Roger Federer: "Ich bin selber gespannt"

Nach fast zwei Jahren kehrt Roger Federer am Dienstag beim Geneva Open wieder auf Sand zurück. Seine Erwartungen sind eher bescheiden. Noch.

Die Verschiebung des French Open um eine Woche (Start am 30. Mai) ist das Glück der Turnierverantwortlichen in Genf. Erstmals können sie Roger Federer in ihrem Feld präsentieren. Und die Freude ist gegenseitig. Dass er nach seinem Mini-Comeback im März in Doha auch wieder auf Sand spielen wollte, war für den 20-fachen Grand-Slam-Champion schnell klar. Die Pause bis zur Rasensaison wäre sonst zu lang geworden. "Die Frage war: Spiele ich auch Roland Garros oder nur Turniere vorher", verrät Federer am Montagmorgen bei einer Videokonferenz. "Aber ich hatte doch Lust, in Paris zu spielen." Und weil nun eine Woche dazwischen liegt, kommt Genf ebenfalls zum Handkuss.

Die Erwartungen sind noch "überschaubar", wie Federer sagt. "Ich bin selber gespannt, ob ich hier zwei, acht oder zehn Sätze spielen werde", gesteht er. In Doha war er noch nicht bereit für so viel Tennis. "Ich wusste, dass ich eine Stunde voll spielen kann, bei zwei Stunden wurde es schon kompliziert." Als er in Katar zwei Tage in Folge antreten musste, war das zweite harte Spiel innert 24 Stunden bereits zu viel. "Ich wusste, das Tennis ist da, aber es fehlten Ausdauer, Spritzigkeit und vieles mehr." Seither habe er aber keine Rückschläge mehr gehabt, viel trainiert und fühle er sich nun deutlich besser.

Weiter weg als 2016

In Genf wird Federer - falls das Wetter mitspielt - nach einem allfälligen Auftaktsieg am Dienstag bis zum zweiten Spiel einen Tag Pause erhalten. Er zählt auch darauf, dass es wieder etwas wärmer wird. "Am Sonntagmorgen habe ich bei 8 Grad und im Nieselregen mit Cilic trainiert", erzählt der 39-jährige Basler. "Das ist nicht schön." Er habe aber in den letzten Wochen in der Schweiz auch oft bei tiefen Temperaturen trainiert und dabei keine Probleme mit dem Rücken gehabt.

Auch das Knie sollte nach den beiden Operationen im letzten Jahr halten. Mit 2016 lasse sich die Situation aber nicht vergleichen. Damals kehrte Federer nach einem halben Jahr Pause mit seinem Sieg am Australian Open mit Pauken und Trompeten zurück. "Jetzt komme ich von viel weiter zurück, es gibt viel mehr Fragezeichen." Seit dem Australian Open im Januar 2020 hat er nur die beiden Partien in Doha gespielt.

Deshalb sind die Sandturniere in Genf und Paris auch nur "wie privilegiertes Training". Es geht darum, wieder in den Wettkampf-Rhythmus zu kommen, mich fit zu spielen und hoffentlich ein paar Matches zu gewinnen". Auf Rasen seien die Erwartungen dann wieder deutlich höher, Wimbledon ist das grosse Ziel. "Aber nach Roland Garros werde ich besser wissen, wo ich stehen."

Ein Nachteil der Verschiebung des French Open um eine Woche ist ein gedrängteres Programm vor Wimbledon. Direkt im Anschluss folgt das Rasenturnier in Halle, das Federer bereits zehnmal gewonnen hat. Könnte da ein zu gutes Abschneiden in Paris wie vor zwei Jahren, als Federer erst im Halbfinal gegen Rafael Nadal ausschied, sogar zum Bumerang werden? Er lacht: "Das wäre ein gutes Problem, eines, das ich gerne nehmen würde." Er habe oft nicht viel Zeit gehabt zwischen Paris und Halle. "Natürlich war ich da noch nicht 40 und kam nicht von Verletzungen zurück. Aber es hätte viel Positives, in Paris gut zu spielen."

