Dario Colognas Triumphe und Tragödien

Das Einzelrennen über 15 km schuldet Dario Cologna noch etwas. An Weltmeisterschaften war der Bündner oft vom Pech verfolgt. Ganz anders als bei Olympia.

Dreimal startete Dario Cologna zu einem 15er mit Einzelstart bei Olympia, fünfmal bei Weltmeisterschaften. Die Resultate könnten unterschiedlicher kaum sein: Im Zeichen der fünf Ringe triumphierte der Münstertaler, der nächste Woche 35-jährig wird, alle drei Male, bei den WM kam er nie über den 6. Platz hinaus. Nicht immer lag der Misserfolg am eigenen Unvermögen. Vor dem Rennen über 15 km Skating am Mittwoch (13.15 Uhr) lohnt sich ein Blick auf die bisherigen Rennen Colognas über diese Distanz.

WM 2009 Liberec: Der vielversprechende Start

Gleich bei seinem ersten WM-Rennen in der Elite setzt das Jahrzehnt-Talent Cologna eine deutliche Duftmarke. Völlig unbeeindruckt läuft der damals 22-Jährige in Tschechien im klassischen Stil auf den 6. Platz. Es war das beste Schweizer Olympia- oder WM-Resultat über diese Distanz überhaupt. Aus den Top 12 von damals ist übrigens in Oberstdorf nur noch Cologna aktiv.

Olympia 2010 Vancouver: Gold beim Olympia-Debüt

In seinem ersten Olympia-Rennen holt Cologna gleich zum grossen Coup aus. Bereits Anfang Saison hat der junge Rätoromane eine Medaille als hohes Ziel ausgegeben - und auf den Loipen von Whistler in den Rocky Mountains liefert er eindrücklich ab. Mit Top-Material an den Füssen gelingt ihm der perfekte Skating-Lauf. Der zweitplatzierte Italiener Pietro Piller Cottrer verliert über 24 Sekunden.

WM 2011 Oslo: Mit falschem Ski chancenlos

Bei äusserst schwierigen Verhältnissen greifen die Schweizer beim Wachs in die falsche Kiste. Bereits nach einer Runde weiss Cologna, dass er keine Chance haben wird und trudelt als 25. ins Ziel. Ein kleiner Trost: Am Holmenkollen hat rund die Hälfte aller Nationen den falschen Ski an den Füssen.

WM 2013 Val di Fiemme: Norweger überlegen

Vier Tage nach Colognas WM-Titel im Skiathlon sind die Norweger um Petter Northug materialtechnisch und läuferisch nicht zu schlagen. Mehr als Platz 8 liegt im Skating-Rennen nicht drin. Dass die Form stimmt, zeigt der Bündner zum Abschluss mit der Silbermedaille über 50 km.

Olympia 2014 Sotschi: Die nächste Machtdemonstration

Nach überstandener Fussverletzung und seinem dramatischen Olympiasieg im Skiathlon läuft Cologna in Sotschi über 15 km klassisch überlegen zu seinem insgesamt dritten Olympia-Gold. Er holt sogar den 30 Sekunden vor ihm gestarteten Johan Olsson ein, der dennoch die Silbermedaille gewinnt.

WM 2015 Falun: Mit hoher Startnummer chancenlos

Im weichen und nassen Schnee ist Cologna mit der hohen Startnummer 71 chancenlos und als 18. nicht mal bester Schweizer (Toni Livers 15.). Olsson gewinnt unter anderem deshalb, weil er in der FIS-Rangliste weit zurückgefallen ist und mit Nummer 17 starten darf. Titelverteidiger Petter Northug kommt als 62. (!) von 85 Startern ins Ziel.

Olympia 2018 Pyeongchang: Tränen der Erleichterung

In Südkorea ist Cologna wieder unwiderstehlich. Er gewinnt in der Skating-Technik gut 18 Sekunden vor dem norwegischen Skiathlon-Olympiasieger Simen Hegstad Krüger - und weint im Ziel Tränen der Erleichterung. Cologna ist der erste Langläufer der Geschichte, der in der gleichen Disziplin bei drei Olympischen Spielen in Folge gewinnt.

