BMW und Audi für 2021 vorsichtig optimistisch

Die Autobauer BMW und Audi haben Umsatz und Gewinn im ersten Quartal kräftig gesteigert, bleiben aber wegen Corona und Lieferengpässen für das Gesamtjahr vorsichtig: Im Gegensatz zu VW und Mercedes lassen sie ihre Jahresprognosen am Freitag unverändert.

BMW-Chef Oliver Zipse sagte in München: "Momentan geht es ziemlich drunter und drüber. Zum Glück in den meisten Märkten drüber."

BMW machte im ersten Quartal 2,83 Milliarden Euro Gewinn, nach 574 Millionen im von der Pandemie geprägten Vorjahresquartal. Vor allem in China, aber auch in Europa und den USA konnten die Münchner mehr Autos verkaufen.

Der weltweite Absatz stieg um ein Drittel, und die Autobauer mussten weniger Rabatte geben - "ein wichtiger Treiber für das gute Konzernergebnis", erklärte Finanzvorstand Nicolas Peter. Auch Leasingautos brachten auf dem Gebrauchtwagenmarkt wieder mehr Geld.

Ausserdem griffen die Sparprogramme. Der Umsatz stieg um 15 Prozent auf 26,8 Milliarden Euro. Zum ersten Mal seit zehn Quartalen sei die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (Ebit) mit 9,8 Prozent vom Umsatz wieder im Zielkorridor, sagte Zipse.

"Gutes zweites Quartal"

Obwohl auch der April gut gelaufen sei und man ein gutes zweites Quartal erwarte, blieb BMW aber bei seiner Jahresprognose: mehr Verkäufe, eine Ebit-Marge von annähernd 8 Prozent und deutlich mehr Gewinn vor Steuern. Denn fehlende Halbleiter, teurere Rohstoffe und die Corona-Krise liessen "eine volatilere zweite Jahreshälfte erwarten", sagte Peter.

Bei den Halbleiter-Engpässen könne auch BMW nicht davon ausgehen, ganz ungeschoren davonzukommen, sagte Zipse. Zwar hatte BMW bisher weniger Produktionsausfälle als die Konkurrenz. Aber "unsere gesamte Mannschaft im Einkauf ist permanent damit beschäftigt, diese kritische Situation zu bewältigen, dass wir auch geliefert bekommen, was wir rechtzeitig bestellt haben", sagte Peter.

Die Krise wird sich laut Zipse noch ein bis zwei Jahre hinziehen. BMW werde jedoch weder die Just-in-time-Belieferung aufgeben und Vorräte horten noch selbst in die Chipproduktion einsteigen, denn das sei kein sehr langfristiges Thema.

Mehr E-Autos verkaufen

Im laufenden Jahr will das Unternehmen rund 100 000 vollelektrische Autos und 200 000 Plug-in-Hybride verkaufen. Die CO2-Grenzwerte der EU werde BMW in diesem Jahr noch deutlicher unterschreiten als im vergangenen Jahr, kündigte Zipse an.

Auch bei Audi schaut man vorsichtig optimistisch auf die kommenden Monate. Im ersten Quartal verkaufte die VW-Tochter weltweit 463 000 Autos - davon 45 Prozent in China. Der Umsatz stieg auf 14,1 Milliarden Euro.

Das operative Ergebnis - ohne die Zahlen des Gemeinschaftswerks in China - kletterte von einer schwarzen Null im Vorjahreszeitraum auf 1,4 Milliarden Euro. Nach Steuern blieben 1,47 Milliarden Euro.

Im ersten Quartal erwirtschaftete Audi eine Umsatzrendite von 10 Prozent. Für das Gesamtjahr strebt das Unternehmen aber weiter zwischen 7 und 9 Prozent an. Wegen fehlender Chipteile ruckelt die Audi-Produktion im In- und Ausland. Immer wieder muss das Unternehmen Schichten streichen und Kurzarbeit fahren.

Mobilfunk

Telekombranche will Hilfe vom Bund bei Aufklärung über 5G-Risiken

18:30
USA

Lizenz von Trump-Anwalt Giuliani wegen Wahl-Lügen aufgehoben

18:22
USA

US-Experten: Seltene Fälle von Herzentzündungen nach Corona-Impfung

18:20
Software

Microsoft kündigt Windows 11 an

18:04
Jagd

Bleihaltige Jagdmunition wird im Wallis verboten

17:55
Coronavirus - Schweiz

GDK hält Lockerungen des Bundesrats für vertretbar

17:14
Berlin

Deutschland und USA starten Initiative gegen Leugnung des Holocaust

17:11
Agrarwissenschaften

Mischkulturen werfen höhere Erträge ab als Nutzpflanzen-Monotonie

17:00
Deutschland

Schriftsteller T.C. Boyle Spitzenreiter bei digitaler Lit.Cologne

16:58
International

Libyens Regierungschef: Abzug ausländischer Kämpfer nötig

16:56
England

Lucien Favre soll Crystal Palace übernehmen

16:08
UEFA

UEFA schafft Auswärtstore-Regel ab

16:04
Nationalmannschaft

Silvan Widmer steht vor dem Duell mit Kylian Mbappé

15:52
Schweiz - EU

Kanzler Kurz will strategischen Debatte über Beziehung Schweiz-EU

15:49
USA

Mindestens ein Toter nach Gebäude-Einsturz nahe Miami Beach

15:37
Grossbritannien

Johnson verteidigt Kurs von Kriegsschiff "HMS Defender"

