Regentschaft von König Rafa neigt sich dem Ende entgegen

Rafael Nadal hat am French Open in Roland-Garros zum dritten Mal ein Spiel verloren. Novak Djokovic erreichte zu später Stunde den Final vom Sonntag gegen Stefanos Tsitsipas.

Der Halbfinal hielt, was er versprochen hatte. Novak Djokovic setzte sich mit 3:6, 6:3, 7:6 (7:4), 6:2 durch - in vier Stunden und elf Minuten. Das Niveau des Spiels bewegte sich auf irrsinnig hohem Niveau - eigentlich ab dem ersten Ballwechsel, wobei während der ersten halben Stunde nur Nadal grossartig spielte.

Schon Stefanos Tsitsipas und Alexander Zverev hatten die 5000 Fans im ersten Halbfinal fast vier Stunden lang vorzüglich unterhalten. Aber Nadal und Djokovic legten noch Brikets nach. Ein Vergleich: Der Grieche Tsitsipas gewann die ersten zwei Sätze gegen Zverev mit einem halben Dutzend Gewinnschläge. Nadal gelangen schon in den ersten fünf Games, die er alle gewann, ein Dutzend Winner.

Djokovics Reaktion

In dieser Startphase muss sich Novak Djokovic vorgekommen sein wie Roger Federer im Final des French Open 2008, den Nadal gegen den Schweizer 6:1, 6:3, 6:0 gewann. Aber anders als damals Federer liess es Djokovic nicht zu, von Nadal abserviert zu werden. Der Serbe erkämpfte sich sogar im ersten Satz noch Chancen. Er dominierte den zweiten Satz. Er gewann verdientermassen das Tiebreak des dritten Satzes, obwohl sich Nadal beim Stand von 6:5 ein Satzball geboten hatte.

In diesem dritten Satz fiel mehr als eine Vorentscheidung. Djokovic führte zweimal mit einem Break: zuerst 3:2, später 5:3. Nadal riss das Steuer herum. Er erspielte sich einen Satzball. Den wehrte Djokovic mit einem Stoppball ab. Zuvor hatte der Serbe nach Stoppbällen die Ballwechsel regelmässig verloren. Womöglich war es dieser für Nadal unerwartete Stoppball, der den packenden Halbfinal entschied. Djokovic gewann bis zum Satzgewinn 10 der nächsten 14 Ballwechsel.

Strohfeuer

Im vierten Satz bäumte sich Nadal noch kurz auf (2:0-Führung), sein Blitzstart erwies sich aber nur noch als Strohfeuer. Djokovic gewann die nächsten sechs Games und zog in den Final ein.

Rafael Nadal verlor erst zum dritten Mal am French Open ein Einzel (bei 105 Siegen). Vor zwölf Jahren, bei der Niederlage gegen Robin Söderling (die Roger Federer den Weg zu seinem einzigen Paris-Titel ebnete), war er zudem handicapiert (weil verletzt. Daneben unterlag er bis am Freitag nur noch 2016 Novak Djokovic.

Obwohl die "Bataille" nicht in einen Entscheidungssatz ging, reihte sich das 59. Duell zwischen Nadal und Djokovic in die grössten Duelle dieser zwei Tennisball-Virtuosen ein - wie der Australian Open Final von 2012 oder der Halbfinal in Wimbledon 2018. Djokovic und Nadal spielten schon 59 Mal gegeneinander. Das ist markant öfter als Federer - Djokovic (50x), Federer - Nadal (40x) oder die anderen grossen Tennis-Rivalitäten von früher (wie Connors - Lendl oder Lendl - McEnroe).

"Mein bestes Spiel"

"Es war mir eine Ehre, mit Rafa auf dem Platz zu stehen", meinte Novak Djokovic nach der Partie. Und die jedermann im Stade Philippe Chatrier glaubte es ihm. Die Partie war nicht nur geprägt von horrendem Niveau und Intensität, sondern auch von grosser Fairness. Als sich Nadal im dritten Satz den Satzball erspielte, der die Partie in andere Bahnen hätte lenken können, applaudierte Novak Djokovic. "Ich hätte das wohl auch gesagt, wenn ich verloren hätte", so Djokovic, "aber ich spielte in Paris noch nie besser. Das war klar mein bestes Spiel in meiner gesamten Karriere. Ansonsten hätte ich Rafa am French Open nie bezwingen können."

Was bedeutet Djokovics Sieg für Roger Federer? Die Gefahr, dass Rafael Nadal den Schweizer in Paris mit einem 21. Grand-Slam-Titel distanziert, ist gebannt. Dafür droht neue Gefahr von Novak Djokovic, der am Sonntag gegen Tsitsipas seinen 19. Grand-Slam-Titel holen kann. Nach der Leistung vom Freitag startet Djokovic in den Final ganz klar aus der Favoritenrolle.

Keine Sperrstunde

Obwohl die Partie bis nach 23 Uhr dauerte, durften die 5000 Zuschauer bis zum Ende bleiben. Die Sperrstunde (23 Uhr) wurde für die Fans verschoben. Gut möglich, dass sich in Paris mit diesem populären Entscheid ein paar Politiker ihre Wiederwahl gesichert haben.