WM 2019 Seefeld: Stark, aber kein Exploit

Vor zwei Jahren kommt Cologna mit ähnlichen Resultaten wie heuer zur WM im Tirol. Nach der "besten Leistung in dieser Saison" verpasst er seine erste WM-Medaille über 15 km als Sechster nur um 12 Sekunden.

Die Geschichte zeigt, dass in keinem anderen Rennen so viele Überraschungen möglich sind wie auf den 15 km mit Einzelstart. Ohne die Möglichkeit von taktischen Spielchen müsste eigentlich immer der stärkste Läufer gewinnen. Das ist jedoch nicht immer der Fall, da nicht alle gleichzeitig starten und deshalb die Verhältnisse ändern können. Gerade auch bei den hohen Temperaturen in Oberstdorf könnten höhere Nummern benachteiligt sein.

Dass es auch bei einer WM über 15 km klappen kann, zeigte Cologna vor 14 Jahren, als er in Tarvisio U23-Weltmeister wurde. Übertrieben optimistisch ist er aber nicht: "Die Chancen stufe ich in allen Distanz-Rennen etwa gleich ein." Sehr gross sind diese nicht. Im Weltcup klassierte sich der vierfache Olympiasieger meist als einer der Besten hinter den Norwegern und Russen, so auch am Samstag als Zehnter im WM-Skiathlon. "Das ist im Moment etwa da, wo ich stehe", ist Cologna realistisch. Diesmal könnte ein verrücktes Rennen mit Überraschungen also für einmal zu seinen Gunsten sein.

Kunstturnen

Pablo Brägger sorgt für bestes Mehrkampf-Ergebnis seit 62 Jahren

19:40
EM-Endrunde

Wales an der WM ohne Nationalcoach Giggs

19:37
Grossbritannien

Ex-Johnson-Berater Dominic Cummings wehrt sich gegen Leak-Vorwürfe

18:49
Russland

Putin schenkt den Russen kurzfristig vier zusätzliche Feiertage

18:40
Nepal

Trotz Corona-Krise: Auf Mount Everest so viele Bergsteiger wie nie

18:25
USA

Biden: Kampf gegen Klimakrise birgt grosse wirtschaftliche Chancen

18:09
Konzerte

Deutsche Punkrock-Band "Die Ärzte" kommt 2022 nach Thun BE

17:32
Frankreich

Terrorverdacht nach Messerattacke auf Polizeiwache bei Paris

17:30
Deutschland

Corona: "Bundes-Notbremse" in Deutschland greift

17:15
Sandalen

EU-Kommission gibt Übernahme von Birkenstock frei

17:07
Spanien

Wahldebatte in Spanien endet mit Eklat

17:05
Österreich

Österreich: Praktisch alle Branchen dürfen ab 19. Mai öffnen

16:56
Russland

Kremlgegner Nawalny beendet Hungerstreik im Straflager

16:26
Myanmar

Asean-Gipfel: Putsch-Gegner fordern Festnahme von Myanmars Junta-Chef

16:02
Amateurfussball

Amateure können Saison eventuell fortsetzen

15:57
Niederlande

Ärzte warnen: Niederlanden droht Krankenhausnotstand

15:37
Coronavirus - Schweiz

55'000 Personen fordern Untersuchung der Corona-Massnahmen

15:06
Super League

Nach dem Titel jagen die Young Boys die Zahlen

14:21
Schweiz - EU

Laut Parmelin sind erhebliche Divergenzen vorhanden

14:18
Impfkampagne

Snapchat: Nutzer werden mit US-Impfkampagne wieder aktiver

13:57
Kunstturnen

Giulia Steingruber verzichtet auf den Mehrkampf-Final

13:39
EM 2021

Dublin und Bilbao nicht EM-Spielorte

13:32
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2113 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:31
Schweiz - EU

