Fleiss und Beharrlichkeit zahlen sich aus

Belinda Bencic ist ein gutes Beispiel dafür, dass sich Fleiss und Beharrlichkeit auszahlen. Als Lohn dafür darf sie sich nun Olympiasiegerin nennen.

Als Bencic in Tokio gefragt wurde, ob sie und Viktorija Golubic bereit dafür seien, die seit 2008 anhaltende Medaillenserie von Swiss Tennis an Olympischen Spielen fortzusetzen, "lachte ich euch am Anfang beinahe aus, dachte ich, das wird wahrscheinlich schwierig." Nun gewann sie Gold im Einzel und Silber im Doppel, womit sie die erfolgreichste Schweizerin an diesen Spielen ist.

Der Erfolg hatte sich insofern nicht abgezeichnet, als Bencic zuvor in diesem Jahr trotz zweier Final-Qualifikationen bloss 17 von 31 Partien zu ihren Gunsten entschied. In Wimbledon, dem letzten Turnier vor Tokio, wo sie sich jeweils gute Chancen ausrechnet, war sie in der ersten Runde sang- und klanglos an der Slowenin Kaja Juvan (WTA 102) gescheitert. "Das war für sie eine schwierige Situation", sagte ihr Freund und Fitnesstrainer Martin Hromkovic. Danach hatte sie vier Tage frei, die beiden redeten viel, weinten viel. Das Motto lautete, alles Schlechte zur Seite zu legen.

In der Folge trainierte Bencic intensiv in der Slowakei und in der Schweiz. Als sie dann im olympischen Dorf ankam, für sie eine Premiere, gab ihr das eine "wahnsinnige Energie", wie sich Hromkovic ausdrückt. Für einen Sportler gebe es keinen besseren Ort. Diese Energie trug die 24-jährige Ostschweizerin im Einzel zu vier Dreisatz-Siegen in Serie und dem grössten Erfolg in ihrer bisherigen Karriere.

Früh gefördert

Diese Karriere ist geprägt von Auf und Abs. Bencic wurde früh von ihrem Vater gefördert. Schon mit sechs Jahren trainierte sie ein halbes Jahr in Florida in der Akademie des legendären Nick Bollettieri, der zahlreiche Topspieler ausgebildet hat. Die Erfolge stellten sich rasch ein. Mit 17 Jahren stand sie am US Open im Viertelfinal, kurz vor ihrem 19. Geburtstag schaffte sie im Ranking zum ersten Mal den Sprung in die Top Ten - aktuell ist sie die Nummer zwölf. Ihre Zukunft schien rosig zu sein, doch sie wurde immer wieder von Verletzungen gestoppt. Am 11. September 2017 ist sie nur noch die Nummer 318 der Welt. Viele schreiben sie schon ab. Doch sie kämpfte sich zurück.

Das hat auch mit Hromkovic zu tun, der sie dank gut getimtem Training nicht nur fitter gemacht hat, sondern auch ihr Psychologe und wenn nötig Coach ist. "Sein Anteil ist riesig", sagte Bencic. "Er ist ebenfalls Sportler (Fussball, die Red.), versteht mich, weiss genau, wie ich mich in welchem Moment fühle. Und obwohl wir ein Paar sind, ist er im Training hart zu mir. Das ist mega wichtig." Hromkovic hebt ihren Fokus während den Einheiten hervor: "Sie gibt immer 110 Prozent."

Ein Schlüssel zum Triumph in Tokio war Bencics Widerstandsfähigkeit, in der Psychologie Resilienz genannt. Sie liess sich nie unterkriegen, befreite sich immer wieder aus kritischen Situationen. Arbeitet sie speziell diesem Bereich? "Es ist unser Job, mental stark zu sein. Ich denke, jeder Spitzensportler hat das in sich", denkt sie. "Auf der anderen Seite härtet dich die Tour ab. Durch die vielen Spiele arbeiten wir automatisch daran, diesbezüglich ist das die beste Schule. Aber logisch mache ich auch separat etwas in diesem Bereich."

Mit sich im Reinen

Zwar ist für Bencic eine Niederlage "das schlimmste Gefühl", sie hat jedoch gelernt, mit solchen umzugehen, "Rückschläge gibt es in jeder Karriere, glaube ich." Das Wichtigste ist für sie, mit sich im Reinen zu sein, "alles für seinen Traum zu tun. Wenn man immer alles gibt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, irgendwann belohnt zu werden."

Dass dem so ist, hierfür ist Bencic der beste Beweis. Ihre Beharrlichkeit, der Wille nie aufzugeben, hat sich in Tokio ausbezahlt. "Ich brauche nun etwas Zeit, um all das zu verdauen, werde nun feiern und glücklich sein", führte sie aus. Deshalb hat sie das am 9. August beginnende Turnier in Montreal abgesagt. Doch egal was nun noch kommt, "auch wenn ich kein Spiel mehr gewinnen sollte, das kann mir niemand mehr nehmen."

