Curevac-Impfstoffkandidat weniger wirksam als erhofft

Rückschlag für einen Hoffnungsträger der Impfkampagne in Deutschland: Im Rennen um die Markteinführung eines weiteren hochwirksamen Corona-Impfstoffs hat die Tübinger Biopharmafirma Curevac einen empfindlichen Dämpfer publik gemacht.

Das Unternehmen musste am späten Mittwochabend in einer Pflichtbörsenmitteilung einräumen, dass der eigene Impfstoffkandidat CVnCoV in einer Zwischenanalyse nur eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent gegen eine Corona-Erkrankung "jeglichen Schweregrades" erzielt habe. Damit habe er die vorgegebenen statistischen Erfolgskriterien nicht erfüllt.

Der Curevac-Impfstoffkandidat befindet sich schon seit Dezember - also seit rund einem halben Jahr - in der finalen und damit zulassungsrelevanten 2b/3-Studienphase. Während zahlreiche Konkurrenten ihre Vakzine längst auf den Markt gebracht haben, sammelt Curevac nach wie vor Daten. Ob Curevac nun überhaupt absehbar - und wenn, wann - liefern kann, bleibt vorerst unklar.

Die Bundesregierung hatte den Curevac-Impfstoff Berichten zufolge lange für die zweite Jahreshälfte eingeplant, auf der jüngst vom Bundesgesundheitsministerium veröffentlichten Liste der Impfstoff-Lieferplanungen fehlte das Unternehmen aber bereits. Zuletzt hatte die Plattform "Business Insider" berichtet, es habe noch Ende Mai in internen Lieferprognosen der Bundesregierung geheissen, dass von Curevac bis Jahresende eine zweistellige Millionenmenge an Impfstoffdosen erwartet werde.

Angesichts der massiven Zeitverzögerung hatte die Firma zuletzt nicht nur ihre Aktionäre immer wieder vertröstet. Bis Anfang Juni hatte es geheissen, das Unternehmen erwarte - abhängig von den klinischen Studiendaten - die Zulassung seines Impfstoffkandidaten in der EU zumindest noch im zweiten Quartal. Doch kurz darauf wurde bekannt, dass sich das Verfahren weiter verzögern werde. Zuletzt war darüber spekuliert worden, der Curevac-Impfstoff könne möglicherweise im August in der EU zugelassen werden. Auch diese Aussichten könnten sich nach Bekanntwerden der neuen Daten erledigt haben. Die Anleger reagierten zeitweise panisch: Der Curevac-Börsenkurs sackte im nachbörslichen US-Handel am Mittwoch um mehr als die Hälfte ab.

Zur Frage, wie es mit dem bisherigen Impfstoffkandidaten nun weitergehen soll, äusserte sich Curevac in der Mitteilung nicht im Detail. Allerdings lud das Unternehmen "interessierte Parteien" für Donnerstag (14 Uhr) zu einer Telefonkonferenz ein.

Curevac-Vorstandschef Franz-Werner Haas teilte mit, man habe auf stärkere Ergebnisse in der Zwischenanalyse gehofft. Man wolle die laufende Studie aber dennoch bis zur finalen Analyse fortsetzen. "Die endgültige Wirksamkeit könnte sich noch verändern." SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach schrieb auf Twitter: "Schade, das Team aus Tübingen hätte Erfolg verdient gehabt."

Der Impfstoffkandidat der Tübinger basiert - ebenso wie beispielsweise das bereits länger in der EU zugelassene Vakzin des Mainzer Konkurrenten Biontech - auf sogenannter "messenger RNA" (Boten-RNA) und unterscheidet sich damit von herkömmlichen Vektorimpfstoffen wie etwa jenem von Astrazeneca. Doch anders als bei Biontech oder auch beim US-Konkurrenten Moderna lässt die Wirksamkeit des Curevac-Impfstoffs offenbar deutlich zu wünschen übrig.

Die Firma teilte mit, dass die Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten von der untersuchten Altersgruppe und den Virusstämmen abhänge. In die Analyse sei die Wirksamkeit gegen mindestens 13 Covid-Varianten eingegangen. Der Epidemiologie Lauterbach folgerte aus den von Curevac bekanntgegebenen Daten: "Verschiedene Varianten waren betroffen. Damit dürfte die Wirkung gegen die Delta-Variante alleine noch niedriger sein." Nach Ansicht vieler Virologen ist diese zuerst in Indien bekanntgewordene Virus-Variante deutlich ansteckender und verursacht schwerere Krankheitsverläufe.

