"Faule" Studenten: Pro Woche 35 Stunden Lernen, 10 Stunden jobben

Dass Studierende nur dem Steuerzahlenden auf der Tasche liegen, ist eine Legende: Im Schnitt stammten im ersten Quartal 2020 vier Prozent ihrer Einnahmen aus Stipendien und Darlehen. Die Hälfte ihres Unterhalts sponserten die Eltern, 40 Prozent verdienten sie selber.

Der oder die Studierende arbeitete 2020 pro Woche im Durchschnitt 35,4 Stunden für seine oder ihre Ausbildung und widmete sich 9,7 Stunden der Erwerbsarbeit. Drei von vier gingen einem Job nach. Von diesen 73 Prozent hatten 68 Prozent einen Beschäftigungsgrad von über 40 Prozent. Das zeigen die neuesten Zahlen des Bundesamts für Statistik (BFS) aus dem Jahr 2020 - vor dem ersten Lockdown freilich.

Ob genetisch bedingt oder der Erziehung geschuldet: Fast jeder zweite Studierende (47 Prozent) stammt aus einer Familie, in der mindestens ein Elternteil einen Hochschulabschluss hat. 33 Prozent der Uni- und Fachhochschulabsolventen hatten einen Migrationshintergrund; das liegt unter dem Einwohnerdurchschnitt von knapp 38 Prozent .

Frauen haben bekanntlich schon vor Jahren die Männer auf der tertiären Bildungsstufe überholt: 53 Prozent der Studierenden wurden 2020 als "weiblich" geführt. 5,4 Prozent hatten Kinder. Ob aus Nestkleberei oder Wohnungsnot: 41 Prozent der Studierenden wohnten bei den Eltern.

Wohnungsnot am Genfersee

Zu-Hause-Wohnen nimmt an Häufigkeit zu - langsam, aber kontinuierlich von 37 Prozent im Jahr 2005 auf 41 Prozent im 2020. Einen "Ausreisser" präsentiert die Grossregion Zürich, wo nur 29 Prozent der Studierenden im Hotel Mama wohnen bleiben, dafür die Rekordmenge von 16 Prozent in Wohnheimen untergebracht sind. Mit einem Viertel Wohngemeinschaften unterschiedet sich Zürich dagegen kaum von der Ostschweiz und dem Espace Mittelland.

35 Prozent der Studierenden, die von zu Hause ausgezogen sind, berichteten dem BFS von Schwierigkeiten bei der Wohnungssuche. Überdurchschnittliche Probleme gab es in den Grossregionen Zürich mit 41 Prozent und Genfersee (mit Wallis) mit 54 Prozent. Die Wohnungssuche in der Ostschweiz setzte dagegen nur 11 Prozent der Studierenden unter Stress.

Studierte Eltern heisst weniger Krampfen

Die Erwerbseinkommen steigen mit dem Alter in dem Masse, wie die elterliche Unterstützung abnimmt: Während die unter 20-Jährigen 13 Prozent ihrer Einkünfte im Schnitt im Schweisse ihres Angesichts verdienten, waren es bei den 30- bis 35-Jährigen 68 Prozent.

Die soziale Herkunft spielte beim Jobben eine etwas geringere Rolle. Mit Abstand am seltensten "auf den Bügel" mussten die Kinder von Eltern mit Höherer Berufsbildung (32 Prozent), gefolgt von Nachkommen von Eltern mit Sekundarstufe II (39 Prozent). Die restlichen elterlichen Bildungsniveaus führten dazu, dass die Jungen 44 bis 47 Prozent ihrer Einnahmen selber erwirtschafteten.

Die Kinder von Eltern ohne nach-obligatorische Ausbildung erhalten zwar nur 40 Prozent ihrer Ausgaben von den Erzeugern vergütet, müssen aber trotzdem nur 44 Prozent selber erarbeiten - der Rest sind Stipendien und Darlehen, die auf dieser Stufe der Bildungsferne am höchsten sind.

