Sion-Trainer Walker: "Wir haben unseren Job nicht gemacht"

Nur zwei Runden waren in der neuen Saison nötig, um den FC Sion aus der Bahn zu werfen. Nach dem 1:6-Debakel in Basel ist der Präsident verärgert und der Trainer angezählt.

Zur Pause hatte Christian Constantin genug gesehen. Der Chef des FC Sion trat die Heimreise an, noch bevor seine Spieler sich für die zweiten 45 Minuten auf den Platz begaben. Für den Architekten aus Martigny war es in verschiedener Hinsicht ein Déjà-vu: Die Auswärtsspiele in Basel sind seit Jahren meistens qualvoll, und die Hoffnungen vor der Saison zerschlagen sich immer wieder zu rasch, egal welche personellen Änderungen er im Sommer auch vornimmt.

Nun befindet sich der FC Sion schon nach zwei Runden in einer Art Notsituation. Marco Walker redete nach dem Debakel nichts schön. "Die Niederlage ist auch in dieser Höhe verdient. Nichts, was wir uns vorgenommen haben, gelang auch nur im Ansatz", analysierte der Trainer. "Wir haben unseren Job nicht gemacht." Gerade bei den Standardsituation seien die Spieler lasch aufgetreten. In der Pause habe er nicht viel gesagt, sondern einfach vier Wechsel vorgenommen.

Walker setzt darauf, dass die Spieler von selber erkennen, was alles schief gelaufen ist. "Wenn ich das erklären muss, dann haben wir ein Problem." Dass seine persönliche Zukunft in Sitten auf dem Spiel steht, schloss er nicht aus. "Ich habe mich gegen Basel gerettet", sprach Walker gegenüber "blue" das 4:0 zum letzten Saisonabschluss an. "Jetzt kann es sein, dass der Match gegen Basel mein letzter war. Das ist nicht in meiner Hand. Ich habe aber im Kopf, dass ich mit der Mannschaft in die nächste Woche gehe."

Für den vorzeitigen Abgang von Constantin zeigte Walker Verständnis: "Die erste Halbzeit war eine komplette Katastrophe. Er hat das Recht, das Stadion zu verlassen. Wir haben nichts gemacht für die Franken, die er uns jeden Monat zahlt." Immerhin verhinderten die Sittener in der zweiten Halbzeit den totalen Absturz und eine historische Niederlage, die nach dem 0:5 zu Pause möglich gewesen wäre.

Rahmen ärgerte sich

Auf Basler Seite ärgerte sich Patrick Rahmen über den Gegentreffer. Der Trainer fand den Penalty, der zum 1:6 führte, nicht gerechtfertigt. "Es stört mich, weil wir das Ziel hatten, zu null zu spielen." Der Coach konzentrierte sich bei der Nachbetrachtung dann aber rasch auf das Positive: "Es hat harmoniert. Es war richtig gut", sagte er zur ersten Halbzeit.

Euphorisch wirkte Rahmen aber nicht. Dass die Situation sich schnell ändern kann, weiss er gut. An Herausforderungen fehlt es dem FCB in diesen ersten Wochen der Saison nicht. Bereits am Donnerstag steht er wieder in der Pflicht mit dem Qualifikationsspiel für die Conference League gegen die Ungarn von Ujpest. "Wir müssen demütig bleiben", gab er nach dem Kantersieg als Leitmotiv vor.

