Luzerner Bombendroher muss ins Gefängnis

Der Mann, der 2018 gegen die Mall of Switzerland eine Bombendrohung aussprach und dann von der Luzerner Polizei 200'000 Franken zu erpressen versuchte, muss ins Gefängnis. Dies hat das Kriminalgericht Luzern am Freitag entschieden.

Es verurteilte den 40-Jährigen zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten. 12 Monate muss er absitzen, 21 Monate sprach das Gericht bedingt aus bei einer Probezeit von vier Jahren, wie die Gerichtsvorsitzende bei der mündlichen Urteilsverkündung bekannt gab. Zudem muss er sich einer ambulanten psychotherapeutischen Behandlung unterziehen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Der Staatsanwalt hatte wegen Schreckung der Bevölkerung, arglistiger Vermögensschädigung, versuchter Erpressung und versuchten falschen Alarms eine sechsjährige Freiheitsstrafe gefordert. Er bezeichnete das Vorgehen des Beschuldigten als kriminell, raffiniert, egoistisch und zynisch.

Für den Verteidiger hatte sich sein Mandant nur der versuchten Erpressung schuldig gemacht. Er beantragte eine bedingte Freiheitsstrafe von 18 Monaten. Die Tat sei ein Befreiungsschlag gewesen, von jemandem, den das Schicksal nicht verwöhnt habe und der die Realität nicht mehr richtig wahrgenommen habe. Es habe keine Bombe und keine Gefahr für die Öffentlichkeit gegeben.

Verzerrte Stimme

Die Mall of Switzerland in Ebikon LU wurde am Mittag des 14. März 2018 evakuiert. Eine künstlich verzerrte Stimme hatte zuvor in einem Anruf aus einer Telefonkabine im benachbarten Root LU erklärt, dass um 12.30 Uhr eine Bombe explodiere. Ein Sprengkörper wurde nicht gefunden.

Zwei Tage später ging beim Polizeiposten Malters LU ein Schreiben ein, in dem die Bombendrohung im Einkaufszentrum als Probelauf bezeichnet wurde. Der unbekannte Absender forderte 150'000 Franken, andernfalls explodiere in einem Spital eine Bombe und es gebe viele Tote.

Die Polizei deponierte wie verlangt das Lösegeld in einem Zug, doch wurden die Banknoten von einer unbeteiligten Passagierin gefunden. Der Erpresser war nicht im Zug.

Er erhöhte danach seine Forderung auf 200'000 Franken. Die Polizei ging erneut darauf ein und postierte auf Anweisung des Erpressers einen Rucksack in einer Fotokabine in Sempach LU. Allerdings stopfte sie nicht Geld, sondern eine Jacke in das Gepäckstück. Wenige Minuten, nachdem der Erpresser den Rucksack geholt und den Schwindel entdeckt hatte, wurde er festgenommen.

Hypersensibler Mensch

Der Beschuldigte begründete in seinem Erpresserschreiben seine Tat damit, dass hartarbeitende Menschen sich mit dem Minimum zufrieden geben müssten, währen die Oberen sich die Taschen füllten. Deswegen fahre er jetzt die Ellbogen raus.

Vor dem Kriminalgericht gab der Mann die Taten zu. Die Frage, wieso er diese getan habe, quäle ihn selbst, sagte er. Er habe keine Wut auf die Mall gehabt, und es sei ihm nie ums Geld gegangen. Der Beschuldigte erklärte, er habe immer von allen aufs Dach gekriegt. Er sei ein sehr emotionaler, hypersensibler Mensch und habe Druck ablassen müssen.

Der Beschuldigte erwähnte ein psychologisches Gutachten, wonach seine Tat eine Art Flucht gewesen sei - gehe die Gefängnistüre zu, seien die Probleme weg. Er sei kein böser Mensch und zuvor nie straffällig gewesen. Auch wäre er froh gewesen, wenn ihn die Polizei nicht erst nach drei Tagen erwischt hätte.

Transport

Teil des Suez-Kanals soll nach Schiffshavarie ausgebaut werden

15:15
Super League

Degen neuer starker Mann: Machtwechsel beim FCB besiegelt

15:07
Regionalverkehr

Züge und Busse sind laut BAV von hoher Qualität und pünktlich

14:44
Handball

Schweiz bewirbt sich um Männer-EM 2026 und 2028

14:33
Tourismus

Bergbahnen verzeichnen im Winter starken Gästerückgang

14:12
Drohnen

Starke Schwingungen führten zu Absturz von Armeedrohne in Israel

14:08
Wildtiere

Bündner Wildhut erlegt verletzten Wolf und verletzten Biber

14:05
Grosshandel

Max Havelaar im 2020 trotz Corona mit neuem Rekordumsatz in Schweiz

14:02
Türkei

Captain Inler ist zurück

14:00
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 1375 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:51
Prozess

