Stricker bei seinem Debüt nervös, aber souverän

Das Schweizer Davis-Cup-Team steht kurz vor dem ersten Sieg seit vier Jahren. Nach dem ersten Tag des Weltgruppe-II-Playoffs gegen Estland in Biel führen die Schweizer standesgemäss 2:0.

Dominic Stricker (ATP 287) erlebte einen alles andere als gewöhnlichen Freitag. Der 19-jährige Berner spürte bereits beim Frühstück eine verständliche Nervosität, dann wünschte kein Geringerer als Roger Federer ihm viel Glück und am Ende stand auf der anderen Seite des Netzes ein 15 Jahre älterer Routinier mit immerhin 24 Siegen im Davis Cup, der eher besser aufspielte, als es sein Ranking (ATP 717) erwarten liess.

Doch der Juniorensieger des French Open 2020 liess sich nicht beirren und konnte sich auf dem schnellen Hallenplatz im Swiss-Tennis-Leistungszentrum in Biel immer auf seinen exzellenten Linkshänder-Aufschlag verlassen. So blieb Vladimir Ivanov vor rund 500 Zuschauern am Ende nur die ihm zugedachte Rolle des Statisten bei Strickers erstem Auftritt im Teamwettbewerb, der der Schweiz schon so viele schöne Emotionen beschert hat. Und vielleicht wird er einmal stolz erzählen, der erste Gegner eines Grossen gewesen zu sein - so, wie ein gewisser Davide Sanguinetti 1999 in Neuenburg gegen Roger Federer.

Kein Satz abgegeben

Soweit ist Dominic Stricker selbstredend noch bei weitem nicht. Und so strahlend steht auch das Schweizer Davis-Cup-Team nicht mehr da. Seit 2017 hat die Mannschaft von Captain Severin Lüthi keine Begegnung mehr gewonnen, doch nun stehen die Zeichen wieder erfreulicher. Das gelungene Debüt des Teenagers aus Grosshöchstetten endete mit einem 6:3, 6:4, in dem er keinen Breakball abwehren musste. "Ich bin schon einfacher eingeschlafen als gestern Abend, und ich weiss nicht, ob ich schon mal vor einem Tennismatch so nervös war wie heute", gab der nach aussen stets sehr ruhig wirkende Berner zu. "Aber es war ein sehr cooles Debüt", konnte er ebenso zufrieden wie erleichtert bilanzieren.

Noch klarer war die Favoritenrolle im zweiten Einzel zwischen dem Schweizer Teamleader Henri Laaksonen (ATP 119) und dem mehr als 900 Plätze schlechter klassierten Mattias Siimar. Ausser einem Schreckmoment zu Beginn, als Laaksonen gleich ein Break kassierte, hatte der Schweizer den estnischen Linkshänder beim 6:4, 6:0 in 54 Minuten von A bis Z im Griff.

Linkshänder-Doppel Stricker/Hüsler

"Es lief alles wie erhofft, und ich bin sehr zufrieden", stellte Captain Severin Lüthi fest. Sein Team braucht nun am Samstag (ab 13.00 Uhr) noch einen Sieg aus dem Doppel und den - falls notwendig - restlichen beiden Einzel. Er plant - wie vorgesehen - mit den beiden Linkshändern Stricker und Marc-Andrea Hüsler zum Doppel anzutreten.

USA

Polizei: Waffe von Alec Baldwin am Set enthielt scharfe Munition

18:50
Sudan

Weltbank stellt Zahlungen an Sudan nach Putsch vorerst ein

18:34
Belarus

Belarus-Grenze: Ungarn kritisiert EU-Haltung zu Grenzzäunen

18:31
Grossbritannien

Britischer Haushalt: Milliardenzusagen und Steuererhöhungen

18:27
Österreich

Arno Del Curto hilft als Assistent in Österreich aus

18:12
Motorradindustrie

Harley-Davidson mit Gewinnsprung - Aktie steigt kräftig

17:32
Israel

Israel treibt Siedlungsbau auch nach Kritik der USA voran

16:55
Segeln

Roura greift mit neuem Boot an

16:44
Berlin

Premiere für neuen Rammstein-Song im All - Stück zur ISS geschickt

16:43
Medien

Massenentlassung bei ZT Medien: 50 Mitarbeitende betroffen

16:41
Produkterückruf

Décathlon ruft Tauchausrüstung zurück

16:35
Spanien

Experten rechnen noch mit langem Vulkanausbruch auf La Palma

15:52
Europa

Polen weist EuGH-Urteil zu Zwangsgeld als "Erpressung" zurück

15:40
Österreich

Österreich mit Jahresrekord bei Corona-Neuinfektionen

15:24
Gesundheit

Rund 80 Prozent der Bevölkerung tragen Brille oder Kontaktlinsen

15:14
Gesundheit

Rund 80 der Bevölkerung tragen eine Brille oder Kontaktlinsen

15:14
Europa

EuGH verurteilt Polen zur Zahlung von Zwangsgeld

15:11
Konsumgüter

Getränkekonzern Coca-Cola wächst kräftigt - Ausblick angehoben

14:30
Luftverkehr

"Dreamliner"-Probleme brocken Boeing Quartalsverlust ein

14:26
National League

Schnittwunde im Unterschenkel setzt Simion ausser Gefecht

14:24
EV Zug

Schnittwunde im Unterschenkel von Dario Simion

14:24
Autoindustrie

General Motors sieht sich trotz Gewinneinbruch auf Kurs

14:22
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 1846 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:33
Medizin

