Trump greift China vor den UN scharf an - Sorge vor "Kaltem Krieg"

Sechs Wochen vor der US-Wahl hat der amerikanische Präsident Donald Trump mit scharfen Angriffen auf China Sorgen vor einer weiteren Eskalation des Konflikts der beiden grössten Volkswirtschaften geschürt.

Trump nutzte seine Videoansprache bei der UN-Generaldebatte in New York am Dienstag für scharfe Angriffe auf Peking. "Wir müssen die Nation zur Rechenschaft ziehen, die diese Seuche auf die Welt losgelassen hat - China", sagte Trump in Anspielung auf Covid-19 bei seiner Videobotschaft an die UN-Vollversammlung am Dienstag. Die Regierung in Peking habe die weltweite Ausbreitung des "China-Virus" nicht gestoppt.

"Die chinesische Regierung und die Weltgesundheitsorganisation - die praktisch von China kontrolliert wird - haben fälschlicherweise erklärt, dass es keine Beweise für eine Übertragung von Mensch zu Mensch gäbe", sagte der US-Präsident weiter. Er forderte: "Die Vereinten Nationen müssen China für dessen Handlungen zur Rechenschaft ziehen."

In den vergangenen Monaten hatten sich die Beziehungen zwischen den USA und China auch wegen der Corona-Pandemie massiv verschlechtert. Der Konflikt berührt mittlerweile fast jeden Aspekt der Beziehungen zwischen den beiden Grossmächten. Nach Strafzöllen ist Washington dazu übergegangen, harte politische Sanktionen zu verhängen. Zuletzt hatte auch der Streit um die populäre chinesische App Tiktok für Aufsehen gesorgt.

Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping wies in seiner - ebenfalls vorab aufgezeichneten - Videobotschaft, die kurz nach dem Trump-Video übertragen wurde, Vorwürfe wegen Chinas Umgang mit dem Coronavirus zurück. "Alle Versuche, zu politisieren oder zu brandmarken, sollten vermieden werden", so Xi. Vielmehr sollte die Welt solidarisch im Kampf gegen die Pandemie zusammenstehen. "Covid-19 erinnert uns daran, dass wir in einem miteinander verbundenen globalen Dorf mit gemeinsamen Interessen leben."

Der chinesische Präsident zeigte sich zuversichtlich, dass die Pandemie bewältigt werden könne. "Wir werden die Schlacht gewinnen." Er beteuerte, dass China "umfassende Bemühungen unternommen hat, um die Verbreitung des Virus zu stoppen". Er plädierte auch für den Zusammenhalt des multilateralen Handelssystems. "Wir sollen uns gegen Unilateralismus und Protektionismus aussprechen", sagte Xi Jinping, ohne die USA oder US-Präsident Donald Trump direkt zu nennen.

Trump lobte sein Krisenmanagement in der Pandemie. In den USA habe Covid-19 zur grössten Mobilisierung seit dem Zweiten Weltkrieg geführt. Der US-Präsident kündigte an: "Wir werden einen Impfstoff verteilen, wir werden das Virus besiegen, wir werden die Pandemie beenden, und wir werden in eine neue Ära von beispiellosem Wohlstand, Zusammenarbeit und Frieden eintreten." Seit Beginn der Corona-Pandemie sind in den USA inzwischen mehr als 200 000 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus gestorben.

Ausserdem unterstrich Trump die Bemühungen seiner Regierung für den Frieden. "Amerika erfüllt sein Schicksal als Friedensstifter, aber es ist Frieden durch Stärke." Dabei hob er den Durchbruch bei den Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie Bahrain hervor. Israel und die beiden arabischen Staaten haben unter Vermittlung Trumps die Normalisierung ihrer Beziehungen vereinbart - eine Lösung im Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern ist deshalb aber aus Sicht vieler Beobachter nicht näher gerückt.

Auch habe man ein "Friedensabkommen zwischen Serbien und dem Kosovo" erreicht, sagte der US-Präsident. Tatsächlich haben Serbien und der Kosovo unter Vermittlung des Weissen Hauses eine Normalisierung ihrer wirtschaftlichen Beziehungen vereinbart, nicht aber ein Friedensabkommen. Trump zufolge sind die USA militärisch "stärker als je zuvor, unsere Waffen sind auf einem fortgeschrittenen Niveau, wie wir es nie zuvor hatten." Trump fügte hinzu: "Ich bete nur zu Gott, dass wir sie niemals einsetzen müssen."

