Deutschland schlägt Portugal nach 0:1-Rückstand 4:2

Deutschland gelingt an der Europameisterschaft der Befreiungsschlag. Die Deutschen schlagen Titelhalter Portugal nach Rückstand mit 4:2.

Das Team von Joachim Löw zeigte dabei eine grandiose Leistung, zumindest eine Stunde lang. Endgültig vergessen sind nun das 0:6 in Spanien Ende des letzten Jahres und das 1:2 daheim gegen Nordmazedonien diesen Frühling in der WM-Qualifikation.

Deutschland dominierte Portugal von Anfang an, verbesserte sich mit dem deutlichen Sieg in der Tabelle der Gruppe F auf den zweiten Platz und kann am Mittwoch mit einem Sieg über Ungarn nicht nur weiterkommen, sondern sogar noch die Gruppe gewinnen.

Gosens...

Spätestens nach einer Stunde gab es über den Ausgang der Partie keine Zweifel mehr. Robin Gosens, der Spätberufene (ohne ein Junioren-Länderspiel), der schon bei der Niederlage gegen die Franzosen der stärkste (weil agilste) deutsche Akteur gewesen war, köpfte aus kurzer Distanz zum 4:1 ein.

Gosens hatte schon nach vier Minuten getroffen. Dieser Wahnsinnstreffer wurde wegen einer Offside-Position von Serge Gnabry noch annulliert. Die Deutschen stürmten weiter. Sie liessen sich auch von einem 20-minütigen Rückstand nicht verunsichern.

... und Müller

Dennoch benötigte Deutschland auch Glück. Die zwei wichtigsten Tore vom 0:1 zum 2:1 erzielten innerhalb von 239 Sekunden zwei portugiesische Verteidiger für Deutschland: zuerst Ruben Dias (35.), dann Raphael Guerreiro (39.). Schier unglaublich: Deutschland führte gegen Portugal mit 2:1, der einzige deutsche Torschütze während der ersten 140 EM-Minuten war jedoch Mats Hummels, der gegen Frankreich ebenfalls ins eigene Tor getroffen hatte.

Kai Havertz (51.) und Gosens korrigierten in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit mit den Goals vom 2:1 zum 4:1 diesen Makel. Am Ende liess sich festhalten: Bundestrainer Löw hatte den richtigen Riecher, als er gegenüber dem 0:1 gegen Frankreich die Startaufstellung nicht veränderte. Thomas Müller, der deutsche Rückkehrer nach drei Jahren Absenz, kurbelte das Offensivspiel an und war an allen Toren beteiligt.

Seltene Niederlage

Dennoch sind die Deutschen noch kein Titelanwärter. Wenn es schnell geht, wenn der Gegner schnell nach vorne spielt, steht die deutsche Hintermannschaft immer noch viel zu schnell im Schilf. Dies wurde nach einer Viertelstunde offensichtlich, als Cristiano Ronaldo zuerst vor dem eigenen Tor per Kopf klärte und gut zehn Sekunden später nach einem Sprint über 97 Meter frei vor Manuel Neuer zum 1:0 für Portugal einschieben konnte. Später sorgte die deutsche Abwehr derart für Konfusion, dass Goalie Neuer Richtung Spielerbank nach Massnahmen schrie, um die komfortable Führung sicher über die Zeit zu bringen.

Dennoch: Die deutsche Gesamtbilanz des zweiten Spiels glänzt. Schliesslich sind die Portugiesen nicht irgendein Gegner. Inklusive des EM-Triumphs von 2016 verloren die Portugiesen an EM-Endrunden seit zwölf Spiele nicht mehr. Cristiano Ronaldo (1 Tor und 1 Assist gegen Deutschland) präsentiert sich in Topform. Portugals Superstar geht immer noch davon aus, dass die aktuelle portugiesische Auswahl noch stärker ist als die Gold-Equipe von 2016. Die Gelegenheit, das unter Beweis zu stellen, bietet sich den Portugiesen am Mittwoch gegen Frankreich.

Portugal - Deutschland 2:4 (1:2)

München. - 14'500 Zuschauer. - SR Taylor (ENG). - Tore: 15. Ronaldo (Jota) 1:0. 35. Dias (Eigentor) 1:1. 39. Guerreiro (Eigentor) 1:2. 51. Havertz (Gosens) 1:3. 60. Gosens (Kimmich) 1:4. 67. Jota (Ronaldo) 2:4.

Portugal: Rui Patricio; Semedo, Dias, Pepe, Guerreiro; Carvalho (58. Rafa Silva), Danilo; Bernardo Silva (46. Sanches), Fernandes (64. Moutinho), Jota (83. André Silva); Ronaldo.

Deutschland: Neuer; Ginter, Hummels (73. Can), Rüdiger; Kimmich, Gündogan (73. Süle), Kroos, Gosens (62. Halstenberg); Havertz (73. Goretzka), Müller; Gnabry (87. Sané).

Bemerkungen: Portugal ohne João Felix und Mendes (beide verletzt). Deutschland ohne Hofmann und Klostermann (beide verletzt) und Musiala (nicht im Aufgebot). 79. Pfostenschuss Sanches. Verwarnungen: 66. Havertz (Foul). 77. Ginter (Foul).

