YB - erneut der frühste Meister der Super League?

Ganz im Stillen, in einem so gut wie leeren Wankdorf, könnten sich die Young Boys am Sonntag zum vierten Mal in Folge zum Schweizer Meister küren. Hierfür benötigen sie einen Sieg gegen Lugano.

Die Berner würden mit einem Sieg aus eigener Kraft ihren eigenen Super-League-Rekord einstellen: Wie 2019 würden sie sieben Runden vor Schluss als Meister feststehen. Sie wären abermals früher dran als jeder andere Meister in der 2003/04 begonnenen Super League. In gewisser Hinsicht bleibt der Rekord von 2019 sogar intakt. In der damaligen 29. Runde standen die Berner noch vor ihrem Einsatz vom Sonntag (1:0-Sieg beim FCZ) als Meister fest. Die Entscheidung war am Samstagabend gefallen, als der FC Basel daheim gegen GC 0:0 remisierte. YB nannte sich nun Sofameister: Meister werden, indem man den anderen zuschaut, wie sie nicht gewinnen.

Falls die Entscheidung am Sonntag noch nicht fällt - der erste "Verfolger" Servette spielt gleichzeitig in Basel - könnte eine Tabellensituation entstehen, die man im Matchplay des Golfsports "dormi" nennt: Der eine Kontrahent (YB) müsste alles verlieren, der Widersacher (Servette, Lugano oder Basel) müsste alles gewinnen. Nur so würde eine Wende möglich, die in allen obersten Ligen der Welt vermutlich einmalig wäre. Die Young Boys müssten also sieben Mal am Stück verlieren, nachdem sie in den ersten 28 Runden nur einmal verloren haben.

Wahrscheinlicher ist, dass am Sonntag in Bern eine stille Meisterfeier vonstatten gehen wird. Um das Wankdorf herum müsste es ruhig bleiben. Denn der Klub hat die Fans eindringlich aufgefordert, nicht zum Stadion zu kommen, sondern in kleinen Gruppen zu Hause zu feiern. Ja, bei YB wird man sich irgendwann über den zweiten Geistermeistertitel freuen können.

Die Super-League-Spiele vom Sonntag im Überblick:

Basel - Servette (0:1, 1:0, 1:2). - Sonntag, 16.00 Uhr. - SR Schärer. - Absenzen: Widmer, Cabral (beide gesperrt), Xhaka, Jorge, Padula und Chiappetta (alle verletzt); Severin (gesperrt), Antunes und Henchoz (beide verletzt). - Fraglich: - ; Valls, Clichy, Cespedes, Mendy und Kiassumbua. - Statistik: Für beide geht es um den 2. Platz. Basel würde Servette mit einem Sieg überholen, die Genfer könnten ihrerseits den FCB um fünf Punkte distanzieren. In Basel zählt man auf Cheftrainer Patrick Rahmen, der letzten Samstag mit einem 4:3-Sieg in Luzern debütierte. Die Leistungen der letzten Wochen sprechen allerdings klar für die Genfer. Sie gewannen fünf der letzten sieben Spiele, die Basler dagegen nur zwei der letzten zehn.

Lausanne-Sport - Vaduz (3:0, 2:0, 3:0). - Sonntag, 16.00 Uhr. - SR Bieri. - Absenzen: Turkes, Geissmann, Elton Monteiro, Schmidt, Zekhnini, Thomas, Falk und Zohouri (alle verletzt); Wieser und Prokopic (beide verletzt). - Statistik: Kennt der Aufsteiger Vaduz überhaupt noch irgendwelche Grenzen? Mit drei Siegen in den letzten drei Spielen - zwei davon in Genf und Basel - haben die Liechtensteiner die Lücke zum 8. Platz geschlossen. Aber die Waadtländer gehören ihrerseits zu den besten Mannschaften der letzten Wochen. Aus den letzten neun Spielen nahmen sie 17 Punkte mit. Und sie sind die einzige Mannschaft, die gegen Vaduz noch keinen Punkt abgegeben und noch nicht einmal ein Gegentor kassiert hat.

Young Boys - Lugano (2:2, 2:0, 3:1). - Sonntag, 16.00 Uhr. - SR Schnyder. - Absenzen: Lustenberger (gesperrt), und Petignat (verletzt); Lavanchy, Covilo (beide gesperrt), Baumann, Bottani und Oss (alle verletzt). - Fraglich: - ; Guerrero. - Statistik: Der letzte Sieg des FC Lugano in Bern geht auf den April 2017 zurück. Seither holten die Tessiner aus sieben Spielen im Wankdorf nur zwei Punkte. Die Statistik spricht also dafür, dass die Young Boys am Sonntagnachmittag ihren vierten Meistertitel am Stück mit einem Sieg sicherstellen werden. Lugano war zuletzt mit vier Siegen in sechs Meisterschaftsspielen erfolgreich. Die Young Boys haben nach einer kleinen Baisse (vier Unentschieden in Serie) dreimal nacheinander gewonnen, und zwar dreimal zu null.

Rangliste: 1. Young Boys 28/63 (53:21). 2. Servette 28/41 (34:35). 3. Lugano 28/40 (33:29). 4. Basel 28/39 (44:43). 5. Lausanne-Sport 28/37 (38:37). 6. Zürich 29/35 (40:43). 7. St. Gallen 29/34 (35:39). 8. Luzern 29/33 (49:49). 9. Vaduz 28/32 (29:43). 10. Sion 29/27 (32:48).

