Sabrina Jaquet verlässt die Olympia-Bühne ohne Sieg

Sabrina Jaquet bleibt der versöhnliche Abschluss einer grossartigen Karriere verwehrt. Das langjährige Aushängeschild im Schweizer Badminton tritt ohne Sieg von der Olympia-Bühne ab.

Die einzige Schweizer Vertreterin im Badminton verlor in Tokio auch ihr drittes Gruppenspiel. In ihrem allerletzten Match der Karriere unterlag die 34-jährige Neuenburgerin der Vietnamesin Thuy Linh Nguyen 8:21, 17:21. Damit beendete Jaquet das Turnier wie bei ihrer Olympia-Premiere 2012 in London und vor fünf Jahren in Rio de Janeiro sieglos als Letzte ihrer Gruppe. Als Siegerin der Vierergruppe zog Tai Tzu-Ying, die Weltnummer 1 aus Taiwan, souverän und ohne Satzverlust in die Viertelfinals ein.

Jaquet gehörte nicht zu jenen Athletinnen, denen die coronabedingte Verschiebung der Spiele in die Karten spielte. Die 30-malige Schweizer Meisterin musste sich genau überlegen, ob sie den enormen Aufwand (in einer Randsportart) noch einmal auf sich nehmen und ihre Karriere um ein Jahr verlängern wollte. Doch am Ende war die Versuchung zu gross, noch einmal an Sommerspielen auflaufen zu können.

Wadenverletzung

Nach einer schwierigen und von einer im Frühjahr erlittenen Knieverletzung geprägter Vorbereitung war die Weltnummer 46 zuversichtlich nach Japan gereist, um dann gleich den nächsten Rückschlag erleben zu müssen: Im ersten Training nach der Ankunft in Tokio zog sie sich eine Verhärtung in der linken Wade zu. So wurde aus dem Ziel, ihren letzten Auftritt auf der grossen Bühne zu "geniessen und Spass zu haben", ein Bibbern und Leiden.

Letztlich blieb Jaquet das erhoffte Erfolgserlebnis zum Karrierenende verwehrt. Auch bei ihrem letzten Auftritt gegen die Vietnamesin Thuy Linh Nguyen, im Ranking eigentlich drei Positionen hinter ihr klassiert, tat sich die Schweizerin vor allem zu Beginn schwer. Nach klar verlorenem Startsatz, der mit einem 0:9 für sie denkbar schlecht begonnen hatte, biss sie sich aber in die Partie rein und spielte im zweiten Durchgang über weitere Strecken auf Augenhöhe. Bei 16:16 verlor Jaquet den angestrebten Satzgewinn - es wäre nach den je zwei Niederlagen in London und Rio ihr erster gewesen bei Olympischen Spielen - aber aus den Augen und damit auch ein versöhnlicher Abschluss einer grossartigen Karriere.

Zukunft offen

Gross Gedanken über ihre Zukunft hat sich die EM-Bronzemedaillen-Gewinnerin von 2017, die über ein abgeschlossenes Studium in Sportwissenschaften verfügt, bewusst noch keine gemacht, da sie den Fokus voll auf die Olympischen Spiele legen wollte. Ob sie dem Badminton erhalten bleibt, ist ungewiss. Bei Swiss Badminton hofft man indes, das die langjährige nationale Nummer 1 in einer anderen Funktion wieder im Verband tätig sein wird. Mit ihrer enormen Erfahrung und dem Wissen könnte Jaquet in der Nachwuchsförderung unbestritten dazu beitragen, dass sie nicht als letzte Schweizer Olympia-Teilnehmerin im Badminton in die Geschichte eingeht.

USA

US-Schauspielerin Jane Powell mit 92 Jahren gestorben

17:56
Deutschland

Metallica mit neu aufgelegtem Klassiker an der Spitze der Charts

17:53
Motorrad

Tom Lüthi im Regen der Schnellste

17:01
Erpressungsversuch

Sonderermittler soll mögliches Lecks im Fall Berset prüfen

16:25
Luxemburg-Rundfahrt

Trotz starkem Zeitfahren: Hirschi muss Leadertrikot abgeben

16:12
Kunstaffäre

Verfahren gegen Genfer Kunsthändler Bouvier eingestellt

15:51
Badeunfall

Mädchen treibt regungslos im Wasser eines Bieler Hallenbads

15:29
Badeunfall

Mädchen in Bieler Hallenbad ums Leben gekommen

15:29
Ausstellung

Weibliche Einblicke in die Porträtkunst der Moderne

15:13
Davis Cup

Stricker bei seinem Debüt nervös, aber souverän

14:58
Davis Cup

Stricker und Laaksonen mit souveränen Siegen

14:58
Davis Cup

Stricker bringt Schweiz 1:0 in Führung

14:58
Börsengang

On-Börsengang macht Firmenspitze zu Multimillionären

14:52
Deutschland

Kingsley Coman nach Herzrhythmusstörung operiert

14:39
Afghanistan

Putin wirbt für weitere Afghanistan-Geberkonferenz

14:20
Militärprozess

PC-7-Unfall in St. Moritz: Freispruch für Ex-Flugstaffel-Chef

14:16
Energiegewinnung

Altholzkraftwerk verbessert CO2-Bilanz der Zuckerfabrik Aarberg

14:00
Klima

Bundesrat will bis Ende Jahr neues CO2-Gesetz vorlegen

14:00
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 2095 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:33
Afghanistan

