Biden ruft zur Einheit im Kampf gegen Corona auf

Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat die Amerikaner im Kampf gegen die Corona-Pandemie zur Einheit aufgerufen.

"Ich weiss, dass das Land des Kampfes überdrüssig geworden ist. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir uns im Krieg mit dem Virus befinden, nicht miteinander, nicht untereinander", sagte Biden am Mittwoch in seinem Heimatort Wilmington im Bundesstaat Delaware.

Biden wandte sich anlässlich des Feiertags Thanksgiving an diesem Donnerstag mit mahnenden Worten an die Amerikaner. An Thanksgiving kommen Familien und Freunde üblicherweise zu grossen Feiern zusammen. Biden forderte die Amerikaner erneut auf, wegen der Corona-Gefahr darauf zu verzichten. Angesichts des "dramatischen Anstiegs" der Neuinfektionen forderte Biden eine "Verdoppelung" der Anstrengungen zur Eindämmung der Pandemie.

"Wir haben in diesem Kampf noch Monate vor uns", sagte Biden. Zugleich versuchte er, Zuversicht zu verbreiten. "Wenn Sie auf unsere Geschichte zurückblicken, sehen Sie, dass die Seele unserer Nation unter den schwierigsten Umständen geschmiedet wurde."

Biden warnte, dass die Zahl der nachgewiesenen Neuinfektionen von derzeit 160 000 pro Tag schon bald auf 200 000 steigen und das Gesundheitswesen mancherorts überlasten könnte. Jeder Amerikaner müsse seinen Beitrag leisten, etwa indem Masken getragen, Abstandsregeln eingehalten und Menschenmengen gemieden werden. In dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern sind seit Beginn der Pandemie rund 12,7 Millionen Infektionen nachgewiesen worden und mehr als 261 000 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion bekanntgeworden.

Der Demokrat Biden setzte sich bei der Wahl vom 3. November gegen den republikanischen Amtsinhaber Donald Trump durch. Biden soll am 20. Januar als neuer Präsident vereidigt werden. Er kritisierte Trump in seiner Ansprache am Mittwoch indirekt wegen dessen Anzweiflung des Wahlergebnisses. "Unsere Demokratie wurde dieses Jahr auf die Probe gestellt", sagte Biden. "In Amerika haben wir vollwertige und faire und freie Wahlen. Und dann akzeptieren wir die Ergebnisse."

Trump hielt unterdessen an seiner haltlosen Darstellung fest, er habe bei der Präsidentenwahl gewonnen. "Die Wahl wurde von den Demokraten verloren. Sie haben betrogen", sagte Trump bei einem Treffen republikanischer Senatoren im US-Bundesstaat Pennsylvania. "Wir müssen die Wahl drehen." US-Medienberichten zufolge sollte Trump ursprünglich persönlich in Gettysburg anwesend sein. Schliesslich wurde er jedoch über das Handy seiner Anwältin Jenna Ellis zugeschaltet, die ihr Smartphone an ein Mikrofon hielt, um Trumps Stimme zu verstärken.

Der Präsident stellt sich als Opfer massiven Wahlbetrugs dar, obwohl er zu keiner Zeit Belege dafür vorweisen konnte und seine Anwälte mit mehr als 30 Klagen vor Gerichten gescheitert sind. "Alles, was wir brauchen, ist ein Richter, der uns richtig zuhört", beklagte Trump.

Am 7. November war Biden - wie in den Vereinigten Staaten üblich - von US-Medien zum Gewinner der Wahl ausgerufen worden. Die Bundesstaaten bestätigen derzeit nach und nach die Wahlergebnisse - auch Pennsylvania, wo Biden gewann, hat das bereits getan.

Der US-Präsident wird indirekt vom Volk gewählt. Die Stimmen der Wähler in den einzelnen Bundesstaaten entscheiden über die Zusammensetzung des Wahlkollegiums, das den Präsidenten am 14. Dezember wählt. Für einen Sieg ist die Mehrheit der 538 Wahlleute nötig - Biden kann auf 306 Wahlleute zählen. Der Übergangsprozess vor dem Machtwechsel im Weissen Haus hat mittlerweile offiziell begonnen. Am 20. Januar soll Biden vereidigt werden.

