Pro Helvetia festigt kulturellen Dialog mit Südamerika

Die Kulturstiftung Pro Helvetia baut den kulturellen Dialog mit dem Ausland aus. Die Kulturförderinstitution des Bundes eröffnet in Südamerika eine Aussenstelle und erweitert so ihr Netzwerk auf weltweit sieben Regionen.

Mit der neuen Aussenstelle in Südamerika sollen künstlerische und kulturelle Partnerschaften gestärkt werden: in den darstellenden, visuellen und interdisziplinären Künsten sowie in den Bereichen Musik, Literatur, Design und interaktive Medien, wie Pro Helvetia am Dienstag mitteilte. Die neue Aussenstelle wird ihren Sitz in Santiago de Chile haben und weitere Standorte im brasilianischen São Paulo, in Buenos Aires in Argentinien sowie im kolumbianischen Bogotá.

Lokale Mitarbeitende

Für die vier Standorte wurden lokale Mitarbeitende angestellt, die mit ihren regionalen und lokalen Beziehungen den Kulturschaffenden aus der Schweiz zu Partnerschaften in Südamerika verhelfen sollen. Eröffnet wird die neue Aussenstelle im kommenden Jahr, "in den ersten Monaten 2021", sagt Pro Helvetia-Direktor Philippe Bischof gegenüber Keystone-SDA.

In der neuen Aussenstelle, wie generell in der Präsenz im Ausland, sieht Bischof eine Chance in doppelter Hinsicht. "Wir können die Schweiz mit ihrer kulturellen Vielfalt und mit unseren kulturellen Werten im Ausland präsentieren." Und: "Künstlerinnen und Künstlern aus der kleinflächigen Schweiz eröffnet unsere weltweite Präsenz zusätzliche Einnahmequellen sowie wichtige Karrieremöglichkeiten."

Dabei, so betont Bischof, gehe es Pro Helvetia "keinesfalls" darum, etwa den südamerikanischen Ländern ungefragt schweizerisches Kulturschaffen vorzusetzen. "Wir reagieren auf Interesse aus dem Ausland und auf Gesuche seitens der Kulturschaffenden." Voraussetzung ist also, dass eine Institution im Ausland eine Schweizer Künstlerin einlädt und diese dann bei Pro Helvetia um finanzielle Unterstützung nachsucht.

In politisch instabilen Ländern

Zudem betont Bischof gerade vor dem Hintergrund der Präsenz in politisch und kulturell instabilen Ländern die Unabhängigkeit der Förderinstitution des Bundes. "Pro Helvetia steht für freien Kulturaustausch", mit Berührungspunkten zum Bundesamt für Kultur (BAK) und zum Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Dabei stehe das BAK für die ministerielle Ebene und Pro Helvetia für die Projekt- und Austauschebene, auf der regelmässig mit dem EDA, "das heisst mit den Botschaften und mit Präsenz Schweiz" die Aktivitäten abgestimmt würden. "Aber", so Bischof, "wir sind kein politischer Akteur, sondern Kulturförderer." Folglich würde sich Pro Helvetia nicht zur Aussenpolitik äussern und auch das EDA keine Aussenpolitik über Pro Helvetia betreiben, so Bischof.

Die Schweizer Kulturstiftung ist neben der künftigen Präsenz in Südamerika im arabischen Raum vertreten mit einer Aussenstelle in Kairo, zudem in Johannesburg für das südliche Afrika, in Moskau für Russland, in New Delhi für Südasien, in Shanghai für China sowie in Paris für den französischsprachigen Raum.

Schweiz und Ausland sind eine Welt

Dabei gibt Pro Helvetia rund zwei Drittel seines Budgets für die Förderung von Schweizer Kunst und Kultur im Ausland aus, wobei "das Geld an Schweizer Kulturschaffende für deren Projekte und Residenzen im Ausland vergeben wird", sagt Bischof. Allein 2019 hat die Stiftung 4500 Projekte in 120 Ländern gefördert. In die Kulturförderung im Inland fliesst etwa ein Drittel des Budgets, womit im letzten Jahr 1611 Projekte in 228 Schweizer Gemeinden unterstützt wurden. "Dabei trennen wir die beiden Welten nicht. Denn im Inland wird häufig entwickelt, was künftig im Ausland präsentiert wird", sagt Bischof und führt als Beispiel ein literarisches Werk eines Schweizer Autors an, das in verschiedene Sprachen übersetzt werde, um dann im Ausland gelesen zu werden.

Mit der neuen Aussenstelle wird im Übrigen ein Programm fest etabliert, das bereits seit 2017 besteht: "Coincidencia - Kulturaustausch Schweiz - Südamerika" war im Rahmen der Kulturbotschaft 2016-2020 ins Leben gerufen worden, um den Kulturaustausch zu stärken. Dieses Programm war auf vier Jahre begrenzt und wird nun in die ständige Aussenstelle überführt.

