Wohnimmobilien-Preise trotz Pandemie weiter gestiegen

Die Preise für selbstgenutztes Wohneigentum haben trotz Corona-Krise Ende 2020 neue Höchststände erreicht. Und der Preisanstieg dürfte dieses Jahr weitergehen.

Konkret wurden Einfamilienhäuser im letzten Jahr um 2,9 Prozent und Eigentumswohnungen um 3,1 Prozent teurer, wie die am Donnerstag publizierte Studie "Immobilien Schweiz Q1/21" von Raiffeisen Schweiz aufzeigt. Regional sind die Preisentwicklungen allerdings sehr unterschiedlich.

In der Innerschweiz und in der Romandie etwa mussten Käufer fast 7 Prozent mehr für Einfamilienhäuser aufbringen, während die Preise in der Region Genfersee mit plus 0,4 Prozent nur sehr leicht gestiegen und in der Ostschweiz sogar etwas gesunken sind (-0,8%).

Bei den Preisen für Stockwerkeigentum liegen die Grossregionen Zürich und Ostschweiz mit einem Plus von 4,7 Prozent bzw. 4,0 Prozent vorne. Die tiefsten Preisanstiege erlebten die Eigentumswohnungen in der Süd- und Westschweiz mit 0,9 und 1,3 Prozent.

Tiefstzinsen

Die Preisanstiege dürften sich laut Studie auch dieses Jahr fortsetzen. Dank weiterhin tiefen Zinsen bleibe Wohneigentum gegenüber dem Wohnen zur Miete äusserst attraktiv, heisst es. Die Gesamtwohnkosten für ein durchschnittliches Objekt mit 3 bis 4,5 Zimmern waren demnach im letzten Jahr fast ein Drittel tiefer, wenn es als Eigentum gehalten wird.

"Für Haushalte, welche die Tragbarkeitsrichtlinien und Eigenkapitalvorgaben erfüllen, ist und bleibt der Erwerb von Wohneigentum aus reiner Kostenperspektive ein ökonomisch sinnvoller Entscheid", wird Raiffeisen-Chefökonom Martin Neff in der Studie zitiert.

Die durch diesen Kostenvorteil getriebene Nachfrage werde auch dieses Jahr auf ein sehr dünnes Angebot treffen. So würden trotz der hohen Preise aktuell rund 40 Prozent weniger Eigentumswohnungen und Einfamilienhäuser gebaut als vor zehn Jahren. Dank staatlicher Unterstützungsmassnahmen und historisch tiefen Finanzierungskosten sei zudem nicht mit einer Angebotsausweitung durch plötzlich in Zahlungsschwierigkeiten geratende Hypothekarschuldner zu rechnen.

Bürobauer planen unbeirrt

Dem Büroflächenmarkt drohten derweil grosse Veränderungen, denn Homeoffice habe sich etabliert, heisst es in der Studie weiter. Allerdings könnten weiterhin kaum Coronaeffekte ausgemacht werden: Mit rund 10,5 Prozent bewege sich der Anteil der leerstehenden Flächen im Bereich der letzten Jahre.

Zudem seien die Mietpreise für Büroflächen trotz Krise nicht gesunken. "Im Immobilienmarkt drehen die Mühlen bekanntlich etwas langsamer als andernorts. Der Test steht diesem Markt erst noch bevor, denn er ist von langfristigen Mietverträgen geprägt und Umstellungen hin zu flexiblen Arbeitsmodellen erfolgen nicht über Nacht", erklärte Martin Neff in der Studie.

Auch bei den Baugesuchen für neue Büros könne man noch keine Reaktion beobachten. Viele Entwickler und Investoren hielten trotz des veränderten Marktumfelds nach wie vor an ihren Projekten fest.

Angesichts der verzögerten Marktreaktion sollten bei anstehenden Bauprojekten aber "unbedingt grundsätzliche Fragen zur Sinnhaftigkeit eines Projektes und dessen Chancen in der Post-Corona-Realität" gestellt werden, meint Neff. Projekte, die auf die veränderten Bedürfnisse angepasst seien, hätten in der neuen Realität gute Chancen. Projekte, welche die neuen Anforderungen nicht erfüllten, dürften hingegen mittelfristig durch den drohenden Verdrängungswettbewerb mit grossen Herausforderungen konfrontiert werden.