International

US-Medien: Biden erneuert Einreisestopp für Ausländer aus Europa

04:28
Mexiko

Mexikos Präsident an Covid-19 erkrankt

03:49
Weltwirtschaft

Corona-Pandemie droht soziale Ungleichheit zu verschärfen

01:50
Portugal

Portugals Präsident Rebelo de Sousa im Amt bestätigt

00:28
Coronavirus

Regio Basiliensis plädiert für Verzicht auf generelle Testpflicht

00:10
Portugal

Portugals Präsident gewinnt 61,6 Prozent der Stimmen

23:33
Saudi-Arabien

Saudi-Arabiens Staatsfonds soll Vermögen bis 2025 verdoppeln

23:23
Spanien

Atlético Madrid mit sechsten Sieg in Folge

22:58
Handball

Frankreich und Norwegen in den Viertelfinals

22:37
Ski alpin

Urs Kryenbühl weiss um seinen Schutzengel

21:53
Portugal

Die Wahl der Qual: Corona-Hotspot Portugal wählt Präsidenten

21:48
Super League

Wer immer Meister werden will, benötigt Konstanz

21:45
Frankreich

US-Präsident Biden spricht mit französischem Staatschef Macron

21:43
Portugal

Prognosen: Portugals Präsident Rebelo de Sousa wiedergewählt

21:27
NHL

Vier Schweizer Tore bei Chicagos 6:2-Sieg über Detroit

21:00
Frankreich

"Ocean Viking" darf mehr als 370 Bootsmigranten nach Sizilien bringen

20:46
USA

Biden geht an erstem Sonntag als Präsident in die Kirche

20:43
England

Liverpool verliert Cup-Topspiel gegen Manchester United

20:06
Ski alpin

Beat Feuz hat die Monumente in der Tasche

19:43
WEF

Bundespräsident Parmelin plädiert an WEF für nachhaltiges Wachstum

19:15
Solothurner Filmtage

Beste Schweizer Schauspieler mit Prix Swissperform ausgezeichnet

19:00
National League

Vierter Sieg im vierten Spiel diese Saison des ZSC gegen Freiburg

18:33
St. Gallen - Lugano 0:1

Später Platzverweis, später Penalty gegen St. Gallen

18:25
Vaduz - Young Boys 0:0

YB in Unterzahl mit Punkt zufrieden

18:13
National League

ZSC Lions verkürzen Rückstand auf Zug auf 12 Punkte

18:08
Skispringen

Deschwanden zurück in den Weltcup-Punkten

18:01
Israel

Israel will Flughafen wegen hoher Corona-Zahlen schliessen

17:33
Deutschland

Für Schalke wird es enger und enger

17:26
Frankreich

"Ocean Viking" sucht für mehr als 370 Bootsmigranten sicheren Hafen

17:23
Handball

Schweizer Handballer beenden WM mit Sieg

17:05
USA

Medien: Trump wollte auch über Justizministerium Wahlergebnis kippen

16:16
Italien

Italiens Regierung vor neuer Krisen-Abstimmung im Senat

15:50
Bob

Fontanive als Einzige in den Top 10

15:25
Italien

Juventus Turin mit achtem Heimsieg in Folge

15:18
Skicross

Fanny Smith schreibt mit 27. Weltcupsieg Geschichte

14:20
Biathlon

Schweizer Frauen-Staffel mit 8. Platz

14:15
Russland

Kreml spricht von "wenigen Menschen" bei Nawalny-Protesten

14:13
Mosambik

Wirbelsturm trifft auf Afrikas Ostküste - neun Tote

14:04
Unfall

Schwerer Selbstunfall in Lampenberg BL: Eine junge Frau verletzt

13:47
Europa

Verzögerungen bei Impfstoffen: EU erhöht Druck auf Hersteller

13:06
Ski alpin

Lara Gut-Behrami trotz Rückenbeschwerden überlegen

13:04
Grossbritannien

Wie tödlich ist B.1.1.7? Johnsons Corona-Warnung sorgt für Wirbel

13:02
USA

Fast 25 Millionen Menschen in USA bisher mit Corona infiziert

12:58
Langlauf

5. Platz für Schweizer Staffel

12:33
National League

Servette vorsorglich in Quarantäne - Spiel in Langnau verschoben

12:04
Australian Open

Zusätzliches Turnier für Bencic und Co. vor dem Australian Open

11:59
Ski alpin

Beat Feuz doppelt zwei Tage nach der Premiere nach

11:44
Russland

Mehr als 3400 Festnahmen bei Nawalny-Protesten in Russland

11:38
Bob

Michael Vogt Junioren-Weltmeister im Viererbob

11:25
Deutschland

Hertha Berlin trennt sich von Labbadia und Preetz

11:20
Coronavirus - Schweiz

Parteichefs fordern "umfassendes Grenz- und Testsystem"

09:18
NHL

Columbus siegt dank starkem Merzlikins

08:05
Basketball

9. Sieg im 9. Auswärtsspiel für die Los Angeles Lakers

07:30
Volkswirtschaft

SIX-Präsident warnt vor Spaltung der Wirtschaft

06:05
Italien

Italiens Corona-Zahlen sinken - Erleichterungen in der Lombardei

05:18
Grossbritannien

Nach Nawalny-Protesten: Weitere Sanktionen gegen Russland gefordert

05:15