Schweizer Duo hat WM-Podest im Visier

Sie sind Namensvetter, teilen Herkunft und Talent, auf der Rennstrecke begegnen sie sich jedoch als Konkurrenten: Stefan Küng und Stefan Bissegger zählen im WM-Zeitfahren am Sonntag zu den Favoriten.

Im Kampf gegen die Uhr hatte die Schweiz mit Fabian Cancellara über viele Jahre einen Medaillengaranten. Die vier WM-Titel des zweifachen Zeitfahr-Olympiasiegers bedeuten heute noch Rekord. Mit Stefan Küng und Stefan Bissegger verfügt die Schweiz seit dieser Saison sogar über zwei Zeitfahr-Spezialisten von Weltklasse-Format. Ein Luxus.

Dass sich die beiden Stefans aus dem Thurgau in jüngster Vergangenheit auf der Rennstrecke oftmals auf Augenhöhe begegnet sind, lag nicht zuletzt daran, dass Bissegger bei den Grossen kaum Anlaufzeit benötigte. Bereits in seinem ersten kompletten Jahr bei den Profis avancierte der gelernte Velomechaniker zum Siegfahrer. Gleich drei der sieben Schweizer World-Tour-Erfolge 2021 gehen auf sein Konto. Insbesondere in den Zeitfahren machte der "Muni", wie er auch genannt wird, seinem Spitznamen alle Ehre.

Küng führt im Direktduell

Im Auftaktzeitfahren an der Tour de Suisse im Juni lieferten sich der 23-jährige Bissegger und der fünf Jahre ältere Küng quasi ein Privatduell um das gelbe Leadertrikot - mit dem besseren Ende für den Routinier. Das war in dieser Saison nicht immer so: An der Tour de Romandie wie auch vor gut zwei Wochen an der Benelux-Rundfahrt hatte jeweils der Jüngere die Nase vorne. Bei seinem letzten Sieg unweit von Amsterdam nahm Bissegger Küng auf elf Kilometern beeindruckende 20 Sekunden ab. Im Direktduell führt Küng diese Saison dennoch mit 5:3, auch, weil er an der Tour de France zweimal der Schnellere war.

Auch das letzte Aufeinandertreffen - zugleich das erste bei internationalen Titelkämpfen - zwischen den beiden früheren Junioren-Weltmeistern auf der Bahn entschied Küng kürzlich an der EM für sich. Während er seinen Zeitfahr-Titel in Italien erfolgreich verteidigen konnte, verpasste Bissegger das Podest bei seiner EM-Premiere bei der Elite als Vierter nur knapp.

Flach, aber lang

Nun also steht am Sonntag das WM-Zeitfahren auf dem Programm. Von der Charakteristik her präsentiert sich die Strecke genauso flach wie jene an der EM, mit 43,3 km ist sie allerdings fast doppelt so lang. Dies dürfte eher ein Nachteil für Bissegger sein, der sich über längere Distanzen erst noch beweisen muss. Damit hatte Küng in seinen ersten Profijahren ziemlich zu kämpfen. Seit über einem Jahr performt der fünffache Schweizer Meister im Zeitfahren jedoch auf konstant hohem Niveau. Dass er an den Olympischen Spielen in Tokio eine Medaille lediglich um vier Zehntel verpasst hatte, steckte der Profi vom Team Groupama-FDJ überraschend gut weg.

Die Lust auf Revanche scheint bei Küng auch nach der erfolgreichen Titelverteidigung an der EM noch lange nicht gestillt. Auch wenn mit Primoz Roglic, Tom Dumoulin und Rohan Dennis das komplette Olympia-Podest von Tokio an der WM fehlt, bleibt die Konkurrenz namhaft. Mit Titelverteidiger Filippo Ganna und dem Vorjahreszweiten Wout van Aert sind auch jene zwei Fahrer dabei, die mit Küng im vergangenen Jahr in Imola aufs WM-Podest gestiegen sind. Auch dem dem belgischen Jungstar Remco Evenepoel (2019 WM-Zweiter) und dem zweifachen Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar ist auf den Strassen Flanderns einiges zuzutrauen.

Ein WM-Podium mit zwei Schweizer Fahrern gab es übrigens bereits einmal: 1996 in Lugano dank Alex Zülle (1.) und Tony Rominger (3.).

