Dürre in Syrien: Schlechte Ernte droht Hungerkrise zu verschärfen

Die Hungerkrise im Bürgerkriegsland Syrien droht sich wegen einer monatelangen Dürre weiter zu verschlimmern.

Die UN-Landwirtschaftsorganisation FAO rechnet in dieser Saison im Vergleich zum Vorjahr mit einer "deutlich geringeren" Ernte von Weizen, dem wichtigsten Grundnahrungsmittel, wie der FAO-Vertreter in Syrien, Michael Robson, der Deutschen Presse-Agentur erklärte.

Die Welthungerhilfe warnte, die Zahl der Notleidenden, die auf humanitäre Hilfe angewiesen seien, werde sich dramatisch erhöhen. "Die Hungersituation der Menschen in Syrien ist bereits heute absolut katastrophal", sagte Syrien-Koordinator Konstantin Witschel.

Genaue Zahlen zur Ernte nennt die FAO noch nicht. Ein Vertreter der kurdische Selbstverwaltung im Nordosten Syriens erklärte, er rechne damit, dass die Weizenernte dort um rund 45 Prozent einbreche. Diese von Kurden kontrollierte Region gilt als "Brotkorb" Syriens.

In dem Land herrscht seit zehn Jahren Bürgerkrieg. Hunderttausende Menschen kamen ums Leben, rund zwölf Millionen wurden vertrieben, etwa die Hälfte davon innerhalb des Landes. Das Land ist in Gebiete unter Kontrolle der Regierung, von Rebellen und der Kurden geteilt.

Syrien leidet zudem seit 2019 unter einer schweren Wirtschaftskrise. Viele Menschen können sich Grundnahrungsmittel nicht mehr leisten hat. Immer wieder gibt es Berichte über lange Schlangen an Tankstellen und Bäckereien mit subventioniertem Brot. Nach Angaben des Welternährungsprogramms WFP haben mehr als zwölf Millionen Syrer und damit fast 60 Prozent der Bevölkerung nicht genug zu essen. Die Zahl an hungernden und akut unterernährten Kindern steigt.

Witschel sagte, die Welthungerhilfe blicke mit grosser Sorge auf die Ernte. "Die Menschen haben keinerlei Reserven mehr und dürfen mit dieser Dürre nicht allein gelassen werden", forderte er. "Nahrungsmittel werden noch knapper werden und die Preise für Brot, Gemüse und Früchte weiter steigen." Syriens Regierung verweigere gezielt humanitäre Hilfe und setze Hunger als Waffe ein.

Der FAO zufolge setzte der Regen in dieser Saison spät ein und endete bereits Mitte April. Er lag um 30 bis 80 Prozent unter dem langfristigen Durchschnitt. Zugleich seien die Temperaturen gestiegen, was sich auf die Qualität der Ernte auswirke. Wegen Treibstoffmangels hätten Felder nicht bewässert werden können, erklärte die FAO weiter. Auch der Wasserstand des Euphrats sei auf ein kritisches Niveau gesunken. Syriens Kurden werfen der Türkei vor, Wasser in ihren Staudämmen zurückzuhalten. Ankara weist das zurück.

Die Verfügbarkeit von Brot in Gebieten der Regierung werde von deren Fähigkeit abhängen, Weizen zu importieren, sagte Syrien-Experte Sam Heller. Allerdings sind die Devisenvorräte wegen des Verfalls der Währung geschmolzen. Syriens Verbündeter Russland will der syrischen Regierung zufolge in diesem Jahr eine Million Tonnen Weizen an diese liefern. Westliche Staaten haben Sanktionen gegen Damaskus verhängt.

Die nächste wegweisende Entscheidung für die humanitäre Lage in Syrien fällt Anfang Juli: Dann muss der UN-Sicherheitsrat über den letzten Grenzübergang abstimmen, über den UN-Hilfe auch in Teile Syriens gebracht werden kann, die nicht von der Regierung kontrolliert werden. Beobachter befürchten, Russland könnte mit einem Veto auch diesen schliessen. Dann dürfte UN-Hilfe für Rebellengebiete und die kurdischen Gebiete nur noch über Syriens Regierung laufen.