Israel

Netanjahu begrüsst Reisende aus Emiraten

13:04
Deutschland

Merkel stimmt auf Beschränkungen bis Januar ein

12:45
Katastrophen

Strommangel, Pandemie und Mobilfunk-Ausfall als grösste Risiken

12:36
Deutschland

AfD stellt sich quer - Bundesparteitag in Corona-Zeiten

12:33
Coronavirus - Schweiz

4509 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet

12:06
Frankreich

Justiz ermittelt gegen vier weitere Verdächtige nach Mord an Lehrer

12:05
Black Friday 2020

Post setzt wegen Black Friday-Paketflut auf zusätzliche Angestellte

11:37
Post

Konzerngewinn der Schweizerischen Post sinkt markant

11:32
Ski alpin

Lara Gut-Behrami Schnellste in der Qualifikation

11:28
Bergunfall

Deutscher stirbt in der Berninagruppe bei 300 Meter-Absturz

11:12
Alkohol

Neue App erspart die Rechnerei bei Alkoholverkauf an Junge

11:11
Neue Ausstellung

Jean Starobinski: Online-Ausstellung vermittelt Werk und Denken

11:00
Tierschutz

Straftaten an Tieren häufiger untersucht und sanktioniert

11:00
Coronavirus - Schweiz

Ein Viertel weniger Corona-Neuinfektionen innert Wochenfrist

10:58
Verkehrsunfall

16-Jähriger stirbt bei Unfall bei Schwarzsee FR

10:56
USA

Mehr als 2200 Corona-Tote an einem Tag in den USA

10:45
Möbelhandel

Petition für mehr Transparenz bei Holz für Ikea-Möbel eingereicht

10:18
Ornithologie

Birdlife Schweiz kürt den Steinkauz zum Vogel des Jahres 2021

09:41
Kryptowährung

Bitcoin scheitert an Rekordhoch und bricht ein

09:41
Medien

US-Konzern Walt Disney entlässt 32'000 Mitarbeiter

09:23
Arbeitsmarkt

Basel laut Umfrage beliebteste Schweizer Stadt unter Expats

09:19
Geologie

Alpen wachsen mancherorts 80 Zentimeter pro Jahrtausend

09:15
Südkorea

Corona-Infektionen in Südkorea weiter auf dem Vormarsch

09:04
International

Nach Macrons Kritik: Experten legen Nato brisante Vorschläge vor

09:02
Arbeitsmarkt

Erneuter Rückgang der Gesamtbeschäftigung im dritten Quartal

09:01
Telekom

Salt mit etwas weniger Umsatz und Betriebsgewinn nach 9 Monaten

08:58
Australien

Australierin kommt nach 800 Tagen Haft im Iran frei

08:58
Black Friday 2020

Rabattschlachten wie Black Friday bergen Schuldenrisiko

08:08
Paläontologie

Fossiler Kot gibt Einblick in Leben von Tieren vor Millionen Jahren

07:47
Banken

Banken setzen vermehrt auf Beratung übers Internet

07:02
Arbeitsmarkt

Nachfrage nach Fachkräften seit Corona-Ausbruch gesunken

06:57
Europa League

YB kann in Sofia weiteren Schritt Richtung K.o.-Phase machen

05:30
USA

Biden ruft zur Einheit im Kampf gegen Corona auf

05:02
Informationstechnologie

Weiterer Fristenaufschub für Tiktok in den USA

05:01
Weltbank

Ex-Weltbank-Präsident Wolfensohn gestorben

01:36
Coronavirus - Schweiz

Greenpeace-Petition fordert zertifizierte Stoffmasken

00:00
Deutschland

Deutschland im Corona-Winter: Retten strenge Regeln das Fest?

23:30
Argentinien

Auf dem Platz genial, im Leben oft gescheitert

22:56
Champions League

Embolo krönt Leistung mit Fallrückzieher-Tor

21:25
Justiz

Tötungsdelikt von Frutigen: Verurteilter Mann stirbt im Gefängnis

21:04
Basel - Lausanne 2:1

Routiniers bringen FCB zurück in die Spur

20:34
Türkei

Türkei veröffentlicht nach Monaten erstmals vollständige Fallzahlen

20:12
Sion - Servette 2:0

Zwei Kopfballtore für den ersten Sittener Sieg

20:10
Grossbritannien

Grossbritannien meldet knapp 700 Corona-Tote innerhalb eines Tages

19:26
Medien

RSI: Externe Stelle soll Belästigungsvorwürfe untersuchen

18:47
Belarus

Verfolgte und Verletzte in Belarus erhalten finanzielle Hilfe

18:44
Nations League

Die UEFA spricht der Schweiz den Forfaitsieg zu

18:19
Argentinien

Mit 60 Jahren: Diego Maradona stirbt an Herzinfarkt

17:53
Altersvorsorge

Reform der 2. Säule: Bundesrat setzt auf Sozialpartner-Vorschlag

17:15
USA

Bidens Abkehr von der Ära Trump: "Amerika ist zurück"

17:08
Genetik

Forschende entschlüsseln die Vielfalt des Weizens

17:00
Schweiz - Coronavirus

Restaurants dürfen in der Romandie am 10. Dezember wieder öffnen

16:20
Medien

Bertelsmann baut mit US-Zukauf Position auf Buchmarkt aus

16:07
Thailand

Neue Grossdemonstration in Bangkok

15:45
Deutschland

Merkel und Regierungschefs beraten über Corona-Kurs für Dezember

15:38
Arbeitsmarkt

Zahl neuer Anträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA wächst erneut

15:13
Prozess

Grossmutter getötet und enthauptet - Täter ist schuldunfähig

14:57
Coronavirus - Musik

Sinfonieorchester und Theater Basel spielen vor 15 Leuten

14:22
Motorrad

Aegerter bleibt wie erwartet in der MotoE

14:18
Bundesanwaltschaft

Gerichtskommission vertagt Nachfolge-Wahl von Bundesanwalt Lauber

13:49
Gleichstellung

Bundesrat will 40 Prozent Frauen in Leitung bundesnaher Betriebe

13:49
Indien

Zehntausende in Indien wegen Wirbelsturms in Notunterkünften

13:38
Deutschland

Entschädigung für homosexuelle Soldaten in Deutschland

13:34