Gamestop-Aktie steigt 104 Prozent - Buffett-Vize warnt vor Exzessen

Die Aufregung um den kriselnden Videospielhändler Gamestop findet am US-Finanzmarkt kein Ende.

Nach starken Verlusten in den Vorwochen verdoppelte sich der Aktienkurs des zum Spielball von Spekulanten gewordenen US-Unternehmens am Mittwoch in etwa, ohne dass auf Anhieb ein klarer Grund ersichtlich gewesen wäre.

Angesichts der Zustände an den US-Börsen warnte der langjährige Partner des legendären Staranlegers Warren Buffett, Charlie Munger, vor Exzessen. Der Vizechef von Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway sieht die jüngsten Turbulenzen am US-Finanzmarkt offenbar mit grosser Sorge. Kurskapriolen wie bei den Aktien von Gamestop seien Anzeichen einer "irritierenden Blase", die irgendwann einmal ein böses Ende nehmen müsse, sagte der 97-Jährige am Mittwoch bei der jährlichen Hauptversammlung des US-Medienkonzerns Daily Journal Corporation.

Die Aktien von Gamestop wurden zur Wochenmitte vorübergehend vom Handel ausgesetzt und schlossen letztlich mit einem Plus von 104 Prozent bei fast 92 Dollar. Nachbörslich ging es mit heftigen Schwankungen weiter, zeitweise schoss der Kurs dabei um weitere rund 100 Prozent nach oben. Am Vortag hatte Gamestop den Abgang von Finanzchef Jim Bell angekündigt, ohne einen Grund zu nennen.

US-Medien berichteten später, dass der Manager auf Druck einflussreicher Anteilseigner seinen Rücktritt habe einreichen müssen, weil es Unstimmigkeiten über die Strategie gegeben habe. Dabei soll Investor Ryan Cohen eine Schlüsselrolle gespielt haben, der im Januar einen Posten im Verwaltungsrat übernommen hatte. Er gilt vielen Spekulanten als Hoffnungsträger für ein Comeback, weil er bereits den Tierbedarfshändler Chewy erfolgreich umgekrempelt hatte.

Börsen-Altmeister Munger hält vom Gamestop-Hype indes gar nichts. Der Spekulationsrausch offenbare, so seine Kritik, eine gefährliche neue Kultur, bei der Menschen von Billig-Brokern wie Robinhood ermutigt würden, wie bei Pferdewetten mit Aktien zu zocken. Tatsächlich steckt Gamestop eigentlich schon schon länger in der Krise, doch angetrieben von im Internet organisierten Hobby-Anlegern hatten die Aktien der Firma im vergangenen Monat eine atemberaubende Rally hingelegt.

Das wiederum brockte einigen Hedgefonds, die auf einen Kursverfall gewettet hatten, milliardenschwere Verluste ein. Ende Januar hatte die Aktie ein Rekordhoch von über 483 Dollar erreicht, doch der Höhenflug war rasch wieder vorbei. Die Kursturbulenzen rund um Gamestop und einige andere Unternehmen an den US-Börsen hatten bereits ein Nachspiel, das weiter andauert. US-Behörden untersuchen die Vorfälle und ermitteln wegen möglicher Marktmanipulationen.

Dabei geriet auch der mit seiner einfach zu bedienenden App vor allem bei jüngeren Anlegern beliebte Discount-Broker Robinhood ins Kreuzfeuer der Kritik. Vor allem die Tatsache, dass Robinhood den Handel mit heissgelaufenen Aktien wie denen von Gamestop während der Kursexplosion im vergangenen Monat so beschränkte, dass diese nur noch verkauft werden konnten, sorgte für viel Ärger. Den Verdacht von Absprachen mit Hedgefonds wies Robinhood jedoch entschieden zurück.

Charlie Munger übte nun ebenfalls heftige Kritik an Robinhood, aber nicht wegen der Handelsbeschränkungen, sondern weil er die App eher für eine Art Glücksspiel-Anbieter als für einen seriösen Broker hält. Robinhood betreibe ein "dreckiges" Geschäft, bei dem Nutzer mit Gebührenfreiheit gelockt würden, während das Unternehmen für die Vermittlung ihrer Transaktionen Geld von Wall-Street-Akteuren erhalte und deshalb zu möglichst viel und auch riskantem Handel ermutige.

Den Höhenflügen des Elektroautobauers Tesla und der digitalen Währung Bitcoin kann der Buffett-Vize auch nichts abgewinnen. Er wisse nicht, welche Kursrally er schlimmer finde, so Munger. Der Bitcoin tauge wegen seiner starken Kursschwankungen nicht als Zahlungsmittel. Tesla-Chef Elon Musk ist grosser Fan von Kryptodevisen, das Unternehmen hatte zuletzt für 1,5 Milliarden Dollar Bitcoins gekauft und den Kurs der bekanntesten Digitalwährung so weiter befeuert.