Lausanne - St. Gallen 1:2

Elie Youan schiesst St. Gallen zum Sieg

22:27
Italien

Proteste gegen strengere Corona-Regeln in Italien

20:46
Wetter

Kräftige Gewitter und 25'000 Blitze über der Schweiz

20:45
Wetter

Erneut kräftige Gewitter mit Hagel über Teilen der Schweiz

20:45
Luzern - YB 3:4

Vom 1:3 zum 4:3 - wieder ein guter Start für YB

20:15
Brasilien

Brasilianer protestieren gegen Corona-Politik von Präsident Bolsonaro

19:06
Sommerspiele

Das bringt der nächste Olympia-Tag

19:00
Ungarn

Tausende demonstrieren in Budapest für Rechte Nicht-Heterosexueller

18:18
Frankreich

Wieder Proteste gegen strengere Corona-Regeln in Frankreich

18:08
Kunstturnen

Steingrubers langer Weg nach Tokio

18:00
Afghanistan

Im Kampf gegen die Taliban: Regierung beschliesst Ausgangssperre

17:59
Irak

Terroranschlag auf Markt in Bagdad - Täter festgenommen

17:32
Fechten

Benjamin Steffen - die Erfahrung als Trumpf

17:30
Libanon

Treibstoffknappheit - Libanon schliesst Ölabkommen mit Irak

17:23
International

WhatsApp-Chef über Pegasus-Enthüllungen: "Das betrifft uns alle"

17:09
Polen

Polen plant längere Isolierung bei Delta-Variante des Coronavirus

16:55
Schwingen

Leuppi siegt - Orlik weiter mit Mühe

16:34
Deutschland

Tui: Die meisten Urlauber wollen auf Mallorca bleiben

16:22
Baden-Württemberg

Deutschland mit neuem Welterbe: Drei Kurorte ausgezeichnet

16:12
Brand

Zeuselnde Jugendliche setzen Gummimatten in Brand

15:55
England

Britische Regierung lockert Quarantäne-Regeln für weitere Berufe

15:49
Island

Vier Wochen ohne - nun kehrt Island zu Corona-Beschränkungen zurück

15:29
USA

Feuerwehr beendet Bergung nach Hauseinsturz bei Miami - 97 Tote

13:26
Schwimmen

Ugolkova, Djakovic und Desplanches trotz Schweizer Rekorden out

13:17
Schwimmen

Antonio Djakovic und Maria Ugolkova trotz starken Leistungen out

13:17
Schwimmen

Maria Ugolkova verpasst Halbfinals trotz Schweizer Rekord

13:17
ATP Gstaad

Hugo Gaston fordert Favorit Casper Ruud im Gstaader Final

13:07
ATP Gstaad

Hugo Gaston überraschend im Final von Gstaad

13:07
Leichtathletik

"Ich war absolut überzeugt, dass ich das nehmen darf"

11:38
Tennis

Bencic und Golubic mit souveränen Auftaktsiegen

11:22
Tennis

Bencic und Golubic mit souveränem Auftaktsiegen

11:22
Tennis

Bencic sicher in die 2. Runde

11:22
Afghanistan

Biden bewilligt 100 Millionen Dollar für afghanische Flüchtlinge

11:04
Brasilien

Brasilien: Infektions-Zahl schnellt wegen Nachmeldungen nach oben

10:55
Schiessen

Auch Nina Christen lässt niemanden warten

10:38
Rad Strasse

Richard Carapaz gewinnt Olympia-Gold - Keine Schweizer Medaille

10:37
Ecuador

Zahl der Toten bei Gefangenenmeuterei in Ecuador steigt auf 27

10:28
Tennis

Medwedew: "Nicht zum Weinen hier"

10:04
Tennis

Djokovic macht ersten Schritt zum Golden Slam

10:04
Kunstturnen

Schweizer ziehen in den Teamfinal ein und sichern sich Diplom

09:45
Kunstturnen

Schweizer Kunstturner auf Final-Kurs

09:45
Beachvolleyball

Schweiz gegen Deutschland 2:0

09:28
Beachvolleyball

Betschart/Hüberli starten mit Marathon-Sieg

09:28
Schiessen

"Auf dem Podest war ich den Tränen nahe"

09:16
Schiessen

Zwei Volltreffer in Extrem-Situation tragen Christen Bronze ein

08:40
Tischtennis

Rachel Moret siegt bei ihrem Olympia-Debüt

08:12
Schweiz - Japan

Parmelin trifft japanischen Premierminister Yoshihide Suga

08:04
Badminton

Sabrina Jaquet verliert zum Auftakt deutlich

07:56
Brasilien

Rio erwartet Dominanz von Delta-Variante

06:09
Tennis

Golubic übersteht erste Runde problemlos - Nun gegen Osaka?

05:25
NHL

Arizona Coyotes sichern sich die Rechte an Janis Moser

05:23
NHL

Owen Power im NHL-Draft von Buffalo als Nummer 1 gezogen

05:23
Ferienverkehr

Autokolonne vor dem Gotthard-Nordportal wuchs auf 14 Kilometer

05:05
Ferienverkehr

Stau vor dem Gotthard-Nordportal nimmt ab - Kolonne auch im Süden

05:05
Ferienverkehr

Rasch wachsende Blechschlange vor Gotthardtunnel in Richtung Süd

05:05
Schwimmen

Stechen die Schweizer Zukunftshoffnungen bereits in Tokio?

05:00
Allgemeines

Schweizer Delegation für feuchtheisses Klima gewappnet

05:00
Super League

Ein Auftaktsieg ist nicht alles, aber er beruhigt

04:00
Rudern

Schweizer Ruderer am Samstag glücklos

03:47
Rudern

Schweizer Leichtgewichts-Doppelzweier muss in den Hoffnungslauf

03:47
Schiessen

Fantastischer Olympia-Auftakt: Schützin Nina Christen holte Bronze

03:10
Schiessen

Nina Christen kämpft im Luftgewehr-Final um eine Medaille

03:10
Parteien

Nationalrat Marcel Dobler will FDP im Zweiergespann führen

02:49