Curevac hatte sich im vergangenen Jahr über einen Börsengang in New York sowie mehrmals über Kapitalerhöhungen frisches Geld verschafft und zudem eine Partnerschaft mit dem Leverkusener Pharmariesen Bayer vereinbart. Historisch noch enger verzahnt ist Curevac allerdings mit dem SAP-Mitbegründer und Investor Dietmar Hopp, der nach wie vor einen Grossteil der Anteile an dem Unternehmen hält. Hopp sorgte zu Beginn der Corona-Krise im Frühjahr 2020 für Schlagzeilen, als er überraschend und öffentlichkeitswirksam verkündete, Curevac könne möglicherweise schon im Herbst 2020 einen Corona-Impfstoff liefern. Das blieb ein unerfüllter Wunsch.

Tiermedizin

Sorgfalt beim Umgang mit Antibiotika im Veterinärwesen nimmt zu

16:02
Deutschland

Chempark-Firma geht nach Explosion von Tod der Vermissten aus

15:54
Deutschland

Sarrazin verzichtet doch auf Berufung gegen SPD-Rauswurf

15:45
Grossbritannien

40 Jahre altes Stück Torte von Charles und Diana wird versteigert

15:42
Afghanistan

US-Aussenminister warnt Taliban

15:27
Sportmedizin

Studien zu Kopfbällen: Englischer Verband ändert Leitlinien

15:24
International

Bei der WHO gemeldete Corona-Todeszahlen stark gestiegen

15:19
Kunstturnen

Ränge 13 und 16 für Gischard und Yusof

15:17
Super League

Zwei Brasilianer für Lugano

15:03
National League

Lausanne holt den Tschechen Sekac

14:36
Coronavirus

Schweiz schickt Beatmungsgeräte und Antigentests nach Thailand

14:26
Super League

FCZ verpflichtet Offensivspieler Gogia

14:23
Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte bei Auto-Kollision in Maloja GR

14:12
Politikwissenschaft

Ausländische Namen sind bei Wahlen ein doppeltes Handicap

14:09
Luftverkehr

Boeing gelingt erster Quartalsgewinn seit 2019

14:03
Fast Food

McDonald's überwindet Corona-Geschäftseinbruch

13:57
Schwimmen

Desplanches als Zweiter in den Halbfinals

13:49
Pharma

Pfizer rechnet mit noch höherem Umsatz durch Corona-Impfstoff

13:42
Coronavirus - Schweiz

Anstieg vorerst gestoppt: BAG meldet 771 neue Coronavirus-Fälle

13:33
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 771 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:33
Coronavirus - Schweiz