Glücksspiel

Glückspilz knackt 236,6-Millionen-Franken-Jackpot bei Euro Millions

22:49
National League

Ambri beendet Derby-Durststrecke

22:32
Challenge League

Dreimal 0:2 - Auswärtsteams gewinnen Spitzenduelle

22:29
National League

Gottéron wieder Leader - Ambri und Langnau brechen Bann

22:26
Coronavirus - Schweiz

Ausfall bei BAG-App mit Covid-Zertifikat - plötzlich ungültig

20:32
Coronavirus - Schweiz

Panne bei BAG-App mit Covid-Zertifikat - plötzlich ungültig

20:32
Grossbritannien

Bestürzung in Grossbritannien nach tödlichem Angriff auf Abgeordneten

18:50
Formel 1

Nächstes Jahr erstmals 23 Formel-1-GP

18:35
USA

US-Bürgerrechtsmuseum ehrt frühere First Lady Michelle Obama

18:11
Deutschland

SPD, Grüne und FDP steuern auf Koalitionsverhandlungen zu

17:43
WTA Indian Wells

Jabeur erste Araberin in den Top Ten

17:32
Afghanistan

Mindestens 32 Tote bei Anschlag auf Moschee in Afghanistan

17:14
Parteien

GLP und SVP legen im neusten SRG-Wahlbarometer zu - FDP im Tief

17:00
National League

Lausanne engagiert Tschechen Frolik

16:58
Österreich

Österreichs Justiz beantragt Aufhebung der Immunität von Kurz

16:55
Grossbritannien

Ein Toter nach Messerangriff auf Abgeordneten in Grossbritannien

16:41
Italien

Proteste gegen Corona-Pass in Italien - Chaos bleibt zunächst aus

16:35
Super League

Die Young Boys binden Lauper und Garcia an sich

16:27
Europa

Biontech und Pfizer beantragen Impfstoff-Zulassung für Kinder

16:10
Coronavirus - Schweiz

Zertifikatspflicht beschert Gastronomie 28 Prozent Umsatzeinbusse

16:09
Brasilien

Grosser Ansturm und Optimismus am Zuckerhut: Rio plant Karneval 2022

16:02
Produkterückruf

Mangelhafte Atemschutzmaske zurückgerufen

15:20
Luftverkehr

British-Airways-Mutter IAG bekommt neuen Finanzchef

14:37
Konzernsteuern

Finanzminister Maurer hält globale Mindeststeuer für "umsetzbar"

14:08
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 952 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

13:31
Coronavirus - Schweiz

SVP will wieder Normalität und wirbt für Nein zum Covid-19-Gesetz

13:00
Champions Hockey League

Fribourg-Gottéron gegen München, ZSC Lions gegen Rögle

12:53
Afghanistan

Taliban: Zurschaustellen von Getöteten nur noch mit Richterentscheid

12:42
Brexit

Visa für 800 ausländische Schlachter in England wegen Schweinestau

12:37
Norwegen

Tatverdächtiger in Norwegen in ärztlicher Behandlung

11:16
Bühne

Neues Leben erwacht in der Alten Reithalle in Aarau

11:00
Schengen-Aussengrenze

Migrationsorganisation startet Referendum gegen Frontex-Beteiligung

10:40
Bekleidung

Geschäfte bei Modekonzern Hugo Boss laufen besser als erwartet

10:33
Australien

New South Wales kündigt quarantänefreie Einreise für Geimpfte an

09:51
Künstliche Intelligenz

Schönheit von Landschaften mit Künstlicher Intelligenz messen

09:49
Autoindustrie

Toyota kürzt Produktion auch im November wegen Chipmangels

09:45
USA

US-Staatsanwälte hinterfragen Facebooks Umgang mit Impfgegnern

09:42
Italien

23 Millionen Italiener betroffen: Corona-Pass wird Pflicht

09:28
Norwegen

Zweifel an Zurechnungsfähigkeit des Tatverdächtigen in Norwegen

09:24
Rohstoffe

Bergbaukonzern Rio Tinto rechnet mit geringeren Fördermengen

08:19
Pharma

Roche erhält Zulassung von Swissmedic für Krebsmittel Gavreto

07:51
Künstliche Intelligenz

Schweizer Maschine "baut" an der Architektur-Biennale Seoul Chalets

07:49
NHL

Schweizer Routiniers eröffnen den Torreigen

07:27
Maschinenindustrie

VAT meldet rekordhohen Auftragseingang im dritten Quartal

07:26
Südamerika

Die Fussball-Grossmächte setzen sich durch

06:35
Raumfahrt

Raumfahrer wollen Rekord für China aufstellen: Sechs Monate im All

06:28
USA

Bill Clinton in Krankenhaus eingeliefert

05:26
Industrie

Über 10'000 Angestellte von Traktorbauer Deere & Company streiken

04:52
USA

US-Millionär Durst wegen Mords zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt

03:03