Unfall

Wanderer am Stanserhorn tödlich verunfallt

21:17
Europa

EU-Arzneimittelbehörde entscheidet am 11. März über Johnson-Impfstoff

18:52
Deutschland

Bobic äussert Wechselabsichten - Spycher rückt in den Fokus

18:19
Jemen

USA verhängen Sanktionen gegen führende Huthi-Rebellen im Jemen

17:47
WTA 500 Doha

Nur Startgeld für Belinda Bencic

17:47
Europa

Koordiniert gegen Russland: EU und USA verhängen neue Sanktionen

17:36
Grossbritannien

Kontrollen und Tests: Passagiere warten stundenlang in Heathrow

17:20
Coronavirus - Schweiz

Berset will noch mehr Covid-19-Tests durchführen lassen

16:58
Afghanistan

Drei TV-Mitarbeiterinnen bei Angriff in Afghanistan getötet

16:55
Europa

Erdogan kündigt Plan zur Verbesserung der Menschenrechtslage an

16:43
FC Basel

Der FC Basel braucht Ruhe und Zeit und Ruhe und Zeit

16:42
Kunst

Die wundersame Kunstwelt der Familie Leu im Museum Tinguely Basel

16:33
WTA 250 Lyon

Stefanie Vögele kämpft sich in die Achtelfinals

16:32
ATP 500 Rotterdam

Stan Wawrinka verliert gegen Karen Chatschanow

16:17
Grossbritannien

Britischer Premier unter Druck wegen teurer Wohnungsrenovierung

16:14
Fernsehen

Adrian Stern: "Ich haben dann wohl die Rolle des Ältesten"

16:07
Elfenbeinküste

Impfstoffverteilung: Vereinte Nationen feiern Meilenstein

15:53
Snowboard

Schweizer Alpin-Snowboarder bleiben an WM ohne Medaille

15:43
Deutschland

Deutschland plant schrittweise Lockdown-Lockerungen

15:40
Langlauf

Johaug macht das Dutzend voll

14:32
Coronavirus - Schweiz

1130 Neuinfektionen in der Schweiz

14:15
Coronavirus - Schweiz

Nationalrat berät am Mittwochmorgen schnellere Öffnungsschritte

14:03
Österreich

Österreich will sich bei Impfstoffen nicht mehr auf EU verlassen

12:47
Vietnam

Peta: In Vietnam werden Schlangen "aufgeblasen" und lebendig gehäutet

12:40
Neue Ausstellung

Nationalbibliothek öffnet Ausstellung zum Fleisch

12:18
Super League

Marvin Schulz fällt wohl bis Ende Saison aus

11:59
Kultur

Aargauer Kunsthaus zeigt mythische Zeichnungen von Emma Kunz

11:00
Steuerhinterziehung

Zürcher Gericht verurteilt Schwarzenbach zu Busse von 6 Millionen

10:49
Grossbritannien

Eine künftige Königin: Royals stellen Kate ins Rampenlicht

10:30
Nigeria

Hunderte verschleppte Schulmädchen in Nigeria wieder frei

10:25
International

WHO hält Ende der Corona-Pandemie in diesem Jahr für unrealistisch

10:06
Myanmar

Proteste in Myanmar reissen nicht ab - Polizei greift hart durch

10:02
Snowboard

Pat Burgener: Saisonende nach Kreuzbandriss

10:02
Indonesien

Zwei Vulkane in Indonesien spucken Asche und Gestein

09:28
Autoindustrie

Autobranche hofft nach schwachem Jahresstart auf Öffnung

09:24
China

Beklagte kollabiert: Anhörung von Hongkonger Aktivisten vertagt

09:22
Brasilien

Gesundheitsrat fordert Ausgangssperre in Brasilien

09:18
USA

Berichte: Trump wurde vor Auszug aus Weissem Haus gegen Corona geimpft

09:14
Welttag des Hörens 3.3.

1,6 Milliarden Menschen haben Hörverlust - meist wäre es vermeidbar

08:17
Banken/Versicherungen

Valiant und Vaudoise arbeiten im Hypothekarbereich zusammen

08:15
Ausstellung

Iris von Roten im Strauhof: Wut und Mut einer Feministin

08:00
Maschinenindustrie

Oerlikon 2020 mit Umsatz- und Gewinnrückgang

07:38
Schokolade

Lindt&Sprüngli erleidet 2020 wegen Corona einen Gewinneinbruch

07:34
Versicherungen

Swiss Life wegen Sondereffekten mit weniger Gewinn im Jahr 2020

07:31
NHL

Drei Assists von Timo Meier

07:27
Autoindustrie

Volvo will ab 2030 nur noch reine E-Autos bauen

06:53
Nahrungsmittel

Emmi steigert Betriebsgewinn und erhöht Dividende

06:40
Basketball

Capela bekommt bei den Hawks einen neuen Coach

05:53
Europa

Bürgerdialog zur Zukunft Europas soll noch im März starten

05:41
ATP Miami

Roger Federer verzichtet auf Turnier in Miami

05:35
Kapitalsteuern

Auch Ständerat dagegen: Parlament lehnt 99-Prozent-Initiative ab

04:30
Kapitalsteuern

Ständerat beugt sich über 99-Prozent-Initiative

04:30
Medien

Nationalrat diskutiert erneut über künftige Medienförderung

04:30
USA

Mehr als 50 Millionen Menschen in USA haben Corona-Erstimpfung

04:17
Spanien

Real Madrid büsst weitere Punkte auf Leader Atlético ein

23:02
Portugal

Seferovic ebnet Benfica den Weg zum Sieg

22:28
Swiss League

Ajoie nach Niederlage in Visp nicht mehr Leader

22:07