Dass Federer "schon seit Wochen mit den Roland-Garros-Bällen trainiert" unterstreicht, dass er nicht komplett ohne Ambitionen in die Sandsaison steigt. Und wenn es dann doch nicht klappt mit vielen Siegen, erhält er mehr Zeit für die Umstellung auf Rasen. Für den Moment eine Win-Win-Situation also.

French Open

Novak Djokovic gewinnt in Paris seinen 19. Grand-Slam-Titel

19:30
Klima

Sommarugas schwierige Suche nach Lösungen in der Klimapolitik

19:17
Coronavirus - Schweiz

Alain Berset: "Eine gute Nachricht für alle Hilfsbedürftigen"

18:57
Grossbritannien

Queen empfängt US-Präsident Biden und First Lady in Windsor

18:57
Eidgenössische Abstimmung

Fast 60 Prozent Beteiligung - Nur acht Mal war Partizipation höher

18:52
Landwirtschaft

Guy Parmelin fordert nach Nein zu Agrarinitiativen den Dialog

18:46
Grossbritannien

Scharfe Kritik an G7-Gipfel: "Kolossale Enttäuschung"

18:42
Nationalmannschaft

EM-Aus für Jonas Omlin - Gregor Kobel rückt nach

18:35
Super League

FCZ plant ohne Identifikationsfigur Schönbächler

17:59
Iran

Bennett gegen Rückkehr zu Atomabkommen mit Iran

17:21
Grossbritannien

Johnson lehnt Patentaufhebung bei Corona-Impfstoffen ab

17:13
84. Tour de Suisse

Carapaz Sieger der Tour de Suisse 2021 - Etappensieg für Mäder

17:07
Schwingen

Giger gewinnt das Solothurner Kantonale

16:54
Grossbritannien

Biden nach G7-Gipfel: US-Beziehungen zu Russland an einem Tiefpunkt

16:54
EM-Gruppe D

Überlegene Engländer besiegen Kroatien

16:51
Europa

Macron: Frankreich stellt britische Souveränität nicht in Frage

16:48
Russland

Erdogan sieht vor Treffen mit Biden "viele offene Themen"

16:45
Grossbritannien

Biden: Klimawandel "ist das existenzielle Problem der Menschheit"

16:38
Wetter

Nordföhn bringt dem Tessin mehr als 30 Grad

16:27
EM 2021

Dänemark bestrebt, Turnier fortzusetzen

16:15
EM 2021

UEFA gerät nach Eriksens Kollaps in die Kritik

16:11
Spanien

Zehntausende in Madrid gegen Begnadigung katalanischer Separatisten

15:44
Kantonale Abstimmung BL

Baselbieter Souverän will kein Tram für "Salina Raurica"

15:35
Grossbritannien

Johnson: G7 unterstützt ärmere Länder mit einer Milliarde Impfdosen

15:31
Klima

Stimmbevölkerung lehnt CO2-Gesetz überraschend mit 51,6 Prozent ab

15:16
Klima

Stimmbevölkerung lehnt CO2-Gesetz gemäss Hochrechnung knapp ab

15:16
Vatikan

Papst nennt Mittelmeer "grössten Friedhof Europas"