In der Schweiz müssen gewisse Geimpfte weiterhin zum Corona-Test

13:03
Italien

Italiens Arzneibehörde gibt Moderna-Vakzin für Jugendliche frei

12:40
Europa

Türkei verurteilt EU-Sanktionsdrohung im Zypern-Konflikt

12:37
Rad Strasse

Das Glück war nicht auf Stefan Küngs Seite

12:25
Grossbritannien

Klimapolitik: Londoner Bürgermeister sieht Überflutungen als Weckruf

12:18
Weinbau

Falscher Mehltau bedroht Weinernte in der Schweiz

12:13
Rad Strasse

Marlen Reusser will Medaille verschenken - Coach lehnt ab

11:17
Leichtathletik

Russland bleibt weiter gesperrt

10:49
Konjunktur

Stimmung der Finanzanalysten leicht von Delta-Variante getrübt

10:42
Schwimmen

Katie Ledeckys sechstes Olympia-Gold

10:33
Schwimmen

Das Projekt der einst vier Pubertierenden wird zur Zukunftshoffnung

10:31
Detailhandel

Britische Supermarktkette Tesco lockt Fernfahrer mit Bonus

10:23
Kanu Slalom

Marx und Dougoud paddeln in die Halbfinals

10:22
Rad Strasse

Stefan Küng ein Wimpernschlag neben dem Podest

10:15
Rad Strasse

Stefan Küng ein Wimpernschlag vom Podest entfernt

10:15
Bayern

Bayreuther Dirigentin Lyniv: Klassik-Branche ist sehr konservativ

10:11
Ski alpin

Michelle Gisin leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber

09:58
Brasilien

Ehemaliger Wohnsitz von Burle Marx wird Welterbe

09:50
Deutschland

Suche nach Vermissten im deutschen Chemiepark geht weiter

09:47
Australien

Wikileaks-Gründer Assange verliert ecuadorianische Staatsbürgerschaft

09:44
USA

Biden: US-Regierung prüft Corona-Impfpflicht für Mitarbeiter

09:41
Auszeichnung

Zwölf Wissenschafts-Preise für Schweizer Schüler und Schülerinnen

09:23
Tennis

Belinda Bencic mit Medaillenchance im Einzel und im Doppel

09:12
Tennis

Belinda Bencic fehlt noch ein Sieg zur Medaille

09:12
Kunstturnen

Mentale Probleme: Biles verzichtet auf Mehrkampf-Final

08:50
Banken

Deutsche Bank mit bestem zweiten Quartal seit 2015

08:06
Leichtathletik

Alex Wilson für Tokio gesperrt - Dopingverdacht

07:39
Rad Strasse

Marlen Reusser krönt "Ego-Trip" mit Silber

07:26
Arbeitsvermittlung

Adecco tätigt grösste Übernahme der Firmengeschichte

07:07
Arbeitsvermittlung

Adecco plant Grossübernahme in Frankreich

07:07
Wetter

Autobahn A2 und Bahnstrecke im Tessin unterbrochen wegen Unwetter

07:00
Wetter

Bahnstrecke im Tessin wegen Unwetterschäden unterbrochen

07:00
Rad Strasse

Marlen Reusser holt Olympia-Silber im Zeitfahren

05:46
International

UNHCR-Chef alarmiert über Verstösse gegen Flüchtlingskonvention

05:26
Kunstturnen

Der Druck macht Simone Biles zu schaffen

05:12
Segeln

Bei Leichtwind ist der Kleinste der Grösste

05:00
Schwimmen

6. Platz mit neuerlicher Rekordzeit für 4 x 200 m Crawl-Staffel

04:24
Schwimmen

Platz 16 für Roman Mityukov

04:24
Beachvolleyball

Gruppensieg für Nina Betschart/Tanja Hüberli

04:21
Schwimmen

Desplanches: "Ich werde das Rennen meines Lebens liefern müssen"

04:00
Champions League

Die Young Boys benötigen eine Steigerung

04:00
Badminton

Sabrina Jaquet verlässt die Olympia-Bühne ohne Sieg

03:48
Badminton

Sabrina Jaquet beendet Karriere mit Niederlage

03:48
Rudern

Delarze/Röösli verpassen Medaille klar

03:02
Beachvolleyball

Zweite Niederlage für Schweizer Männer

03:01
Klimakrise

"Klima-Notfall": Tausende Wissenschaftler schlagen erneut Alarm

02:00
USA

US-Behörde empfiehlt wegen Delta-Variante wieder Maskentragen

01:27
Bayern

Ausgezeichneter Bayreuther "Tannhäuser" - Frisch ins zweite Jahr

01:24
Gastronomie

Starbucks lässt Krise hinter sich und schreibt Milliardengewinn

23:36
Internet-Werbung

Online-Aktivität hält Googles Geschäft in Schwung

23:25
Informationstechnologie

Apple legt dank iPhone- und Nachfrage in China kräftig zu

23:15
Software

Microsoft steigert Gewinn und Erlöse dank Cloud-Boom kräftig

23:07
England

Weltmeister Raphaël Varane zur Manchester United

22:27
Afghanistan

US-Aussenminister Blinken zu Besuch in Indien gelandet

21:09
Irland

Irland erlaubt Corona-Impfungen für 12- bis 15-Jährige

19:00
Schweiz

Die Ära Petkovic ist nach sieben Jahren zu Ende

18:54
Schweiz

Laut "L'Equipe" ist es fix: Vladimir Petkovic wechselt zu Bordeaux

18:54
Rad Strasse

Küng und Reusser mit Medaillen-Ambitionen

18:00
Mountainbike

Jolanda Neff: "Die Französinnen haben sich verzockt"

17:16
National League

Robin Grossmann von Lausanne zu Biel

17:15
Tischtennis

Wieder eine Olympia-Enttäuschung für Timo Boll

17:08
Israel

Israel erlaubt in Ausnahmefällen Corona-Impfung von Kindern

17:05
Tennis

Bencic: "Aktuell kann jede jede schlagen"

17:00
China

Neues Welterbe für Deutschland: Jüdische Kultur und Limes am Rhein

16:41