Deutschland

Leipzig kann Bayern nicht unter Druck setzen

20:30
Argentinien

Argentinien startet Produktion von Corona-Impfstoff Sputnik V

20:24
Grossbritannien

Johnson warnt vor dritter Pandemiewelle in Grossbritannien

18:56
Europa

Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson setzt Marktstart in Europa fort

18:52
USA

Ex-US-Präsident Bush kritisiert Republikanische Partei scharf

18:38
Bankensoftware

Temenos erzielt im ersten Quartal mehr Umsatz und steigert Gewinn

18:25
Super League

St. Gallens Quintilla positiv getestet

18:22
Mexiko

Präsident Mexikos mit Astrazeneca-Mittel gegen Coronavirus geimpft

18:11
Ringen

Scherrer wieder im EM-Final

18:04
Europa

EU-Behörde: Grünes Licht für Johnson-Impfstoff trotz Blutgerinnsel

16:46
Norwegen

Norwegen für Touristen weiter Tabu

16:24
Golf

Morgane Métraux mit Glanzresultat in den USA

16:00
USA

Fall George Floyd: Prozess liegt nun in Hand der Geschworenen

15:59
Kommunalwahlen TI

Fulvio Pelli wird Gemeindeparlamentarier von Lugano

15:43
Kommunalwahlen TI

Fulvio Pelli wird Gemeinderat von Lugano

15:43
Deutschland

Mehr als 20 Prozent in Deutschland gegen Corona geimpft

15:30
Philippinen

Taifun "Surigae" streift Philippinen - 20 Seeleute vermisst

15:17
Deutschland

Deutsche Umweltministerin erwartet schnelleren Kohleausstieg

15:10
US-Börse

Aktien von Cannabisfirmen heben am Marihuana-Feiertag ab

15:00
Bulgarien

Bulgarien: Konservative GERB-Partei erhält Regierungsauftrag

14:23
Deutschland

Sorge in Deutschland wegen Herabstufung bei Pressefreiheit

14:19
Russland

US-Botschafter verlässt inmitten Spannungen vorübergehend Moskau

14:13
Österreich

Österreich: Breite Corona-Öffnungsschritte im Mai

14:11
Tschad

Armeesprecher: Tschads Präsident Déby ist tot

13:59
Bayern

Söder ruft CDU-Chef Laschet zum Kanzlerkandidaten aus

13:43
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2141 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:32
European Super League

FIFA unterstützt UEFA im Kampf gegen die Abtrünnigen

13:05
Indien

Wieder mehr als 200 000 Neuinfektionen in Indien

12:48
England

Früherer Tottenham-Spieler Mason Nachfolger von Mourinho

12:42
Corona - Schweiz

Pandemie sorgt für Digitalisierungsschub

11:57
Südafrika

Kapstadt im Rauch - Kampf gegen die Flammen geht weiter

11:49
Cyber-Abwehr

VBS rüstet auf gegen Cyber-Angriffe der neuen Generation

11:45
Cyberabwehr

VBS rüstet im Kampf gegen Cyberangriffe auf

11:24
Verkehrsunfall

Auf Gegenfahrbahn geraten: Töfffahrer stirbt in Winterthur

10:55
Städtestatistik

Drei Viertel leben in der Stadt, meist in 3-Zimmer-Wohnungen

10:44
Konjunktur

Arbeitslosigkeit in Grossbritannien fällt erstmals seit einem Jahr

10:12
Detailhandel

Abgelaufene Lebensmittel verkauft: Millionenstrafe für Tesco

10:01
Arbeit

SGB fordert Mindestlohn und geregelte Arbeitsbedingungen

10:00
Coronavirus - Schweiz

Bund unterzeichnet Vertrag für Corona-Medikamente von Roche

09:32
Bauindustrie

Implenia verkauft Geschäftsbereich in Deutschland

09:19
Nahrungsmittel

Danone leidet weiter unter Auswirkungen der Corona-Pandemie

09:12
European Super League

Real Madrids Präsident verteidigt die neue Top-Liga

09:07
Umwelt

Schweizerischer Nationalpark gehört neu zu bestgeschützten der Welt

08:00
Computer

Neues iPad-Modell bei Apple-Event erwartet

07:06
Bauchemie

Sika erhöht nach starkem Jahresauftakt die Prognose

06:49
Bauchemie

Sika wächst im ersten Quartal deutlich

06:49
NHL

Kevin Fiala und die Wild bleiben auf Erfolgskurs

06:29
Arbeitsunfall

Mann stürzt bei Wartungsarbeiten von Charmey-Gondelbahn und stirbt

05:14
Soziale Medien

Facebook stellt Konkurrenzdienst zu Talk-App Clubhouse vor

03:05
Bayern

CDU-Bundesvorstand für Laschet als Kanzlerkandidaten

01:51
Autoindustrie

Tesla-Chef: Autopilot bei Crash in Texas nicht eingeschaltet

01:50
National League

ZSC mit Playoff-Neuling Ludovic Waeber zurück zur alten Konstanz

01:00
Sexuelle Belästigung

Ex-RTS-Moderator Darius Rochebin zurück am französischen Fernsehen

23:29
ZSC Lions - Lausanne 3:1

ZSC Lions mit dem dritten Sieg in Serie

23:03
England

Liverpool spielt beim Aufsteiger nur unentschieden

22:58
Servette - Fribourg 4:0

Genf-Servette siegt, verliert aber Descloux

22:48
National League

Vier Heimsiege und drei Teams vor dem Out

22:40
Bern - Zug 6:2

Bern dreht Spiel nach frühem Rückstand

22:35
Lakers - Lugano 3:1

Die Lakers kommen der Überraschung näher

22:19
Challenge League

Thun gewinnt vor dem Spitzenspiel

22:02