Challenge League

Winterthur erkämpft sich Remis in Unterzahl

22:28
Leichtathletik

Gly-Coramin ist seit fast 100 Jahren in aller Munde

22:23
Bosnien-Herzegowina

Leugnung von Srebrenica-Völkermord in Bosnien-Herzegowina strafbar

20:23
ATP Gstaad

Hugo Gaston - der überraschende Halbfinalist

19:22
Golf

Albane Valenzuela für Aufholjagd nicht belohnt

19:13
Schwingen

13 Eidgenossen auf dem Brünigpass

18:22
Deutschland

Deutschland verschärft Corona-Bewertung für Spanien und Niederlande

18:10
Beachvolleyball

Ein Stück Heimat in der Familien-WG Heidrich

18:00
Europa

EU-Behörde empfiehlt Impfstoff von Moderna für Kinder und Jugendliche

17:36
Beachvolleyball

Die Heidrichs haben als Trumpf ein Stück Familie dabei

17:30
Rad Strasse

Küng: "Olympiasieger wird einer der Tour-de-France-Fahrer"

17:00
Schweiz - Japan

Parmelin verpasst Treffen mit Japans Kaiser wegen Flugzeugpanne

16:52
Belarus

Belarus: Massenhafte Auflösung von Menschenrechtsorganisationen

16:45
Tiere

Trauer um Baby-Orca Toa - Wie Tiere Neuseeland in Atem halten

16:31
Europa

Delta-Variante dominiert in grossen Teilen Europas

16:30
Eröffnungsfeier

32. Olympischen Sommerspiele sind eröffnet

16:20
Ferienverkehr

Erneut stauen sich die Autos vor dem Gotthardtunnel

16:16
China

Zahl der Toten nach Überschwemmung in Zhengzhou steigt auf 56

15:58
Australien

Great Barrier Reef vorerst nicht als "bedrohtes" Welterbe eingestuft

15:45
Schweden

Schweden lässt Einsatz von Astrazeneca-Impfstoff auslaufen

15:34
Transport

ETH Lausanne eröffnet erste Hyperloop-Versuchsanlage Europas

15:20
Verkehrsunfall

Auto blockierte nach Selbstunfall Bahngeleise in Niederscherli BE

14:37
Kriminalität

Pharmakonzern Roche um 10 Millionen Franken betrogen

13:52
Ressourcen

ETH sorgt für gerechtere Wasserbewirtschaftung

13:48
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 791 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:32
Neuseeland

Gestrandetes Orca-Baby Toa in Neuseeland gestorben

13:26
Bundesstrafgericht

Zwei radikalisierte Ex-Islamisten verurteilt

12:33
Deutschland

Zweijähriger fällt bei Foto der Mutter in die Ostsee

12:22
Lucien Favre

Lucien Favre: "Keine Mannschaft in diesem Sommer"

11:15
Deutschland

In Westdeutschland drohen wieder Gewitter und Starkregen

11:13
Frankreich

Frankreichs Nationalversammlung stimmt strengeren Corona-Regeln zu

11:06
Indien

Mindestens 14 Tote nach heftigem Monsunregen in Indien

11:04
Flugunfall

Pilot eines Kleinflugzeugs stirbt bei Absturz in Conthey VS

11:02
Beachvolleyball

Betschart/Hüberli bereits sicher in K.o.-Phase

10:38
Deutschland

Deutscher TV-Moderator und Talkmaster Alfred Biolek gestorben

10:38
Autoindustrie

Autobauer Volvo macht mehr Geschäft als vor der Corona-Krise

09:35
Australien

Neuseeland setzt Corona-Regelung mit Australien aus

09:22
Bayern

Bayreuther Festspiele starten mit dem "Holländer" - Merkel kommt

09:18
Badminton

Jaquet vor Duell mit Weltnummer 1 angeschlagen

09:05
Börse

SIX wächst mit Zukauf der spanischen Börse BME

08:10
Pharma

Lonza legt die Messlatte nach starkem Halbjahr höher

07:28
Leichtathletik

Wegen Doping-Sperre verpasst Kariem Hussein Olympia

07:20
Leichtathletik

Kariem Hussein verpasst Olympia wegen Doping-Sperre

07:20
Maschinenindustrie

Schindler legt im ersten Halbjahr Gewinnsprung hin

06:54
Super League

Fakten zur Saison: neue Anspielzeiten und meisterliche Teams

06:00
Challenge League

Der Challenge League fehlt die Attraktion, aber nicht die Spannung

05:12
Allgemeines

Die andere Eröffnungsfeier

05:07
Super League

YB als Topfavorit und ein breites Mittelfeld

05:00
Schiessen

Heidi Diethelm Gerber betritt ein letztes Mal die grosse Bühne

05:00
USA

Weihnachts-Show der New Yorker "Rockettes" ist zurück

04:48
Russland

EU verurteilt Vorgehen Russlands gegen Journalisten

03:38
Italien

Italien verschärft Corona-Massnahmen - Neue Zutrittsregeln

03:31
Rudern

Gmelin und Röösli/Delarze überstehen Vorlauf problemlos

03:16
Rudern

Gmelin übersteht Vorlauf problemlos

03:16
USA

"Es gab eine Menge Liebe": Trump spricht in Interview über 6. Januar

02:12
USA

Mann eine Woche lang in der Wildnis von Alaska von Bär verfolgt

01:02