gebraucht. "Ich stehe unter Schock", sagte Pagan. Das genaue Ausmass der Schäden müsse noch ermittelt werden, sagte ein Feuerwehrsprecher der "Los Angeles Times".

Im nahe gelegenen Nationalforst San Bernardino kam ein Feuerwehrmann am Donnerstag bei Löscharbeiten zum sogenannten El-Dorado-Feuer ums Leben, wie die örtlichen Behörden mitteilten. Damit erhöhte sich die Zahl der Todesopfer in Kalifornien auf 26. Das Feuer war Anfang September von einem Feuerwerkskörper bei einer "gender reveal party" ausgelöst worden. Bei diesen Feiern verraten werdende Eltern, ob ihr Kind ein Mädchen oder ein Junge ist. Das Feuer habe bislang eine Fläche von knapp 90 Quadratkilometern zerstört. Mehr als 1200 Feuerwehrleute und mehrere Löschhubschrauber waren im Einsatz. Bislang ist der Brand zu etwa 59 Prozent unter Kontrolle.

Seit Mitte August wüten an der US-Westküste Dutzende Feuer. Allein in Kalifornien kämpften rund 19 000 Einsatzkräfte gegen mehr als zwei Dutzend Grossbrände. Die Flammen zerstörten seit Mitte August mehr als 5800 Gebäude. Im Norden Kaliforniens gelang es Einsatzkräften zuletzt, mehrere durch Blitzeinschläge verursachte Grossbrände in der Region um San Francisco zu grossen Teilen einzudämmen. Entwarnung gibt es jedoch nicht: Zu Beginn der kommenden Woche erwarten Meteorologen in grossen Teilen Kaliforniens wieder wärmeres Wetter, was eine erhöhte Brandgefahr mit sich bringen könnte.

In Teilen der Westküstenstaaten Oregon und Washington halfen Regen und höhere Luftfeuchtigkeit am Wochenende den Feuerwehrleuten bei ihrer Arbeit gegen mehr als ein Dutzend Grossfeuer. Die dichten Rauchwolken, die weite Gebiete im Nordwesten der USA tagelang eingehüllt hatten, lösten sich zu grossen Teilen auf. Wegen des Regens und Winds warnten die Behörden in Oregon aber vor möglichen Erdrutschen. Dort starben demnach bislang neun Menschen im Zusammenhang mit den Waldbränden, fünf weitere gelten als vermisst. Knapp 3900 Quadratkilometer an Fläche und mehr als 3800 Gebäude fielen in dem Bundesstaat den Flammen zum Opfer.

Bundesstrafgericht

Bedingte Freiheitsstrafen für zwei IZRS-Vorstandsmitglieder

15:33
Umweltverschmutzung

Plastikmüll im Mittelmeer: 500 Frachtcontainer pro Tag

14:19
Banken

Postfinance will effizienter werden und baut Stellen ab

14:15
Rad

Keine positiven Corona-Tests bei der Vuelta

14:08
Motorrad

US-Motorrad-Ikone Harley-Davidson mit Gewinnsprung

14:03
Reiten

CSI Basel kann wegen Coronavirus nicht stattfinden

13:54
National League

EHC Biel in Quarantäne - keine Spiele in dieser Woche

13:41
Klima

Schweizer Klimaseniorinnen kündigen in Strassburg Klimaklage an

13:31
Luftverkehr

Swiss zahlt Manager-Boni für 2019 aus

13:29
Belarus

Belarus-Protest: Innenministerium spricht von rund 600 Festnahmen

13:07
Philippinen

Taifun "Molave" fegt über Philippinen - Vietnam bereitet sich vor

13:02
Konsumgüter

3M verdient mehr als erwartet - Geschäft mit Masken boomt

12:33
Parteien

Mehrheit der CVP-Mitglieder für neuen Namen "Die Mitte"

