Schliessung von Primarschulen beschneidet Bildungsgerechtigkeit

Zürcher Forscher haben die pandemiebedingten Folgen der Schliessung der Primar- und Sekundarschulen im Frühling anhand von Daten untersucht. Demnach halbierte sich der Lernfortschritt der jüngeren Schüler und die Unterschiede zwischen den Kindern nahmen deutlich zu.

Was macht es mit Kindern und Jugendlichen, wenn sie wochenlang nicht zur Schule gehen und stattdessen zu Hause büffeln? Bisher spekulierten Fachleute darüber etwa anhand von Beobachtungen während Schulschliessungen wegen Unwettern, Kriegen oder den Sommerferien.

Wissenschaftler der Universität Zürich (UZH) liefern nun Daten, wie sich die Schulschliessungen während der Corona-Pandemie auf Kinder auswirkten. Sie analysierten die Lernkurven von mehr als 20'000 Grund- und Sekundarschülern aus der Deutschschweiz in Deutsch und Mathematik unmittelbar vor und während der Schulschliessungen im März und April.

Die Wochen während des Unterrichts zu Hause wirkten sich demnach nicht auf die Lernfortschritte und deren Unterschiede zwischen den Sekundarschülerinnen und -schülern aus. Demgegenüber halbierte sich der Lernfortschritt bei Primarschülern. "Das allein ist bildungspolitisch bereits von höchster Relevanz", sagte der UZH-Entwicklungspyschologe Martin Tomasik im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Bildungsgerechtigkeit aufrechterhalten

Noch viel erschütternder sei jedoch die Erkenntnis, dass die Lerngeschwindigkeiten bei Primarschülern während den Schulschliessungen deutlich auseinander drifteten. Davor stiegen die individuellen Lernkurven etwa im selben Tempo an. Unterschiede zwischen Mädchen und Knaben oder fremdsprachigen Kindern und Kindern mit Muttersprache Deutsch stellten die Forschenden keine fest. Ihre Studie wird im Fachmagazin "International Journal of Psychology"erscheinen.

"Primarschulen zu schliessen ist aus unserer Sicht mit Blick auf die Bildungsgerechtigkeit nicht vertretbar", sagte der Entwicklungspsychologe. Während die aktuelle Studie zwar keine nachhaltigen Effekte des Lockdowns zeige, wiesen andere darauf hin, dass sich die Nachteile für die Kinder auch im späteren Leben manifestieren und sich später etwa aufs Einkommen niederschlugen.

Augenmerk auf sozial schwächer gestellte Kinder

Wieso die Heterogenität bei Primarschülern dermassen stark zugenommen hatte, darüber lasse sich nur spekulieren, sagte Tomasik. Denn aus datenschutzrechtlichen Gründen liefert die Studie keine Informationen zum sozioökonomischen Status der Kinder. Dennoch wäre es gut möglich, dass Kinder aus bildungsnahen Haushalten eher zu Hause unterstützt wurden oder zumindest einen genügend grossen und ruhigen Arbeitsplatz für den Fernunterricht zur Verfügung hatten.

Für den Fall, dass Schulschliessungen im Zuge der Corona-Pandemie wieder unumgänglich werden würden, plädiert der Forscher dafür, wenigstens die sozial schwächer gestellten Primarschülerinnen und -schüler in kleinen Gruppen in Schulzimmern unterrichten.

Parallele zur Weltwirtschaftskrise 1930

Die Unterschiede zwischen Primar- und Sekundarschülern erklärt sich Tomasik unter anderem damit, dass Jugendliche reifer seien als Kinder und ihnen das selbstständige Lernen leichter falle. Ebenfalls eine Rolle gespielt habe die Fähigkeit, mit digitalen Geräten umzugehen.

Und er zieht eine Parallele zu einer Studie von vor fast hundert Jahren: Während der Weltwirtschaftskrise 1930 zeigte sich, dass Kinder besonders darunter litten, wenn ihre Eltern im Zuge der Krise die Arbeit verloren, zur Flasche griffen oder gewalttätig wurden. Jugendliche hingegen seien selbstständiger geworden und hätten mit Nebenverdiensten das Familieneinkommen aufgebessert - und dadurch sogar in ihrer Entwicklung profitiert von der Krise.

In einem Bericht wiesen die Vereinten Nationen (Uno) und die Weltbank auf die negativen Auswirkungen des Lockdowns im Frühjahr auf die Bildung von Kindern hin - vor allem in ärmeren Ländern. Sie sprachen sich für eine Beibehaltung des Schulbetriebs während der Pandemie aus, trotz der Infektionsrisiken. Der Bundesrat erlaubte am Mittwoch den Präsenzunterricht an Schulen, ausgenommen den Hochschulen, fortzuführen.