Europäische Super League

Topklubs erklären und rechtfertigen sich

11:56
ATP-Tour

Nebst Roger Federer auch Andy Murray in Genf?

11:39
USA

Wird die US-Hauptstadt Washington der 51. Bundesstaat?

11:16
Deutschland

Trauriger Rekord in Indien: Mehr als 4000 Corona-Tote an einem Tag

11:13
Grossbritannien

Wahl in Schottland: Diskussion um Unabhängigkeitsreferendum

11:10
USA

Lily James als Pamela Anderson: TV-Serie über Sexvideo-Skandal

10:36
Meisterfeier

Vier Personen verletzt bei Feier nach Eishockey-Titelgewinn in Zug

09:57
NHL

Meier erreicht die Marke von 30 Skorerpunkten

07:44
Raumfahrt

Nasa veröffentlicht erstmals Ton-Aufnahme von Mars-Flug

06:16
Coronavirus - Schweiz

Umfrage: 73 Prozent in der Schweiz wollen sich impfen lassen

05:53
Giro d''Italia

Remco Evenepoel mit erstem Rennstart seit August 2020

05:00
Schweiz - EU

Mavromichalis: Ohne Rahmenabkommen kein Status quo

04:53
SP-DV

SP-Co-Präsident Wermuth: Rahmenabkommen in dieser Form inakzeptabel

04:30
Spanien

Spitzenduelle in Barcelona und Madrid

04:30
Giro d''Italia

Tour-de-France-Sieger Bernal nimmt den Giro ins Visier

04:30
Parteien

SP Schweiz fasst Abstimmungsparolen an Online-DV

04:30
Super League

Verzweifelter Kampf hier, Prestigesache dort

04:00
USA

US-Schauspielerin Aubrey Plaza hat geheiratet

03:10
Europa

EU-Gipfel in Porto verpflichtet sich auf konkrete Sozialziele

02:55
Israel

Berichte: Schwere Zusammenstösse in Jerusalem mit Dutzenden Verletzten

02:45
EV Zug

Diaz: "Es fühlt sich an wie in einem Film"

02:44
Curling

Schweizer Curlerinnen gewinnen Round Robin

00:43
Eishockey

Tausende versammeln sich nach Sieg von EV Zug rund ums Stadion

23:56
Frankreich

Lille siegt und erhöht den Druck auf PSG

23:03
Volleyball

Das Schweizer Nationalteam bleibt im Rennen um die EM-Plätze

22:55
EV Zug

Ein logischer Meistertitel

22:51
Deutschland

Augsburg bleibt im Abstiegskampf

22:42
Zug - Servette 5:1

"Zug isch besser" - Dank 5:1 gegen Servette direkt zum Titel

22:33
Challenge League

GC muss weiterhin an der Rückkehr arbeiten

22:12
Mountainbike

Van der Poel legt im Short Track vor - Schurter Dritter

18:59
ATP Madrid

Nadal in Madrid im Viertelfinal out

18:38
Russland

Amnesty stuft Nawalny wieder als politischen Gefangenen ein

18:07
China

Nepals Regierung: Kein Corona-Ausbruch auf Mount Everest

17:28
USA

Fall George Floyd: Weitere Anklage gegen vier Ex-Polizisten

17:12
Coronavirus - Schweiz

Pfizer stellt Zulassungsantrag für Corona-Impfung ab 12 Jahren

17:01
Segeln

EM-Bronze für Fahrni/Siegenthaler

16:42
Grossbritannien

Herzogin Kate versteckt Porträt-Bücher an Orten der Hoffnung

16:39
Grossbritannien

Aus Vorsicht: Briten unter 40 bekommen Alternative zu Astrazeneca

16:04
Denkmalschutz

Arena von Avenches wegen Bauarbeiten für fünf Jahre geschlossen

15:50
Nationalteam

Auch zweites Testspiel Schweiz - Frankreich abgesagt

15:36
Autoindustrie

BMW und Audi für 2021 vorsichtig optimistisch

15:27
Coronavirus - Schweiz

Swissmedic: Keine unerwarteten Nebenwirkungen bei Covid-19-Impfung

15:09
Politik

Von-Wattenwyl-Gespräche zu Coronavirus und Europapolitik

14:42
Coronavirus - Bundeshaus

Im Bundeshaus finden wieder öffentliche Führungen statt

14:41
Ambri-Piotta

Pestoni kehrt zu Ambri-Piotta heim

14:39
Ausstellung

"Körperwelten" ist mit neuem Thema zurück in der Schweiz

14:00
Neuseeland

Corona-Superstar Neuseeland: Streifzug durch ein fast normales Land

13:48
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 1546 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:31
Indien

Neuer Corona-Infektionshöchststand in Indien

13:24
Italien

Stardirigent Muti wünscht sich mehr Zuschauer für "Aida"

13:18
Konjunktur

Globale Erholung lässt Chinas Exporte überraschend stark steigen

13:18
Raumfahrt

Coldplay beamen ihren neuen Song ins All

12:55
Formel 1

Tagesbestzeit für Lewis Hamilton

12:37
Formel 1

Bottas zum Auftakt etwas schneller als Verstappen

12:37
Deutschland

Verfassungsschutz stuft Pegida als extremistische Bestrebung ein

12:13