12:29
China

USA und Indien unterzeichnen Verteidigungsabkommen

12:28
Grossbritannien

Weltrekord-Versuch: Brite springt ohne Fallschirm aus Hubschrauber

12:25
Industrie

General Electric will in der Schweiz weitere rund 80 Jobs streichen

12:12
Industrie

General Electric will laut Gewerkschaften weitere 84 Jobs streichen

12:12
Coronavirus - Schweiz

5949 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet

12:03
Kantonale Wahlen BS

Basler Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann zieht sich zurück

11:50
Kantonale Wahlen BS

Elisabeth Ackermann verzichtet auf zweiten Wahlgang

11:50
Armut im Alter

Armut im Alter für die meisten dank Reserven kein Problem

11:50
Armut im Alter

Armut im Alter für die meisten dank Sparsamkeit kein Problem

11:50
Sicherheit

Terrorgefahr im Innern - USA-China-Konflikt international

11:00
Coronavirus - Tourismus

Tourismus droht 2020 über 10 Milliarden Franken Umsatzverlust

10:07
Gesundheit

Ein niedriger Sozialstatus ist extrem gesundheitsgefährdend

10:05
Armenien

Neue Kämpfe im Konflikt um Berg-Karabach

10:01
Kulturförderung

Pro Helvetia festigt kulturellen Dialog mit Südamerika

10:00
Coronavirus - Schweiz

Ein grosser Teil der Gastrobetriebe dürfte Anfang 2021 schliessen

09:57
Italien

Ausschreitungen bei Protesten gegen Corona-Massnahmen in Italien

09:49
Pakistan

Bombe in Koranschule in Pakistan - Viele Opfer

09:47
Kinderschutz

Kinderschutz Schweiz prangert Gewalt in der Erziehung an

09:36
Zugunfall

RhB-Zug fährt gegen Steinblöcke: Lokomotivführerin verletzt

09:35
Sozialhilfe

Leichter Rückgang der Sozialhilfefälle in der Schweiz

09:30
Klima

Vor 55 Millionen Jahren war die Welt dampfend heiss

09:09
Öl

Ölkonzern BP fährt erneut Verlust ein

09:01
Gewinnspiele

Wie gewonnen, so zerronnen: Berner Lottospieler holt Geld nicht ab

08:57
Schokolade

Schweizer Schokoladeindustrie brechen wegen Coronakrise Umsätze weg

08:25
Bauindustrie

Baukonzern Implenia plant Umbau und Entlassungen

07:42
Pharma

Novartis bekommt Covid-19-Pandemie weiter zu spüren

07:27
Messen

MCH und Aktionäre einigen sich in Sachen Murdoch

07:22
Pharma

Novartis schreibt im dritten Quartal etwas weniger Gewinn

07:18
Bauindustrie

Baukonzern Implenia plant rund 750 Entlassungen

07:15
Messen

MCH und Aktionäre einigen sich zu Einstieg von James Murdoch

07:11
Champions League

Real Madrid bei Gladbach gefordert

06:45
Tierwelt

Social Distancing im Tierreich: Auch Fledermäuse halten Abstand

06:36
EM-Qualifikation

Schweizer Frauen gastieren in der EM-Qualifikation in Rumänien

05:55
Coronavirus - Schweiz

Chef von Avenir Suisse ruft liberale Werte in Erinnerung

05:44
Versicherungen

AIG-Versicherungskonzern will sich aufspalten

05:24
USA

Trump: Werde Wahl nur bei "massivem Wahlbetrug" verlieren

04:46
Bolivien

Berichte: Haftbefehl gegen Boliviens Ex-Staatschef Morales aufgehoben

03:39
USA

US-Senat bringt Barrett ins Oberste Gericht

01:21
Luxusgüter

Tiffany - Haben grünes Licht von EU für Übernahme durch LVMH

00:34
Italien

Trotz zwei Toren von Ibrahimovic gibt Milan erstmals Punkte ab

22:50
Deutschland

Leverkusen siegt dank Lucas Alario

22:30
USA

New York: Schlangen bei früher Stimmabgabe - Verbesserungen gefordert

21:41
Brasilien

Brasiliens Ex-Präsident Lula wird 75: "Ich mache weiter Politik"

21:19
Grossbritannien

Prinz Harry: Erst durch Meghan über unbewusste Vorurteile gelernt

21:12
Dänemark

Erstmals mehr als 1000 Corona-Neuinfektionen in Dänemark

21:06
Super League

Auch Lausanne - Vaduz verschoben

17:58
National League

Der offene Brief der National League an die Politik

17:19
Coronavirus - Schweiz

Tessiner Regierung verfügt Maskenpflicht im Freien

16:52
Bayern

Nürnberg sagt weltberühmten Christkindlesmarkt ab

16:29
Wetter

Wintereinbruch in den höheren Lagen

16:29