Unispital Lausanne schult Personal in Sachen Freundlichkeit

12:04
Coronavirus - Schweiz

Einige Massnahmen des Covid-Gesetzes sollen in die Verlängerung

12:00
Coronavirus - Schweiz

Bundesrat will weiterhin möglichst verschiedene Impfstoffe anbieten

12:00
Indonesien

Asean-Gipfel: Thailand fordert touristischen Neustart in der Region

11:46
USA

Nach Tod am Filmset - Staatsanwaltschaft schliesst Anklage nicht aus

11:26
Solarstrom

Bundesrat will Solaranlagen an Autobahnen und Bahnlinien ausbauen

11:24
Möbelhandel

Ikea Schweiz steigert Umsatz 2020/21 dank Online-Bestellungen klar

11:13
Raumfahrt

Studenten-Team der ETH Lausanne gewinnt Raketen-Wettbewerb

11:13
Budget

Appenzell Ausserrhoden rechnet für 2022 mit 25-Millionen-Überschuss

10:59
Wolf

Existenz von Wolf im Kanton Jura bestätigt

10:54
Brasilien

Corona-Untersuchungsausschuss für Anklage von Präsident Bolsonaro

10:52
Sudan

Sudan: Entmachteter Regierungschef unter Bewachung wieder zuhause

10:44
Deutschland

Ampel-Parteien starten Detailverhandlungen

10:24
Spanien

Spanisches Gericht gibt Berufung von Lucas Hernandez statt

10:20
Munition

Deutlich mehr Blindgänger im vergangenen Jahr geborgen

10:17
Australien

Einkaufen wird in Australien für Ungeimpfte kompliziert

10:04
China

Roms Sicherheits-Kraftakt bei G20-Gipfel: "Moment grösster Anspannung"

09:55
Banken

SNB dürfte im dritten Quartal kleinen Verlust geschrieben haben

09:46
Grossbritannien

Gericht in London verhandelt über Auslieferung von Julian Assange

09:45
Australian Open

Ungeimpfte Spieler erhalten keine Ausnahmebewilligung

09:13
Coronavirus - Schweiz

Booster-Impfung verlängert Zertifikatsgültigkeit um ein Jahr

09:04
Pflegenotstand

Neun von zehn Pflegenden wollen eigentlich im Beruf bleiben

09:00
Bekleidung

Puma hebt Umsatzerwartungen trotz Lieferproblemen an

08:40
Chemie

BASF hebt nach starkem Quartal Jahresziele erneut an

08:05
Banken

Deutsche Bank steigert Quartalsgewinn trotz höherer Umbaukosten

07:54
Maschinenindustrie

Sulzer füllt im dritten Quartal seine Orderbücher wieder stärker

07:47
Bahnverkehr

SBB-Anzeigetafeln während drei Stunden teilweise ausgefallen

07:32
Bahnverkehr

SBB-Anzeigetafeln sind schweizweit teilweise ausgefallen

07:32
Baseball

Atlanta Braves siegen zum Auftakt der World Series

06:59
NHL

Zwei Assists für Roman Josi, ein Tor für Timo Meier

06:49
Schweizer Cup

Kann Thun den nächsten Favoriten ausschalten?

05:30
USA

US-Expertengremium spricht sich für Biontech-Impfung für Kinder aus

04:19
Ecuador

Krawalle bei Protesten gegen Benzinpreis in Ecuador

04:17
Grossbritannien

Queen sagt Reise zur Weltklimakonferenz COP26 in Glasgow ab

02:32
Sudan

Dringlichkeitssitzung im Sicherheitsrat zunächst ohne Stellungnahme

23:48
National League

SC Bern gewinnt "Krisengipfel"

22:09
National League

Ambri zu Hause weiter stark

22:09
Deutschland

Dortmund dank Thorgan Hazard weiter

22:04
Fribourg - Biel 0:1

Biel gewinnt Spitzenkampf in Freiburg

22:03
Handball

Kadetten mit ärgerlichem Punktverlust

21:40
WM-Qualifikation

Schweizerinnen feiern dank Schlussspurt Kantersieg

21:10
Schweizer Cup

Der 26. Penalty brachte die Entscheidung: Zürich scheidet aus

21:02
Schweizer Cup

Aarau verpasst die mögliche Überraschung

21:02
Deutschland

Schlag gegen Darknet-Kriminalität: Ermittler nehmen 150 Menschen fest

20:45