15:35
Deutschland

Bedeutende Briefwechsel aus der Musikwelt in öffentlicher Hand

15:32
Coronavirus - Schweiz

Geringverdienende bekommen Corona-Pandemie stärker zu spüren

15:32
Öffentlicher Verkehr

Westflügel des Basler Bahnhofs SBB "unvergleichlich zu früher"

15:13
WTA Eastbourne

Bittere Niederlage für Golubic

14:59
Zinspolitik

Londoner Notenbank hält trotz steigender Inflation Zinsen niedrig

14:21
EM 2021

Viel Qualität und viele Fragen bei Frankreich

14:05
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 120 neue Coronavirus-Fälle - kein neuer Todesfall

13:52
Frankreich

US-Schauspielerin Maggie Gyllenhaal gehört zur Cannes-Jury

13:41
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 120 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:34
Europa

Orban schliesst bei EU-Gipfel Rückzug von Gesetz zu Homosexualität aus

13:24
EM 2021

Daniel Koch: Teilzulassung von Fans "sichere Sache"

12:55
Investorenlegende

Warren Buffett hat seit 2006 die Hälfte seines Vermögens gespendet

12:50
Filmfestival

"Beckett" eröffnet Locarno Film Festival auf Piazza Grande

12:48
Nationalmannschaft

SRG verlängert TV-Vertrag mit der UEFA

12:37
Olympische Spiele

Weitere acht Olympia-Tickets nach Tokio vergeben

12:21
Europa

Brief von 16 EU-Staaten gegen Diskriminierung der LGBTI-Gemeinschaft

12:03
Super League

Saison startet mit Luzern - Young Boys

12:00
Europa

Luxemburgs Aussenminister: Orban Grenzen aufzeigen

12:00
Nordkorea

Nordkoreas Aussenminister weist Gesprächsangebot der USA zurück

11:57
EM 2021

Deutscher Optimismus nach dem Krimi

11:34
Luftverkehr

Lufthansa-Tochter Eurowings heuert Kabinenpersonal an

10:57
Löhne

Lohnschere bei Vollzeitarbeitenden hat sich weiter geöffnet

10:53
Neue Ausstellung

Die Welt des Fotografen Steve McCurry in der Maag Halle Zürich

10:30
Brasilien

Brasiliens umstrittener Umweltminister Salles räumt seinen Posten

10:13
Bauindustrie

BFS-Baupreisindex im letzten Halbjahr um 1,4% gestiegen

10:10
USA

Erstes Urteil nach US-Kapitol-Angriff: Frau erhält Bewährungsstrafe

09:59
Lebensmittel

Kartoffeln werden knapp: Bund erhöht Import im Juli um 5000 Tonnen

09:22
Lebensmittel

Bund erhöht Kartoffelimport im Juli um 5000 Tonnen

09:22
Toxikologie

OECD gibt grünes Licht für tierversuchsfreien Umwelttoxizität-Test

09:10
Hypothekarmarkt

Schweizer Hypothekarmarkt bleibt fest in den Händen der Banken

09:08
EM 2021

Frankreich sorgt sich um die Linksverteidiger

08:48
Bauindustrie

Weko weitet Untersuchung in der bündnerischen Region Moesa aus

08:23
Copa America

Brasilien bezwingt auch Kolumbien

07:45
NHL

Islanders erzwingen trotz 0:2 einen Showdown

07:12
Basketball

Capela und die Hawks starten mit Break in den Halbfinal

06:45
Basketball

Hawks starten mit Break in den Halbfinal

06:45
Landwirtschaft

Frost vernichtet rund 85 Prozent der Walliser Aprikosen-Ernte

06:29
USA

Biden sagt illegalen Waffenverkäufen den Kampf an

04:09
Schwingen

Nach fast zwei Jahren wieder richtiger Schwingsport

04:00
Kolumbien

Ehemalige Geisel Betancourt fordert Reue von Ex-Rebellen in Kolumbien

03:40
Unwetter

Störungen im Bahnverkehr und überflutete Keller wegen Unwettern

01:32
Unwetter

Feuerwehren wegen Gewittern im Oberbaselbiet im Dauereinsatz

01:32
Unwetter

Bahnhof Zürich-Flughafen nach Unwetter gesperrt

23:31
Informationstechnologie

Medien: Antiviren-Pionier McAfee tot in Gefängnis gefunden

23:14
Gruppe F

Deutschland zittert sich gegen Ungarn in Achtelfinals

23:10
EM 2021

Frankreich - weiter hinauf geht es nicht

23:10
EM-Gruppe F

Frankreich mit zweitem Remis zum Duell gegen die Schweiz

23:04
Unwetter

Bahnverkehr im Berner Jura wegen Unwetter unterbrochen

20:12
EM-Gruppe E

Spanien mit Kantersieg weiter - jetzt gegen Kroatien

20:08
EM-Gruppe E

Schweden Gruppenerster, Polen scheidet aus

20:03
Technologie

ETH-Forscher ernten Wasser aus der Luft

20:00