Zum Auftakt der Generaldebatte am Dienstag hatte UN-Chef António Guterres vor einem "Kalten Krieg" zwischen den USA und China gewarnt. "Wir bewegen uns in eine sehr gefährliche Richtung. Unsere Welt kann sich keine Zukunft leisten, in der die beiden grössten Volkswirtschaften die Erde spalten", sagte Guterres. Dies würde eine technologische und wirtschaftliche Kluft entstehen lassen, die sich zu einer militärischen Kluft ausweiten könnte.

Vor dem Hintergrund der Coronavirus-Pandemie findet die 75. Generaldebatte der UN-Vollversammlung in diesem Jahr grösstenteils virtuell statt. Die Vertreter aller 193 Mitgliedstaaten - darunter weit mehr als 150 Staats- und Regierungschefs - sprechen nicht wie sonst live im UN-Hauptquartier in New York. Ihre Reden wurden in diesem Jahr vorab per Video aufgezeichnet. In der Halle der Vollversammlung ist jedes Land nur mit einem örtlichen Diplomaten vertreten. Deutschland wird von Aussenminister Heiko Maas (SPD) voraussichtlich erst am letzten Tag der Generaldebatte, dem 29. September, vertreten.

Nationale League

ZSC Lions kehren zum Siegen zurück

22:11
Auszeichnung

Elternpaar für Engagement gegen Cybermobbing ausgezeichnet

21:00
Swiss Indoors

Dank früher Absage mittlere Katastrophe verhindert

20:45
ATP Wien

Novak Djokovics zweithöchste Niederlage

19:47
USA

Endspurt des Wahlkampfs: Trump will auf 14 Veranstaltungen sprechen

19:07
Berlin

Geiger Daniel Hope nimmt Wohnzimmerkonzerte wieder auf

19:04
Italien

Neue Höchstmarke: Mehr als 30.000 Corona-Neuinfektionen in Italien

19:02
Polen

"Mein Körper, meine Wahl" - Polen wehren sich gegen Abtreibungsverbot

18:57
Nationalratspräsidium

Moret erhält vorzeitige Standing Ovations für ihr Präsidialjahr

18:01
Vuelta

Roglic nach Etappensieg neu in Rot

17:32
Vuelta

Dritter Etappensieg von Roglic

17:32
Coronavirus - Schweiz

Spitäler und Gesundheitspersonal geraten immer mehr unter Druck

16:25
Lobbying

Nationalrat verwirft neue Lobbying-Regeln in Gesamtabstimmung

16:14
Prozesse

Berner Obergericht verurteilt "Rickli-Rapper" wegen Verleumdung

15:06
Deutschland

Sebastian Koch packt nach selbstverordneter Pause neue Dreh-Lust

14:58
Nachhaltigkeit

Software hilft Architekten, alte Materialien wiederzuverwerten

14:52
Super League

Auch Servette und Lugano vom Coronavirus gebremst

14:49
Frankreich

Karikaturenstreit: Tausende Palästinenser demonstrieren gegen Macron

14:42
Neue Ausstellung

Lenzburger Stapferhaus: "Geschlecht. Jetzt entdecken"

