AfD stellt sich quer - Bundesparteitag in Corona-Zeiten

Nach anfänglichem Zögern hat sich die AfD in Deutschland den Corona-Skeptikern als Sprachrohr angeboten. Sie wettert gegen eine vermeintliche "Corona-Diktatur" und solidarisiert sich mit der "Querdenker"-Bewegung.

Da ist es nicht überraschend, dass sich die Rechtspopulisten auch in Pandemie-Zeiten, wo in ganz Deutschland Kontaktbeschränkungen gelten, mit mehr als 600 Menschen in einer Halle versammeln. Die Option, ersatzweise einen Online-Parteitag zu organisieren, wie es die Grünen am vergangenen Wochenende gemacht haben, ist im Parteivorstand der AfD nie ernsthaft diskutiert worden.

Bei internen Veranstaltungen kam es in den vergangenen Wochen nach Angaben von Teilnehmern mehrfach vor, dass AfD-Funktionäre, die auf Abstand gingen und den Handschlag verweigerten, bei Parteikollegen auf Unverständnis stiessen. Denn viele Politiker der auf ein klassisches männliches Rollenbild ausgerichteten Partei halten Covid-19 für eine relativ harmlose Grippe.

Auf ihrem zweitägigen Parteitag im nordrhein-westfälischen Kalkar, der am Samstag beginnt, will die AfD aber nicht über Covid-19, sondern über sozialpolitische Fragen und ein Rentenkonzept beraten. Das sind Themen, zu denen in ihrem Parteiprogramm bislang noch nicht viel steht - auch, weil sich hier über Jahre zwei Lager unversöhnlich gegenüberstanden: Diejenigen, die in Migrationsfragen besonders weit rechts, aber in sozialpolitischen Fragen eher links stehen. Die also weniger auf private Vorsorge, sondern auf mehr staatliche Fürsorge setzen. Auf der anderen Seite stehen AfD-Mitglieder, die sich selbst als "wirtschaftsliberal" und "bürgerlich" bezeichnen.

Die Alternative für Deutschland (AfD) war 2013 gegründet worden und zog 2017 in den Bundestag ein, wo sie mit knapp 90 Abgeordneten die drittstärkste Fraktion stellt. Nach den Vorstellungen der Programmkommission der AfD sollen Abgeordnete, Selbstständige und ein Grossteil der Beamten sollten künftig auch Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen. Ihr Leitantrag sieht nur Ausnahmen für Polizisten, Staatsanwälte und andere mit hoheitlichen Aufgaben betraute Beamte vor. Sie sollten weiterhin Beamtenpensionen erhalten. Selbstständige sollten sich demnach nur dann der gesetzlichen Rentenversicherung entziehen können, wenn sie eine private Altersvorsorge nachweisen.

Dazu gibt es mehrere Änderungsanträge. Fast allen gemeinsam ist die Überzeugung, Zuwanderung sei kein gangbarer Lösungsweg zur Finanzierung der Rente künftiger Generationen. Die AfD setzt stattdessen auf politische Instrumente, um die Geburtenrate zu erhöhen. Dabei sind ihnen finanzielle Vorteile für Eltern wichtiger als Investitionen in zusätzliche Hort- und Kita-Plätze.

Ein Modell für ein Grundeinkommen nur für deutsche Staatsbürger wird der Brandenburger Bundestagsabgeordnete René Springer in Kalkar vorstellen. Hinter seinem Antrag stehen neben anderen auch Parteichef Jörg Meuthen und - mit einigen Einschränkungen - der Co-Vorsitzende Tino Chrupalla.

Das Konzept sieht vor, dass jeder deutsche Staatsangehörige, der sich dauerhaft im Inland aufhält, von Geburt an monatlich 500 Euro vom Staat bekommt - und zwar ohne Antrag und Bedarfsprüfung. Ausländer sollen nach Vorstellungen der AfD-Politiker dagegen weiterhin einen Antrag stellen müssen, um nach einer Bedürftigkeitsprüfung Sozialleistungen zu beziehen.