15:01
French Open

Barbora Krejcikova doppelt nach

14:58
Kantonale Abstimmung SH

Keine Mehrheit für "Lichtverschmutzungsinitiative" in Schaffhausen

14:32
Mountainbike

Flückiger krönt Podestserie mit erstem Saisonsieg

14:23
Mountainbike

Jolanda Neff kommt immer besser in Fahrt

14:23
Kantonale Abstimmungen ZH

Zürich: Kinderzulagen und Prämienverbilligungen werden nicht erhöht

13:27
Deutschland

Brandstifter von Moria zu zehn Jahren Haft verurteilt

13:17
Deutschland

Merkel: "Erheblicher Beitrag" zur Impfstoffverteilung aus Deutschland

13:13
Kantonale Abstimmung GR

Proporzwahl in Graubünden im neunten Anlauf durchgekommen

12:55
Klima

Gegner des CO2-Gesetzes vorne - Noch kein definitiver Entscheid

12:37
Klima

Hochrechnung geht von 51 Prozent Nein beim CO2-Gesetz aus

12:37
Klima

Hochrechnung geht von 51 Prozent Nein zum CO2-Gesetz aus

12:37
China

Entwurf: G7-Staaten einigen sich auf härteren Kurs gegenüber China

12:29
84. Tour de Suisse

Tour-Direktor Olivier Senn mit positiver Gesamtbilanz

12:19
Kantonale Abstimmungen BS

Basel-Stadt führt gesetzlichen Mindestlohn von 21 Franken ein

12:11
Landwirtschaft

Zwei Bürgerbewegungen laufen mit Landwirtschaftsinitiativen auf

12:08
Landwirtschaft

Hochrechnung: Stimmende lehnen Pestizidinitiative mit 61 Prozent ab

12:08
Landwirtschaft

Trendrechnung: Stimmende lehnen Pestizidinitiative ab

12:08
Klima

Noch keine Trendrechnung zum CO2-Gesetz

12:07
Landwirtschaft

Hochrechnung: 61 Prozent Nein zur Trinkwasser-Initiative

12:06
Landwirtschaft

Trendrechnung zeigt ein Nein zur Trinkwasser-Initiative

12:06
Anti-Terror-Gesetz

Die Präventivmassnahmen gegen Gefährder werden deutlich angenommen

12:05
Anti-Terror-Gesetz

Polizeigesetz laut Hochrechnung mit 57 Prozent Ja angenommen (SRG)

12:05
Anti-Terror-Gesetz

Polizeigesetz laut Trendrechnung angenommen (SRG)

12:05
Coronavirus - Schweiz

60 Prozent sagen Ja zum Covid-19-Gesetz

12:03
Coronavirus - Schweiz

2. Hochrechnung: 61 Prozent sagen Ja zum Covid-19-Gesetz

12:03
Coronavirus - Schweiz

Hochrechnung: 61 Prozent sagen Ja zum Covid-19-Gesetz

12:03
Coronavirus - Schweiz

Gemäss SRG-Trendrechnung wird Covid-19-Gesetz angenommen

12:03
EM 2021

Rückkehrer Niederlande trifft auf die Ukraine

12:00
Russland

Putin wirbt vor Gipfel mit Biden für Zusammenarbeit

11:23
Nationalmannschaft

Die grösste Schweizer Problemzone liegt vorne

11:12
Gewaltdelikt

Toter Mann und schwerverletzte Frau in Dübendorf aufgefunden

10:44
Unfall

Wallis: Motorradfahrer nach Sturz verstorben

10:18
Grossbritannien

Sender GB News startet: eine Art Fox News für Grossbritannien?

08:32
EM 2021

Euphorisierter Neuling fordert zurückhaltendes Österreich

08:30
EM 2021

Österreich versucht es heuer mit der Euphorie-Bremse

07:30
Wales - Schweiz 1:1

Der (einstige) Wackelkandidat spielt gross auf

06:55
Israel

"Bibi" vor dem Abschied - Israel entscheidet über Ministerpräsidenten

06:08
EM 2021

Noch ist keine WM-Revanche nötig

05:30
French Open

Djokovic muss noch die Früchte ernten

05:00
Grossbritannien

Endspurt bei G7-Gipfel: Kampf gegen den Klimawandel steht im Fokus

04:40
Abstimmungen

Stimmbevölkerung entscheidet über fünf nationale Vorlagen

04:30
USA

Ticket ins All für 28 Millionen Dollar versteigert

03:33
Grossbritannien

London: G7 wollen mehr Geld für Klimaschutz in ärmeren Ländern geben

02:41
Bahnen

SBB will bis 2025 insgesamt 25 Nachtzugziele anbieten

01:50
EM-Gruppe B

Souveränes 3:0 für Belgien gegen Russland

22:57
EM-Gruppe B

Dänische Niederlage in schwer bewertbarem Spiel

21:31
Wales - Schweiz 1:1

Enttäuschter Vladimir Petkovic nach dem Remis gegen Wales

19:42