Bundesrat will nationale Zertifikats-Anmeldestelle für Einreisende

Der Bundesrat will eine nationale elektronische Anmeldestelle aufbauen, um Personen den Zugang zum Schweizer Covid-Zertifikat zu erleichtern, die sich im Ausland gegen das Coronavirus haben impfen lassen oder genesen sind. Dieser Vorschlag geht in die Konsultation.

Einreisende sollen die notwendigen Informationen und Unterlagen einfach online hochladen können, wie der Bundesrat am Freitag mitteilte. Profitieren davon dürften vor allem Touristinnen und Touristen sowie die Kantone. Die Konsultation zu diesem Vorschlag dauert bis nächsten Dienstag.

Bisher war geplant, dass jeder Kanton eine Kontaktstelle festlegen sollte, an die sich Einreisende wenden können. Diese Stelle sollte die Unterlagen prüfen und die Schweizer Zertifikate ausstellen. Die nun vom Bundesrat vorgeschlagene nationale Anmeldestelle soll den ganzen Prozess vereinfachen und die Kantone entlasten.

Übergangslösung bis zum 24. Oktober

Geplant ist der Start der nationalen Plattform ab dem 11. Oktober. Damit alle Einreisenden genügend Zeit haben, ein Schweizer Zertifikat zu erhalten, soll die Übergangszeit um zwei weitere Wochen bis zum 24. Oktober verlängert werden. Bis dahin können Einreisende bei einem Restaurantbesuch oder Ähnlichem einen ausländischen Impfnachweis vorzeigen, zum Beispiel den Impfausweis der WHO, das bekannte gelbe Impfbüchlein.

Voraussetzung für das Schweizer Covid-Zertifikat für Einreisende ist, dass der gespritzte Impfstoff in der Schweiz oder von der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zugelassen ist. Die EMA hat bisher die Impfstoffe von Pfizer/Biontech, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson zugelassen. Weitere sind in Prüfung, darunter der russische Impfstoff Sputnik V.

Im Ausland mit einem nur auf der WHO-Liste geführten Impfstoff geimpfte Personen können nur dann ein Zertifikat erhalten, wenn sie Wohnsitz in der Schweiz haben. Dazu müssen sie persönlich bei der Kontaktstelle ihres Wohnsitzkantons vorbeigehen.

Neue Einreisebeschränkungen

Weiter hat das Staatssekretariat für Migration (SEM) per kommendem Montag neue Einreisebeschränkungen gegenüber Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Brunei, Japan und Serbien eingeführt. Aufgehoben werden gleichzeitig die Beschränkungen gegenüber Uruguay.

Die Risikoliste sei aufgrund der epidemiologischen Lage und in Übereinstimmung mit den übrigen Schengen-Staaten aktualisiert worden, hiess es. Die Einreise aus Risikostaaten ist für Ausländerinnen und Ausländer untersagt, die ohne Nachweis einer anerkannten Impfung für einen Kurzaufenthalt in die Schweiz einreisen wollen.

ATP Wien

Andy Murray schlägt die Nummer 10

21:51
USA

USA-Reisen ab November möglich nach Impfung mit anerkannten Stoffen

20:45
Deutschland

Botschafter-Eklat: Erdogan signalisiert Entspannung

20:43
Deutschland

SPD-Fraktion nominiert Bas als Bundestagspräsidentin

18:36
Grossbritannien

Johnson warnt vor Misserfolg von Klimakonferenz COP26

18:23
Deutschland

Seoane muss mehrere Wochen auf Topskorer Schick verzichten

17:50
Verkehrsunfall

Töfffahrer stirbt nach Kollision mit Lieferwagen in Finstersee ZG

17:46
Deutschland

Botschafter-Eklat: Kritik an Erdogan aus dem In- und Ausland

16:49
Weinbau

Diebe stehlen fast 8,3 Tonnen Weintrauben im Wallis

16:48
Dänemark

Steigende Corona-Zahlen in Dänemark

16:34
US

Dokumente: Facebook tat zu wenig gegen Hassrede und Falschinfos

16:18
Usbekistan

Usbekistans Präsident Mirsijojew nach Reformkurs im Amt bestätigt

16:00
Coronavirus - Schweiz

Prüfen und Ausstellen von Zertifikaten kurzzeitig nicht möglich

15:44
Coronavirus - Schweiz

Bundesamt für Informatik meldet Störung bei Covid-Zertifikaten

15:44
Europa

EU-Behörde prüft neues Covid-Medikament

15:36
E-Autos

Autovermieter Hertz bestellt 100'000 Tesla

14:48
Banken

UBS verkauft spanische Vermögensverwaltung an Singular Bank

14:44
Konjunktur

Europäischer Flughafenverband rechnet erst 2025 mit voller Erholung

14:27
Uno-Klimakonferenz

"Beste letzte Chance" an Uno-Klimakonferenz - Rolle der Schweiz

14:00
Coronavirus - Schweiz

BAG meldet 3297 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 72 Stunden

13:32
Sudan

Putsch im Sudan: General verkündet Auflösung der Regierung

13:19
Justiz

Breite Parteien-Allianz wirbt für ein Nein zur Justizinitiative

13:15
Ski alpin

Fünf Beobachtungen vom Ski-Auftakt in Sölden

12:36
Arbeitsmarkt

Ältere Erwerbstätige fürchten sich vor Jobverlust

12:32
Internetsicherheit

Polizei startet Kampagne für mehr Sicherheit beim Online-Shopping

12:22
International

Beim Klimaschutz drängt die Zeit: Neue Höchstwerte bei Treibhausgas

11:35
USA

US-Ikonen unter sich: Der "Boss" und sein Freund Barack in Buchform

11:00
Erpressungsversuch

Parlament weitet Untersuchungen im Erpressungsfall Berset aus

11:00
USA

Durchsuchungsbericht: Tödliche Filmwaffe enthielt Patrone

10:02
Deutschland

Wie Mark van Bommel sich in Wolfsburg ins Abseits manövrierte

10:01
Deutschland

Laschet legt Amt als Ministerpräsident nieder

09:58
Verkehrsunfall

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf Nufenen-Passstrasse

09:56
Deutschland,

Yann Sommer würde Vertrag in Gladbach verlängern

09:55
Kolumbien

Frauen an der Leine: J Balvin entschuldigt sich für Reggaeton-Video

09:36
Landwirtschaft

Regen, Hagel und Überschwemmungen lassen Honigernte 2021 einbrechen

09:34
Motorrad

Weltmeister Quartararo in den Fussstapfen von Valentino Rossi

09:29
USA

"Friends"-Schauspieler Michael James Tyler tot - Co-Stars trauern

09:20
Autoindustrie

Economiesuisse sieht Konjunkturrisiko durch Lieferengpässe

09:17
Sudan

Berichte über Putschversuch im Sudan: Internet und Telefone blockiert

09:16
Südkorea

Corona-Beschränkungen: Südkorea kündigt Rückkehr zur Normalität an

09:14
Verteidigung

Armee bietet Ende November vordienstliche Cyber-Ausbildung an

08:50
Verteidigung

Armee bietet ab Ende November vordienstliche Cyber-Ausbildung an

08:50
Coronavirus - Schweiz

Covid-19 lässt in der Schweiz die Lebenserwartung sinken

08:41
NHL

Josi führt Nashville mit vier Skorerpunkten zum Sieg

06:48
China

Xi feiert Aufnahme der Volksrepublik in UN vor 50 Jahren als "Sieg"

06:26
Guatemala

Guatemala ruft Ausnahmezustand für Konfliktregion aus

03:25