England

Weltmeister Raphaël Varane zur Manchester United

22:27
Afghanistan

US-Aussenminister Blinken zu Besuch in Indien gelandet

21:09
Irland

Irland erlaubt Corona-Impfungen für 12- bis 15-Jährige

19:00
Schweiz

Die Ära Petkovic ist nach sieben Jahren zu Ende

18:54
Schweiz

Laut "L'Equipe" ist es fix: Vladimir Petkovic wechselt zu Bordeaux

18:54
Rad Strasse

Küng und Reusser mit Medaillen-Ambitionen

18:00
Mountainbike

Jolanda Neff: "Die Französinnen haben sich verzockt"

17:16
National League

Robin Grossmann von Lausanne zu Biel

17:15
Tischtennis

Wieder eine Olympia-Enttäuschung für Timo Boll

17:08
Israel

Israel erlaubt in Ausnahmefällen Corona-Impfung von Kindern

17:05
Tennis

Bencic: "Aktuell kann jede jede schlagen"

17:00
China

Neues Welterbe für Deutschland: Jüdische Kultur und Limes am Rhein

16:41
Europa

EU droht Türkei im Zypernkonflikt mit Sanktionen

15:57
Versicherungen

Deutsche Versicherer zahlen nach Flut bis zu 5,5 Mrd Euro

15:45
Russland

Waldbrände richten in Russlands Osten Millionenschaden an

15:41
Frankreich

Frankreich erhöht nach Angriff auf kubanische Botschaft Sicherheit

15:23
Nikotinsucht

Weltgesundheitsorganisation warnt vor E-Zigaretten

14:40
Kunstturnen

Simone Biles zieht sich während des Teamfinals zurück

14:20
Vatikan

Vatikan: Prozess zu verlustreichem Immobiliendeal gestartet

14:13
Coronavirus

Kinder haben mildere Covid-Verläufe und eine stabilere Immunabwehr

14:03
China

Erster Schuldspruch in Hongkong nach Sicherheitsgesetz

14:00
Mountainbike

Jolanda Neffs steiniger Weg bis zum Olympiasieg

13:32
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 853 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:31
Myanmar

Myanmar: Militär erklärt Wahlergebnis von November für nichtig

13:05
Schwimmen

Schweizer Crawl-Staffel im Olympiafinal

12:38
Schwimmen

Mityukov diesmal im Hundertstel-Glück

12:38
Integration

Personen mit Migrationshintergrund wohnen teurer und schlechter

12:29
Leichtathletik

Lebenslange Sperre gegen Coach Salazar

11:50
Luftverkehr

EU-Kommission erlaubt Millionen-Beihilfe für Ferienflieger Condor

11:47
Deutschland

Fünf Vermisste nach Chemie-Explosion in Leverkusen

11:18
Deutschland

Explosion in deutschem Chemiewerk - Autobahn gesperrt

11:18
Segeln

Exploit von Maud Jayet

11:16
China

China baut neues Areal mit Silos für Atomraketen im Nordwesten

11:13
Italien

Bericht: Italien prüft Corona-Impfpflicht für Lehrer

11:09
Schwimmen

Maria Ugolkovas emotionales Durcheinander

11:08
Foodwaste

Empfehlungen für weniger Foodwaste in Herstellung und Handel

11:04
Mountainbike

Jolanda Neff: "Ich hoffe, ich wache nicht auf"

10:45
Mountainbike

Erster Schweizer Dreifachsieg seit 85 Jahren

10:41
Grossraubtiere

Graubünden will wegen gerissener Nutztiere mehrere Wölfe schiessen

10:13
Australien

Lockdown in Melbourne endet - Sydney weiter mit Beschränkungen

10:01
Nordkorea

Süd- und Nordkorea öffnen wieder Kommunikationskanäle

09:52
Kanu Slalom

Brändle scheitert trotz Leistungssteigerung im Halbfinal

09:49
Tunesien

Tunesiens Präsident verteidigt Massnahmen und verhängt Ausgangssperre

09:44
Mountainbike

Schweizer Dreifachsieg durch Neff, Frei und Indergand!

09:22
Tennis

Medaille rückt für Bencic näher

08:54
Jahrestag Medizin

Testen testen testen: WHO dringt auf bessere Hepatitis-Vorsorge

08:21
Nahrungsmittel

Lindt&Sprüngli mit fulminanter Erholung im ersten Halbjahr

07:47
Tennis

Topfavoritin Osaka scheitert im Achtelfinal

07:32
Pharma

Galenica übernimmt Lifestage Solutions

07:22
Kantone

Umfrage: Tessin und Graubünden erhalten meiste Sympathiepunkte

07:10
Informationstechnologie

Logitech-Höhenflug hält im neuen Geschäftsjahr an

06:47
Schwimmen

Ponti und Ugolkova verpassen Olympia-Finalvorstoss äusserst knapp

05:09
Schwimmen

Debütant Ponti fehlen sechs Hundertstel zum Olympia-Final

05:09
Bayern

Bayreuth nimmt Abschied von Koskys "Meistersingern"

04:11
USA

Schauplatz politischer Kämpfe - Gremium zur Kapitol-Attacke startet

04:04
Irak

US-Militärpräsenz im Irak ab Jahresende kein Kampfeinsatz mehr

04:00