Italien will G20-Sondergipfel zu Afghanistan nach UN-Versammlung

13:21
Deutschland

Baerbock will bei EU-Asylreform nicht auf Orban warten

13:15
Russland

Nawalny-Team: Internetriesen entfernen App zum Protestwahl-Verfahren

13:00
Schweiz - EU

Wegen Blockade mit EU: Bundesrat will Schweizer Forschenden helfen

13:00
Frankreich

70 Prozent der Franzosen sind vollständig gegen Corona geimpft

12:41
Grossbritannien

Nancy Pelosi knüpft Handelsvertrag mit Grossbritannien an Bedingung

12:36
Belarus

Polens Grenzschutz: 3200 versuchte illegale Übertritte im September

12:27
Niederlande

Niederländischer Premier Rutte bedauert Rücktritt von Aussenministerin

12:20
Berlin

Thunberg am Klima-Protesttag 24. September in Berlin

12:07
Albanien

Edi Rama zum dritten Mal in Folge Regierungschef in Albanien

12:03
Maschinenindustrie

Mammut-Chef Oliver Pabst tritt ab

11:47
Krankenversicherung

Räte entscheiden über höhere Prämienverbilligung für Krankenkasse

11:32
Konjunktur

Inflation in Eurozone steigt auf höchsten Stand seit fast 10 Jahren

11:22
Alkohol

Ethanol-Pflichtlager verzögert sich um mindestens ein Jahr

10:55
Leichtathletik

Staffeltrainer gesucht für Del Ponte, Kambundji und Co.

10:53
Quadroni-Prozess

Quadroni-Richter freigesprochen

10:51
Grossbritannien

Zwei Männer in Nordirland wegen Mordes an Repoterin McKee angeklagt

10:29
Eier

Bundesrat erhöht in Vorweihnachtszeit das Kontingent für Importeier

10:28
Konjunktur

Auftragspolster deutscher Industrie klettert auf Rekordhoch

10:19
Deutschland

Peter Schamonis Sammlung von Max Ernst wird versteigert

10:18
China

Chinas Astronauten nach drei Monaten im All wieder auf der Erde

10:14
Europa

Beteiligung statt Bürokratie: Europäisches Bürgerforum beginnt

10:06
Australien

Neuseeland setzt Reisekorridor mit Australien weitere zwei Monate aus

10:00
Theater

Eine Bühne für Experimentierlust und Begegnungen

09:46
Russland

Beginn der russischen Parlamentswahl: Opposition wittert Wahlbetrug

09:38
Argentinien

Nach Wahlschlappe: Schwere Regierungskrise erschüttert Argentinien

09:28
Indien

50 Millionen Postkarten für Modi - Indiens Premier feiert Geburtstag

09:24
Haiti

Nach Anschuldigung gegen Premier: Justizminister in Haiti abgelöst

09:21
Triathlon

Alternativ-Austragungsort zu Hawaii fortan möglich

08:23
Schweizer Cup

YB trifft im Cup auf regionalen Zweitligisten

05:55
WM-Qualifikation

Das Schweizer Frauen-Nationalteam startet in die WM-Qualifikation

05:35
Japan

Kono ist Favorit im Rennen um Ministerpräsidentenamt in Japan

05:22
Davis Cup

Die Zukunft des Schweizer Davis-Cup-Teams beginnt heute

05:00
Coronavirus - Schweiz

Nach Ferienrückkehr sind zwei Tests vorgeschrieben

04:30
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat entscheidet über Reiseregeln für die Herbstferien

04:30
China

IWF-Chefin wegen China-Bericht unter Druck

03:28
Türkei

USA: Sanktionen gegen Al-Kaida-Unterstützer in Türkei

02:22
Europa League

Schweizer Protagonisten starten erfolgreich

23:10
Handball

Kadetten Schaffhausen gewinnt bei Küttels Comeback

21:27
Conference League

Union Berlin verliert bei Slavia Prag

21:21
Conference League

Basel kommt bei Karabach zu einem glücklichen Punkt

20:47
Coronavirus - Schweiz

Wasserwerfer gegen Massnahmen-Gegner vor Bundeshaus

19:57
Coronavirus - Schweiz

Demonstration der Massnahmen-Gegner in Bern hat sich aufgelöst

19:57
Coronavirus - Schweiz

Tausende Personen demonstrieren gegen "Zerti-Diktat"

19:57
Coronavirus - Schweiz

Tausende Personen demonstrieren gegen "Zerti-Diktatur"

19:57
Coronavirus - Schweiz

Bis zu 1500 Personen demonstrieren gegen "Zerti-Diktatur"

19:57
WTA Luxemburg

Bencic in Luxemburg im Viertelfinal

19:19
Deutschland

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Vorsprung leicht geschrumpft

19:03
Australien

Journalist Morgan wieder auf Bildschirm - Rückkehr zu Murdoch

18:32