Challenge League

Die Grasshoppers nur mit Remis beim Schlusslicht

21:08
Deutschland

Leipzig kann Bayern nicht unter Druck setzen

20:30
Argentinien

Argentinien startet Produktion von Corona-Impfstoff Sputnik V

20:24
Grossbritannien

Johnson warnt vor dritter Pandemiewelle in Grossbritannien

18:56
Europa

Corona-Impfstoff: Johnson & Johnson setzt Marktstart in Europa fort

18:52
USA

Ex-US-Präsident Bush kritisiert Republikanische Partei scharf

18:38
Bankensoftware

Temenos erzielt im ersten Quartal mehr Umsatz und steigert Gewinn

18:25
Super League

St. Gallens Quintilla positiv getestet

18:22
Mexiko

Präsident Mexikos mit Astrazeneca-Mittel gegen Coronavirus geimpft

18:11
Ringen

Scherrer wieder im EM-Final

18:04
Europa

EU-Behörde: Grünes Licht für Johnson-Impfstoff trotz Blutgerinnsel

16:46
Norwegen

Norwegen für Touristen weiter Tabu

16:24
Golf

Morgane Métraux mit Glanzresultat in den USA

16:00
USA

Fall George Floyd: Prozess liegt nun in Hand der Geschworenen

15:59
Kommunalwahlen TI

Fulvio Pelli wird Gemeindeparlamentarier von Lugano

15:43
Kommunalwahlen TI

Fulvio Pelli wird Gemeinderat von Lugano

15:43
Deutschland

Mehr als 20 Prozent in Deutschland gegen Corona geimpft

15:30
Philippinen

Taifun "Surigae" streift Philippinen - 20 Seeleute vermisst

15:17
Deutschland

Deutsche Umweltministerin erwartet schnelleren Kohleausstieg

15:10
US-Börse

Aktien von Cannabisfirmen heben am Marihuana-Feiertag ab

15:00
Bulgarien

Bulgarien: Konservative GERB-Partei erhält Regierungsauftrag

14:23
Deutschland

Sorge in Deutschland wegen Herabstufung bei Pressefreiheit

14:19
Russland

US-Botschafter verlässt inmitten Spannungen vorübergehend Moskau

14:13
Österreich

Österreich: Breite Corona-Öffnungsschritte im Mai

14:11
Tschad

Armeesprecher: Tschads Präsident Déby ist tot

13:59
Bayern

Söder ruft CDU-Chef Laschet zum Kanzlerkandidaten aus

13:43
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2141 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:32
European Super League

FIFA unterstützt UEFA im Kampf gegen die Abtrünnigen

13:05
Indien

Wieder mehr als 200 000 Neuinfektionen in Indien

12:48
England

Früherer Tottenham-Spieler Mason Nachfolger von Mourinho

12:42
Corona - Schweiz

Pandemie sorgt für Digitalisierungsschub

11:57
Südafrika

Kapstadt im Rauch - Kampf gegen die Flammen geht weiter

11:49
Cyber-Abwehr

VBS rüstet auf gegen Cyber-Angriffe der neuen Generation

11:45
Cyberabwehr

VBS rüstet im Kampf gegen Cyberangriffe auf

11:24
Verkehrsunfall

Auf Gegenfahrbahn geraten: Töfffahrer stirbt in Winterthur

10:55
Städtestatistik

Drei Viertel leben in der Stadt, meist in 3-Zimmer-Wohnungen

10:44
Konjunktur

Arbeitslosigkeit in Grossbritannien fällt erstmals seit einem Jahr

10:12
Detailhandel

Abgelaufene Lebensmittel verkauft: Millionenstrafe für Tesco

10:01
Arbeit

SGB fordert Mindestlohn und geregelte Arbeitsbedingungen

10:00
Coronavirus - Schweiz

Bund unterzeichnet Vertrag für Corona-Medikamente von Roche

09:32
Bauindustrie

Implenia verkauft Geschäftsbereich in Deutschland

09:19
Nahrungsmittel

Danone leidet weiter unter Auswirkungen der Corona-Pandemie

09:12
European Super League

Real Madrids Präsident verteidigt die neue Top-Liga

09:07
Umwelt

Schweizerischer Nationalpark gehört neu zu bestgeschützten der Welt

08:00
Computer

Neues iPad-Modell bei Apple-Event erwartet

07:06
Bauchemie

Sika erhöht nach starkem Jahresauftakt die Prognose

06:49
Bauchemie

Sika wächst im ersten Quartal deutlich

06:49
NHL

Kevin Fiala und die Wild bleiben auf Erfolgskurs

06:29
Arbeitsunfall

Mann stürzt bei Wartungsarbeiten von Charmey-Gondelbahn und stirbt

05:14
Soziale Medien

Facebook stellt Konkurrenzdienst zu Talk-App Clubhouse vor

03:05
Bayern

CDU-Bundesvorstand für Laschet als Kanzlerkandidaten

01:51
Autoindustrie

Tesla-Chef: Autopilot bei Crash in Texas nicht eingeschaltet

01:50
National League

ZSC mit Playoff-Neuling Ludovic Waeber zurück zur alten Konstanz

01:00
Sexuelle Belästigung

Ex-RTS-Moderator Darius Rochebin zurück am französischen Fernsehen

23:29
ZSC Lions - Lausanne 3:1

ZSC Lions mit dem dritten Sieg in Serie

23:03
England

Liverpool spielt beim Aufsteiger nur unentschieden

22:58
Servette - Fribourg 4:0

Genf-Servette siegt, verliert aber Descloux

22:48
National League

Vier Heimsiege und drei Teams vor dem Out

22:40
Bern - Zug 6:2

Bern dreht Spiel nach frühem Rückstand

22:35
Lakers - Lugano 3:1

Die Lakers kommen der Überraschung näher

22:19
Challenge League

Thun gewinnt vor dem Spitzenspiel

22:02