Meuthen stand in diesem Jahr intern mehrfach im Feuer. Vor allem von Anhängern des ehemaligen "Flügels", der vom Verfassungsschutz inzwischen als rechtsextremistische Bestrebung beobachtet wird, gab es heftige Kritik am Parteichef. Sie nahmen ihm übel, dass er im Bundesvorstand einen Mehrheitsbeschluss zur Annullierung der Mitgliedschaft des früheren brandenburgischen Landeschefs Andreas Kalbitz wegen rechtsextremer Bezüge herbeigeführt hat.

Von Plänen, auf dem Parteitag Meuthens vorzeitige Abwahl zu fordern, war aber zuletzt nichts mehr zu hören. Durch das Ausscheiden von Kalbitz, der Beisitzer war, und durch den Rücktritt des langjährigen Schatzmeisters Klaus Fohrmann sind in Kalkar aber dennoch zwei Vorstandsposten neu zu besetzen.

Ski alpin

Start der ersten Frauen-Abfahrt in Crans-Montana verschoben

08:40
Immobilien

Wohneigentumspreise dürften trotz Coronakrise weiter steigen

08:24
Informationstechnologie

Kudelski erwartet 2020 stärkeres Ergebnis

07:46
Coronavirus - Banken

Glarner Kantonalbank stellt ein neues Covid-19 Hilfspaket bereit

07:37
Krebs

Individualisierte Krebstherapien dank Tumor Profiling in Griffweite

07:29
Postauto

Postauto geht von Verlust von 50 Millionen aus

07:25
Spanien

Barça im Cup mit Mühe weiter

07:22
USA

Corona-Experte Fauci erfreut über Rückkehr zu Fakten nach Ära Trump

06:19
Grossbritannien

Warten auf 007: Neuer James-Bond-Film soll nun im Oktober starten

06:17
Mexiko

Höchststand für einen Tag: 1803 neue Corona-Tote in Mexiko

06:14
Snowboard

Laax Open als Zeitenwende für Schweizer Halfpipe-Snowboarder

06:00
Volkswirtschaft

Japans Verbraucherpreise geben deutlich nach - Sorge vor Deflation

05:46
Handball

Schweiz strebt gegen Portugal den nächsten Sieg an

05:30
FIFA

Sepp Blatter lag im künstlichen Koma - und hatte Corona

05:00
USA

Weiterer Aufschub für Tom Hanks - "Bios"-Kinostart erst im August

01:38
Informationstechnologie

IBM enttäuscht mit schwachen Zahlen - Aktien gehen auf Talfahrt

00:57
Informationstechnologie

Intel übertrifft Erwartungen vor Chefwechsel

00:14
Ski alpin

Die FIS ist für die WM in Cortina d'Ampezzo zuversichtlich

00:00
Justiz

83-jährigem Bankräuber von Meggen LU bleibt Gefängnis erspart

23:59
Spanien

Luis Suarez schiesst Atlético zum Auswärtssieg gegen Eibar

23:32
England

Erste Heimniederlage für Liverpool nach 68 Spielen

23:08
Handball

Lenny Rubin in den Fussstapfen von Vater Martin

22:42
Handball

Deutschland droht vorzeitiges WM-Aus

22:35
Swiss League

Winterthurs zehnte Niederlage in Folge

22:25
Super League

Juventus verpflichtet Lungoyi und parkiert ihn in Lugano

21:52
Vatikan

Vatikan-Gericht verhängt fast neun Jahre Haft gegen Ex-Bankchef

21:34
Ski alpin

Lindsey Vonn als Expertin für NBC in Crans-Montana

21:14
Swiss Football League

Jean-Pierre Nsame erneut Spieler des Jahres

21:05
Russland

Biden will Abrüstungsvertrag mit Russland um fünf Jahre verlängern

20:56
Astronomie

Die Planeten des Sonnensystems formten sich in zwei Wellen

20:00
Argentinien

Argentiniens Präsident erhält Sputnik-V-Impfung gegen Coronavirus

18:44
Europa

Grenzkontrollen wegen Corona? Merkel schliesst nichts aus

18:40
Luftverkehr

Airbus fährt Flugzeugproduktion langsamer hoch als gedacht

18:33
National League