Herauslösen der drei umstrittenen Punkte akzeptiert Brüssel nicht

13:14
Tourismus

Reisekasse Reka verbucht knapp positives Jahresergebnis

13:04
Tschad

Tschad: Macron und EU-Chefdiplomat nehmen an Débys Trauerfeier teil

13:01
Raumfahrt

Vier Astronauten mit "Crew Dragon" zur ISS gestartet

12:56
Umwelt

Teebeutel sollen Aufschluss über Bodenzustand in Deutschland geben

12:51
Frankreich

Der Louvre enthüllt seine Schätze: Online zu über 480 000 Werken

12:45
Indien

Indien stellt wieder Rekord bei Neuinfektionen mit Coronavirus auf

12:19
Swiss Football League

Die Daten für das Ende des Meisterschaftsbetriebs stehen

10:49
Wildtiere

Gruppe Wolf Schweiz: Hohe Wilddichte führt zu hoher Wolfspopulation

10:39
Statistik

Bundesamt für Statistik: Frauenlöhne, Corona und Nachhaltigkeit

10:34
USA

Stoltenberg verspricht bei Klimagipfel ökologischere Nato

10:27
Prozess

Luzerner Bombendroher muss ins Gefängnis

10:23
Prozess

Verteidiger fordert für Luzerner Bombendroher bedingte Strafe

10:23
Prozess

Luzerner Bombendroher hält sechs Jahre Gefängnis für übertrieben

10:23
Schweiz - EU

Parmelin "werden uns bemühen, unsere Haltungen zu konsolidieren"

10:22
Russland

Nach Krim-Manöver: Russland beginnt mit Rückzug von Soldaten

10:20
Indien

Indien: Brand in Intensivstation - 13 Corona-Patienten sterben

10:16
USA

Pentagon-Chef warnt vor Sicherheitsrisiken durch Klimawandel

10:13
Schweiz - EU

EU-Kommissionspräsidentin will stabile Beziehung zur Schweiz

10:08
National League

Lausanne legt Rekurs gegen Andrighettos Sperre ein

09:33
Versicherungen

Swica steigert Gewinn im 2020 dank geringeren Rückstellungen

09:20
Management

Migros ernennt Isabelle Zimmermann zur Finanzchefin

08:49
Theater

Theater Basel spielt mit Rarität von Richard Strauss wieder live

08:46
Physik

Blick ins Innere von Werkstoffen bis auf atomare Ebene hinunter

08:09
Coronavirus - Musik

Tonhalle-Orchester spielt in grosser Besetzung für 50 Zuschauer

07:54
Autoindustrie

Daimler unterm Strich mit deutlichem Gewinnsprung

07:40
Pharma

Lonza kündigt Bau eines Produktionskomplexes in Visp an

07:30
IPO

Montana Aerospace plant Börsengang an der SIX

07:29
NHL

Nino Niederreiter wieder die alleinige Nummer 1

07:05
Kryptowährungen

Bitcoin fällt erstmals seit Anfang März unter 50'000 Dollar

06:56
Baustoffe

LafargeHolcim steigert Umsatz im 1. Quartal und verdoppelt Gewinn

06:47
Maschinenindustrie

Oerlikon will italienische INglass übernehmen

06:44
Spanien

Lionel Messi erhält Barcelonas Chancen aufrecht

06:12
Indonesien

USA helfen bei Suche nach vermissten U-Boot vor Bali

04:54
Schweiz - EU

Guy Parmelin reist wegen des Rahmenabkommens nach Brüssel

04:30
Argentinien

Zweite Corona-Welle: Neuer Rekord an Todesfällen in Argentinien

03:42
Schweiz - EU

Jean-Claude Juncker: "Wichtig ist, dass die Gespräche weitergehen"

02:44
Deutschland

Schauspieler sorgen mit Hashtag #allesdichtmachen für Aufsehen

00:47
Zürich - YB 1:2

FC Zürich beschenkt Meister YB zu reich

22:26
Portugal

Haris Seferovic an der Spitze der Torschützenliste

22:11
Swiss League

Kloten legt wieder vor

22:07
WTA Stuttgart

Belinda Bencic verliert in Stuttgart im Achtelfinal

22:01
Österreich

Hohe Inzidenz und Virus-Varianten: Tirol verlängert Ausreisetests

21:32
Handball

Pfadi Winterthur gewinnt Qualifikation

21:16
Handball

Kadetten Schaffhausen souverän im Cupfinal

21:14
Italien

Bergamo verpasst Sprung auf den 2. Platz

20:45
Servette - Sion 3:5

Sion gewinnt im Duell der desolaten Abwehrreihen

20:29
Kunstturnen

Sieben Final-Qualifikationen für Schweizer Kunstturner

20:26