Coronavirus - Schweiz

Sommaruga spricht mit Conte über Lage der Skistationen

21:44
Niederlande

Streit in den Niederlanden um Verkaufsaktion "Black Friday"

21:31
Baden-Württemberg

CDU-Politiker Nopper neuer Oberbürgermeister von Stuttgart

21:23
Super League

Lausannes neue Geschichte beginnt mit einem 0:3

21:10
Nahost

Cassis ruft im Nahen Osten zur Wiederaufnahme von Verhandlungen auf

20:14
USA

Behörde: Rätselhafter Metall-Monolith in Utah wieder verschwunden

18:36
USA

Erstes TV-Interview seit Wahl: Trump klagt über angeblichen Betrug

18:33
Kommunale Wahlen

Rotgrün holt vier von fünf Sitzen - CVP bleibt in Stadtregierung

18:31
Kommunale Wahlen

Amtsinhaber von Graffenried gewinnt Berner Stadtpräsidentenwahl

18:31
Lugano - Basel 1:0

Basel verliert durch einen späten Treffer

18:24
Lausanne - Young Boys 0:3

YB vermiest Lausanne die Premiere im neuen Stadion

18:23
Formel 1

Hamilton nach dem Schock unangetastet

18:18
Kriegsmaterial

Parmelin: "Es ging nicht um Moral, sondern um Sozialwerke und KMU"

17:33
Konzernverantwortung

Keller-Sutter: "Initianten stehen nicht mit leeren Händen da"

17:12
Italien

"Open-Arms"-Rettungsschiff verlässt Quarantäne - neue Fahrt aufs Meer

16:13
Belarus

Mehr als 100 Festnahmen bei neuem Sonntagsprotest in Belarus

15:49
Super League

Young Boys wochenlang ohne Lustenberger

15:48
Formel 1

Schwerer, glimpflich abgelaufener Unfall von Grosjean

15:40
Kantonale Abstimmungen BS

Basel-Stadt segnet 115-Millionen-Kredit für neues Hafenbecken ab

15:36
Österreich

Wien beginnt Corona-Massentests am 4. Dezember

15:32
Kommunale Wahlen

Maria Pappa (SP) gewinnt Stadtpräsidium von St. Gallen

15:10
Kommunale Wahlen

Maria Pappa (SP) gewinnt Stadtpräsidium

15:10
Indien

Trotz Smog und Corona: Halbmarathon in Neu Delhi

14:46
Eritrea

Sieg in Tigray? - Äthiopien erklärt Offensive für beendet

14:40
Italien

Überschwemmungen auf Sardinien - Hunderte Einsätze für Rettungskräfte

14:38
Tiere

Jungschwan in Angelschnur verheddert - Rettungsaktion erfolgreich

14:36
Kantonale Wahlen BS

Rot-Grün verliert Regierungsmehrheit in Basel-Stadt

14:35
Langlauf

Cologna gerade noch in den Weltcup-Punkterängen

14:05
Konzernverantwortung

Konzernverantwortungsinitiative scheitert am Ständemehr

13:43
Kantonale Abstimmung UR

Urner Regierung erhält infolge der Coronakrise Notrechtskompetenzen

13:43
Kantonale Abstimmung GE

Genf erlaubt Behinderten politische Mitsprache

13:07
Kantonale Abstimmung SO

Solothurner Stimmvolk stimmt umstrittenem Polizeigesetz klar zu

13:05
Konzernverantwortung

Konzernverantwortungsinitiative könnte am Ständemehr scheitern

12:47
Verkehrsunfall

21-Jähriger verwechselt Brems- und Gaspedal - Fahrt endet in Laden

12:35
Eidg. Abstimmungen

58 Prozent Nein zu Kriegsgeschäfte-Initiative - 50/50 bei KVI

12:34
Iran

Anschlag bringt Ruhani in Zwickmühle zwischen Rache und Diplomatie

12:33
Kriegsmaterial

Kriegsgeschäfte-Initiative scheitert am Volks- und Ständemehr

12:03
Kriegsmaterial

Hochrechnung: 58 Prozent Nein zu Kriegsgeschäfte-Initiative

12:03
Kriegsmaterial

Stimmvolk lehnt laut Trendrechnung Kriegsgeschäfte-Initiative ab

12:03
Eidg. Abstimmungen

Nein-Trend zu Kriegsgeschäfte-Initiative - Kein Trend zu KVI

12:02
Russland

Eissturm in Russland - Hunderte Menschen noch ohne Strom

11:34
Tschechien

Tschechien lockert Corona-Massnahmen zum Weihnachtsgeschäft

11:31
Vatikan

Papst fordert Wachsamkeit - Treffen mit emeritiertem Benedikt XVI.

11:28
Belarus

Ärzte in Belarus kämpfen gegen Corona und "Diktator" Lukaschenko

10:35
Frankreich

Festnahmen nach Protesten gegen Sicherheitsgesetz in Frankreich

10:02
Grossbritannien

Mehr als 150 Festnahmen bei Anti-Lockdown-Protesten in London

09:44
Grossbritannien

BBC: Darth-Vader-Darsteller David Prowse gestorben

09:15
Kambodscha

"Einsamster Elefant der Welt" - Kaavan soll Richtung Freiheit fliegen

09:13
Super League

Lausanne-Sport: Mit neuem Stadion in eine neue Ära

05:00
Abstimmungen und Wahlen

Stunde der Wahrheit für Konzernverantwortungsinitiative und Co.

04:45
Guatemala

Erneut Zusammenstösse bei Protesten gegen Regierung in Guatemala

04:18
Gaslieferungen

Bau von umstrittener Gas-Pipeline Nord Stream 2 geht weiter

00:07