Schwingen

Thomas Sempachs zehnter Kranzfestsieg

18:17
Verkehrsunfall

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn

17:56
England

Manchester United siegt nach turbulenter Schlussphase

17:37
Philippinen

Box-Legende Pacquaio will Präsident der Philippinen werden

17:13
Schweizer Cup

Basel, St. Gallen und Young Boys ohne Mühe

17:04
Schweizer Cup

Basel und St. Gallen ohne Mühe

17:04
WM Flandern

Küng und Bissegger gehen leer aus - wieder Zeitfahr-Gold für Ganna

17:04
Mexiko

Rund 14 500 Migranten unter Brücke - USA setzen auf Abschiebeflüge

17:04
Reiten

Kein fetter Bonus für Guerdat und Fuchs in Aachen

17:03
Algerien

Algerien trauert um verstorbenen Staatschef Bouteflika

16:56
Deutschland

Endspurt zur Bundestagswahl - FDP und Grüne ringen um Klimapolitik

16:48
Türkei

Stefan Kuntz wird Nationaltrainer der Türkei

16:29
Russland

Strafvollzug: Kremlgegner Nawalny darf nicht wählen

16:21
Deutschland

Holocaust-Monument der Niederlande: Ein Stein für jedes Opfer

16:13
Motorrad

Aegerter verliert Tagessieg und Titel am grünen Tisch

16:06
Afghanistan

Taliban in Kundus bitten Deutschland um Unterstützung

16:04
Russland

Erste Wahllokale in Russland geschlossen - Hoffnung bei Kremlgegnern

15:49
Landwirtschaft

Über 100 Bauernhöfe öffnen ihre Pforten für Besucherinnen

15:35
China

In Hongkong beginnen erste "patriotische" Wahlen

15:20
USA

Nur wenige Trump-Anhänger bei Demo vor Kapitol - Gewalt bleibt aus

14:57
Motorrad

Bagnaia doppelt mit zweitem MotoGP-Sieg nach

14:54
Australien

Macron will im U-Boot-Streit mit Biden reden

13:57
Afghanistan

Frauen in Kabul demonstrieren für ihre Rechte

13:38
Motorrad

Zweitbestes Saisonrennen von Tom Lüthi

13:14
Verfolgungsjagd

Verfolgungsjagd eines gestohlenen Autos auf A1 bleibt erfolglos

12:46
China

London appelliert vor Klimakonferenz an China

12:12
England

Rekordtorschütze Jimmy Greaves gestorben

11:58
Kriminalität

Toter Mann beim Bachwiesen-Zentrum in Zürich aufgefunden

11:41
Bergunfall

Berggänger am Grossen Mythen abgestürzt und gestorben

11:18
International

Papst: Missbrauchsopfer wichtiger als Ruf der Kirche

10:55
Australien

Britische Aussenministerin verteidigt Pakt mit USA und Australien

10:51
Israel

Zwei Palästinenser nach Flucht aus Gefängnis in Israel gefasst

10:44
Kanada

Kenneth Branaghs "Belfast" gewinnt beim Filmfest in Toronto

10:42
WM

Ex-Profi Chris Anker Sörensen gestorben

09:38
Badeunfall

Zwei Personen nach Badeunfall im Rhein bei Paradies TG vermisst

09:19
Triathlon

Daniela Ryf: "Abstand gewinnen für einen Neustart"

09:12
Autounfall

Alkoholisierter 17-Jähriger landet mit Auto in Hecke

08:51
WM Flandern

Schweizer Duo hat WM-Podest im Visier

06:00
USA

Laien-Astronauten nach Reise ins Weltall zurück auf der Erde

05:23
USA

Fall Gabby Petito: Suche in Naturschutzgebiet nach Freund

05:18
Russland

Youtube sperrt auf Druck Moskaus Protestwahl-Video

05:09
Spanien

25'000 Menschen feiern trotz Verbots Party in Madrid

00:45
Frankreich

Petkovic holt mit Bordeaux erstmals drei Punkte

23:15
Zug - Fribourg 2:1

Der Meister siegt in der Verlängerung

22:47
National League

Biel bleibt Leader

22:26
Swiss League

Kloten holt erstmals drei Punkte, Olten an der Tabellenspitze

22:19
Triathlon

Daniela Ryf verpasst sechsten WM-Titel klar

21:15
Mountainbike

Zwei weitere Podestplätze, aber kein Gesamtweltcup für Balanche

20:10
Schweiz - Uno

Schweiz schenkt der Uno in New York ein riesiges Bio-Bild

19:49
Schweizer Cup

GC und Sion als erste Super-League-Klubs ausgeschieden

18:57
Schweizer Cup

Sion scheitert an Stade Lausanne-Ouchy

18:57
Vermisstmeldung

Ungewöhnliche Vermisstmeldung: "Wem gehört diese Schlange?"

18:47
England

Manchester City stolpert zuhause

18:43