Aargauer Tierquäler muss mit unbedingter Freiheitsstrafe rechnen

13:30
Challenge League

GC trennt sich von Trainer João Pereira

13:16
Luftverkehr

Swiss verlängert Umbuchungsfrist für alle Tarife bis Ende Juli

12:44
Russland

Behörden sprechen von Einzeltäter bei Angriff auf Schule in Russland

12:38
Autoindustrie

Nissan fährt höchsten Verlust seit zwölf Jahren ein

12:29
WTA Rom

Belinda Bencic scheitert in Rom früh

12:06
Deutschland

Köln verpflichtet Baumgart als Trainer für die nächste Saison

12:02
Eisenbahn

Alstom bekommt Pandemie zu spüren - Bombardier-Integration auf Kurs

11:58
Coronavirus - Schweiz

Schuldruck belastet Jugendliche in der Pandemie besonders stark

11:58
Russland

Blutbad in russischer Schule: Putin drückt Angehörigen Beileid aus

11:50
Schweiz - Iran

Iran: Schweizer Diplomatin vor Unfalltod unter Medikamenteneinfluss

11:28
Russland

Mehrere Tote bei Angriff auf russische Schule

11:17
Flugzeugbergung

Abgestürztes Flugzeug im Bodensee: Zweiter Versuch einer Bergung

11:14
Technologie

Jeder zehnte Schweizer ist stark gegen 5G-Ausbau

11:06
Schweiz - EU

Deutschland pocht auf gleich lange Spiesse zwischen EU und Schweiz

10:52
Internetkriminalität

Anlaufstelle für Cybersicherheit meldet über 5500 Vorfälle

10:52
USA

DiCaprio postet Foto von Drehstart für neuen Thriller

10:39
Familienleben

8 von 10 Kindern leben mit beiden Eltern - Katholische sogar öfter

10:20
Kolumbien

Kolumbien: Regierung stimmt Verhandlungen mit Streikkomitee zu

10:18
China

Chinas Bevölkerung wächst leicht auf 1,41 Mrd - und schrumpft jetzt?

10:05
Umwelt

Mehr Vögel in Siedlungsräumen als in ausgeräumter Agrarlandschaft

09:59
Europa

2000 Migranten auf Lampedusa: Verdrängte Fragen in Berlin und Brüssel

09:55
Schweiz - EU

Kantone verlangen vom Bundesrat Engagement für das Rahmenabkommen

09:31
Autoindustrie

Speicher von Tesla bei rätselhaftem Crash beschädigt

07:52
Versicherungen

Swiss Life legt im Kommissionsgeschäft weiter zu

07:47
Basketball

Atlanta gewinnt, Westbrook bricht Rekord

07:38
Autoindustrie

Motorrad-Ikone Harley-Davidson lanciert eigenständige Elektromarke

07:00
NHL

Pius Suter beendet Saison mit Tor und Assist

06:37
Super League

Vier Klubs im Abstiegskampf: Der Druck auf St. Gallen steigt

05:00
Israel

Militär: Israel seit "zehn Stunden unter Raketenbeschuss"

04:46
USA

Berichte: Tom Cruise gibt seine Golden-Globe-Trophäen zurück

03:28
USA

Mit Asteroiden-Probe: Nasa-Sonde auf dem Weg zurück zur Erde

03:21
USA

USA lassen Biontech/Pfizer-Impfstoff für 12- bis 15-Jährige zu

02:52
Fahrzeugbau

Motorradbauer Harley-Davidson lanciert eigenständige Elektromarke

02:09
Kriminalität

Frau mit einem Kilogramm Gold vom deutschen Zoll erwischt

00:38
Coronavirus - Schweiz

Umfrage: Mehrheit ist bei ihrer finanziellen Situation optimistisch

00:30
Challenge League

GC verliert zum dritten Mal in Folge

22:04
Israel

Armeesprecher: Dutzende Raketen aus Gazastreifen auf Israel gefeuert

20:59
Indien

WHO stuft indische Virusvariante als "besorgniserregend" ein

18:54
England

Umarmen erlaubt: England lockert ab 17. Mai weitere Corona-Massnahmen

18:47
Swiss League

Ex-Lugano-Star Klasen zum EHC Visp

18:45
Israel

Behörden: Neun Palästinenser bei Angriff in Gaza getötet

18:37
Dänemark

Guaidó: "Situation in Venezuela ist ziemlich kritisch"

17:32
Italien

Italiens Verbandschef: Juve-Ausschluss aus Serie A möglich

17:12
Giro d''Italia

Walliser Pellaud schnuppert an Giro-Etappensieg

17:12
Frankreich

Französischer Serienmörder Fourniret stirbt mit 79 Jahren

16:46
USA

Rassismus in USA: Michelle Obama besorgt, wenn Töchter Auto fahren

16:32
Verkehrsunfall

Töfffahrer prallt auf St. Luzisteig GR in Festungsmauer und stirbt

16:30
Russland

Putin ruft Russen zu Corona-Impfungen auf

16:23
Nationalmannschaft

Renato Steffen verpasst EM wegen Fussverletzung

16:12
National League

"Die nächste Saison wird eine Riesen-Herausforderung"

16:08