Handball

Pfadi und Bern mit drittem Sieg

19:08
Schwingen

Thomas Sempachs zehnter Kranzfestsieg

18:17
Verkehrsunfall

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn

17:56
England

Manchester United siegt nach turbulenter Schlussphase

17:37
Philippinen

Box-Legende Pacquaio will Präsident der Philippinen werden

17:13
Schweizer Cup

Basel, St. Gallen und Young Boys ohne Mühe

17:04
Schweizer Cup

Basel und St. Gallen ohne Mühe

17:04
WM Flandern

Küng und Bissegger gehen leer aus - wieder Zeitfahr-Gold für Ganna

17:04
Mexiko

Rund 14 500 Migranten unter Brücke - USA setzen auf Abschiebeflüge

17:04
Reiten

Kein fetter Bonus für Guerdat und Fuchs in Aachen

17:03
Algerien

Algerien trauert um verstorbenen Staatschef Bouteflika

16:56
Deutschland

Endspurt zur Bundestagswahl - FDP und Grüne ringen um Klimapolitik

16:48
Türkei

Stefan Kuntz wird Nationaltrainer der Türkei

16:29
Russland

Strafvollzug: Kremlgegner Nawalny darf nicht wählen

16:21
Deutschland

Holocaust-Monument der Niederlande: Ein Stein für jedes Opfer

16:13
Motorrad

Aegerter verliert Tagessieg und Titel am grünen Tisch

16:06
Afghanistan

Taliban in Kundus bitten Deutschland um Unterstützung

16:04
Russland

Erste Wahllokale in Russland geschlossen - Hoffnung bei Kremlgegnern

15:49
Landwirtschaft

Über 100 Bauernhöfe öffnen ihre Pforten für Besucherinnen

15:35
China

In Hongkong beginnen erste "patriotische" Wahlen

15:20
USA

Nur wenige Trump-Anhänger bei Demo vor Kapitol - Gewalt bleibt aus

14:57
Motorrad

Bagnaia doppelt mit zweitem MotoGP-Sieg nach

14:54
Australien

Macron will im U-Boot-Streit mit Biden reden

13:57
Afghanistan

Frauen in Kabul demonstrieren für ihre Rechte

13:38
Motorrad

Zweitbestes Saisonrennen von Tom Lüthi

13:14
Verfolgungsjagd

Verfolgungsjagd eines gestohlenen Autos auf A1 bleibt erfolglos

12:46
China

London appelliert vor Klimakonferenz an China

12:12
England

Rekordtorschütze Jimmy Greaves gestorben

11:58
Kriminalität

Toter Mann beim Bachwiesen-Zentrum in Zürich aufgefunden

11:41
Bergunfall

Berggänger am Grossen Mythen abgestürzt und gestorben

11:18
International

Papst: Missbrauchsopfer wichtiger als Ruf der Kirche

10:55
Australien

Britische Aussenministerin verteidigt Pakt mit USA und Australien

10:51
Israel

Zwei Palästinenser nach Flucht aus Gefängnis in Israel gefasst

10:44
Kanada

Kenneth Branaghs "Belfast" gewinnt beim Filmfest in Toronto

10:42
WM

Ex-Profi Chris Anker Sörensen gestorben

09:38
Badeunfall

Zwei Personen nach Badeunfall im Rhein bei Paradies TG vermisst

09:19
Triathlon

Daniela Ryf: "Abstand gewinnen für einen Neustart"

09:12
Autounfall

Alkoholisierter 17-Jähriger landet mit Auto in Hecke

08:51
WM Flandern

Schweizer Duo hat WM-Podest im Visier

06:00
USA

Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

05:23
USA

Fall Gabby Petito: Suche in Naturschutzgebiet nach Freund

05:18
Russland

Youtube sperrt auf Druck Moskaus Protestwahl-Video

05:09
Spanien

25'000 Menschen feiern trotz Verbots Party in Madrid

00:45
Frankreich

Petkovic holt mit Bordeaux erstmals drei Punkte

23:15
Zug - Fribourg 2:1

Der Meister siegt in der Verlängerung

22:47
National League

Biel bleibt Leader

22:26
Swiss League

Kloten holt erstmals drei Punkte, Olten an der Tabellenspitze

22:19
Triathlon

Daniela Ryf verpasst sechsten WM-Titel klar

21:15
Mountainbike

Zwei weitere Podestplätze, aber kein Gesamtweltcup für Balanche

20:10
Schweiz - Uno

Schweiz schenkt der Uno in New York ein riesiges Bio-Bild

19:49