14:40
Thailand

"Laufsteg des Volkes": Modenschau gegen die Monarchie in Bangkok

14:32
Deutschland

Deutsche Rüstungsgüter über Umwege nach Saudi-Arabien geliefert

14:24
USA

"Keine Musik im Weissen Haus" - Wie Popstars Trump loswerden wollen

14:21
Swiss League

Auch in der Swiss League wird weiter gespielt

14:12
Griechenland

Erdbeben der Stärke 6,6 erschüttert West-Türkei

14:12
Bundesstrafgericht

Valcke im Fifa-Prozess verurteilt - PSG-Präsident freigesprochen

14:09
Bundesstrafgericht

Fifa-Prozess: Freispruch für Valcke und Mitangeklagte

14:09
Öl

Ölkonzern Exxon mit tiefroten Zahlen im dritten Quartal

13:53
Tierwelt

Verschollenes Chamäleon nach über 100 Jahren wiederentdeckt

13:39
National League

Drei weitere Teams in Quarantäne - zwei Spiele von heute abgesagt

13:14
National League

Auch die SCL Tigers in Quarantäne

13:14
Elektronik

Elektronik auf beliebige Unterlagen drucken - Empa arbeitet daran

13:06
Polizeieinsatz

"Geschenk für Präsident Macron" löst Polizeieinsatz in Zürich aus

13:05
Polizeieinsatz

Verdächtiger Sack vor französischem Konsulat in Zürich harmlos

13:05
Polizeieinsatz

Verdächtiger Gegenstand vor französischem Konsulat in Zürich

13:05
Einkaufstourismus

Nationalrat will strengere Regeln für Einkaufstouristen schaffen

12:55
Italien

Corona-Sperren: Italiens Kulturszene protestiert gegen Stillstand

12:51
Coronavirus - Schweiz

Gesundheitsbehörde meldet 2037 Covid-19-Todesfälle

12:29
Neuseeland

Neuseeländer stimmen für Legalisierung der Sterbehilfe

12:28
Brasilien

Spontanes Fest adé: Rio sagt wegen Corona seinen Strassenkarneval ab

12:17
Türkei

Ehemaliger türkischer Ministerpräsident Yilmaz gestorben

12:13
Coronavirus - Schweiz

2037 Covid-19-Tote inzwischen beim BAG gemeldet

12:11
Montenegro

Kirchenführer aus Montenegro an Corona-Erkrankung gestorben

12:11
Medizin

Randen-Peptid gegen Alzheimer und Multiple Sklerose

11:50
Konjunktur

Wirtschaft der Eurozone wächst nach Corona-Einbruch stark

11:41
Drogen

Drogenschmuggler mit breitem "Sortiment" am Flughafen geschnappt

11:20
Medikamente

Preissenkung bei über 300 Medikamenten - Spareffekt 60 Millionen

11:02
Raumfahrt

"Der vergessene dritte Astronaut": Michael Collins wird 90

11:00
Tabakprodukte

Parlament im Grundsatz für Besteuerung von E-Zigaretten

10:43
Coronavirus - Jura

Jura verhängt wegen Corona-Krise kantonalen Ausnahmezustand

10:34
Luftfahrt

Corona-Krise reisst Air France-KLM und British Airways ins Minus

10:24
Uno-Sicherheitsrat

Schweiz präsentiert in New York Kandidatur für Uno-Sicherheitsrat

10:00
Coronavirus - Schweiz

Obwalden lässt nur noch Veranstaltungen mit maximal 30 Personen zu

09:52
Formel 1

Alfa Romeo auch nächste Saison mit Räikkönen und Giovinazzi

09:24
Gesundheit

Viele Schritte verlängern nachweislich das Leben

08:57
Personentransport

Flixbus stellt Betrieb im November vorübergehend ein

08:29
Telekommunikation

Sunrise: Weko winkt Übernahme durch Liberty ohne Auflagen durch

08:06
Nationalbank

SNB erzielt in ersten neun Monaten Gewinn von 15,1 Milliarden

07:54
Versicherungen

Swiss Re nach neun Monaten mit Verlust von 691 Millionen Dollar

07:48
Baustoffe

LafargeHolcim steigert Betriebsgewinn trotz Umsatzrückgang

07:09
Biotechnologie

Biotech zwecks Leistungssteigerung in künftigen Kriegen

06:43
Raumfahrt

US-Raumsonde sichert Gesteinsproben von Asteroid Bennu

06:27
Europa

Ermittler suchen mögliche Komplizen des Angreifers von Nizza

06:02
Coronavirus

Berset: "Wir müssen regional differenzierter handeln"

05:37
Europa

Corona: Europäer setzen auf Testen und Warnen - und neue Lockdowns

05:17
USA

Pandemie-Thriller "Songbird": Produzent Bay stellt Trailer vor

04:14
USA

Michael Jacksons Tochter Paris veröffentlicht erste Single

03:38
USA

Biden will Task Force für Familien-Zusammenführungen einsetzen

02:21
Deutschland

Regisseur Marc Forster setzt "Wunder"-Serie fort

01:58
Coronavirus

WHO warnt vor negativen Nebeneffekten von Corona-Lockwdowns

01:43
USA

Johansson und Jost feiern kleine Hochzeit nach Corona-Regeln

01:33
USA

Walmart räumt vor US-Wahl Waffen und Munition aus den Regalen

00:00
Europa League

Ein Tor, ein Punkt für bescheidenes YB bei Cluj

23:04