Sperre gegen Servettes Mercier auf drei Spiele reduziert

17:58
Ski alpin

Kein Comeback von Hintermann in Kitzbühel

17:56
Sri

Sri Lanka empfängt wieder Touristen - aber unter hohen Auflagen

17:04
Luftverkehr

KLM streicht weitere 1000 Stellen

16:47
Luftverkehr

Lufthansa-Chef: Brauchen Staatshilfe vielleicht nicht komplett

16:23
Coronavirus - Schweiz

Maskenpflicht ab der fünften Klasse im Kanton Solothurn

16:07
Italien

Riesiger toter Wal im Mittelmeer geborgen - Sorge um jüngeres Tier

16:02
Biathlon

Schweizer Biathletinnen vergeben die Top 20 im Schiessstand

16:00
Indien

Feuer beim weltgrössten Impfstoffproduzenten in Indien

15:59
Grossbritannien

Sturm "Goran" sorgt für Überschwemmungen in Grossbritannien

15:45
Coronavirus - Schweiz

Umfrage zeigt deutliche Zunahme von schweren Depressionen

15:44
National League

Fünf neue Spieler für den HC Davos

15:28
WTA Tour

Paula Badosa positiv auf das Coronavirus getestet

15:26
Coronavirus - Schweiz

Trotz Mutationen deutlich weniger Ansteckungen

14:05
Zentralbank

EZB hält Kurs und bleibt offen für weitere Konjunkturhilfen

14:03
Ski alpin

Lara Gut-Behramis Work-Life-Balance stimmt endlich wieder

14:00
Detailhandel

Aldi expandiert weiter und schafft 300 Stellen in der Schweiz

13:49
Ski alpin

Feuz tüftelt im Abschlusstraining - Janka bester Schweizer

13:46
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2205 neue Coronavirus-Fälle innerhalb eines Tages

13:42
FIFA

FIFA droht mit Ausschluss für Spieler der "European Super League"

13:12
Leichenfund

Tote Frau aus Thunersee ist 31-jährige Baselbieterin

13:02
Bahn

Astoro-Flotte wird ab 2022 in Bellinzona auf Vordermann gebracht

12:36
Coronavirus - Musik

Baloise Session abgesagt - Baschi eröffnet Online-Konzertreihe

12:27
Autoindustrie

VW-Konzern verfehlt CO2-Ziele der EU 2020 leicht

12:11
International

US-Senator Cruz kritisiert Rückkehr zum Klimaabkommen - Spott im Netz

11:51
Deutschland

Merkel: Mühen des Lockdowns beginnen sich auszuzahlen

11:45
Europa

Briten verweigern EU Diplomaten üblichen Status

11:42
Europa

Briten verweigern RU Diplomaten üblichen Status

11:42
Irak

Irak: 28 Tote und 70 Verletzte bei Doppelanschlag in Bagdad

11:39
Ski alpin

Jasmine Flury und Lara Gut-Behrami beste Schweizerinnen

11:33
Telekom

Sunrise-UPC führt massiven Stellenabbau durch

11:13
Telekom

Sunrise-UPC plant grossen Stellenabbau wegen Zusammenschluss

11:13
Fluggesellschaft

Regierung stellt Airline Norwegian weitere Finanzhilfe in Aussicht

10:27
Detailhandel

Volg-Gruppe setzt 2020 deutlich mehr um

10:21
USA

USA mit zweithöchstem Tageswert bei Corona-Toten

10:20
Grossraubtiere

Wieder zwei Wölfe in Graubünden von Zügen überfahren

10:20
Europa

EU-Corona-Impfpass und ab in den Urlaub? So einfach wird es nicht

10:17
Todesfall

Emeritierter christkatholischer Bischof Hans Gerny gestorben

10:10
Deutschland

Corona: Deutlicher Rückgang bei den Neuinfektionen in Deutschland

10:07
EU - Coronavirus

Einige EU-Staaten drängen auf Corona-Impfzertifikat

10:00
National League

Weiteres Spiel mit dem SC Bern verschoben

09:51
Coronavirus - Schweiz

Maskenpflicht in Zürcher Schulen ab der 4. Klasse

09:44
Gleichstellung

Beschwerden wegen Diskriminierung am häufigsten im Gesundheitswesen

09:40