Lama mit Hirsch verwechselt: Verbot der Hobbyjagd gefordert

Nach dem versehentlichen Abschuss eines Lamas im Muotathal fordert die Tierrechtsorganisation Peta ein Verbot der Hobbyjagd. Juristisch gilt der Abschuss eines Lamas wie auch jener eines Pferdes vor drei Wochen im Oberengadin nicht als Fehlabschuss.

Gerade Hobbyjäger würden zuweilen vorschnell abdrücken, kritisierte die Tierrechtsorganisation Peta am Freitag in einer Mitteilung. Ein Verbot der Hobbyjagd in der Schweiz sei "überfällig". Jedes Jahr seien Fehlschüsse für erhebliches Leid bei hunderttausenden Tieren verantwortlich. Auch Menschen würden immer wieder getroffen, verletzt oder sogar getötet.

Das mediale Echo auf den irrtümlichen Abschuss des zum Herdenschutz eingesetzten Tiers war beträchtlich. Manuel Wyss, Abteilungsleiter Jagd und Wildtiere im Kanton Schwyz, machte nach Bekanntwerden des Vorfalls zwei Tage lang fast nichts anderes, als Telefonauskünfte zu geben, wie er dem "Boten der Urschweiz" am Freitag in einem Interview verriet.

Weshalb ein Jäger ein Lama nicht von einem Hirsch unterscheiden könne, könne er sich nicht erklären. Im Moment laufe ein Verfahren, das die Umstände der Schussabgabe ermittle. Der Jäger habe den Fehlschuss nicht gemeldet, wie dies eigentlich seine Pflicht gewesen sei.

Fehlschuss nicht gemeldet

Der vorliegende Fall zeige exemplarisch, dass dies meistens sowieso irgendwann ans Licht komme. Dem fehlbaren Jäger sei sofort das Jagdpatent entzogen worden. Ob er noch weitere Konsequenzen zu tragen hat, ist laut Wyss Sache der Staatsanwaltschaft und der Gerichte.

In der ersten Septemberhälfte hatte auch im Oberengadin ein Jäger Schwierigkeiten, ein Pferd von einem Rehbock zu unterscheiden. Das Pferd musste nach dem Fehlschuss eingeschläfert werden.

Das Bundesamt für Umwelt (Bafu) führe keine Statistik über Fehlabschüsse, erklärte Simon Meier, Geschäftsleiter von Wildtier Schweiz, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Es sei zudem fraglich, ob es sich beim Vorfall um einen "jagdgesetzlichen" Fehlabschuss handle.

Der Begriff benenne vielmehr den versehentlichen Abschuss eines Wildtieres, das nach geltender Regelung nicht hätte erlegt werden dürfen. Zum Beispiel ein führendes Muttertier während der Schonzeit.

Beschädigung fremden Eigentums

Seines Wissens sei der Abschuss des Lamas rechtlich gesehen eher eine ungewollte Beschädigung fremden Eigentums, falls es mit Absicht geschehen sei, allenfalls ein Tierschutzvergehen, so Meier weiter.

Laut geltendem Jagdgesetz des Bundes muss jeder Jäger eine Haftpflichtversicherung abschliessen. Der fehlbare Jäger ist schadenersatzpflichtig. Im übrigen gilt das Obligationenrecht über unerlaubte Handlungen.

Für Vergehen sieht das Jagdgesetz eine Freiheitsstrafe von höchstens einem Jahr oder eine Geldstrafe vor. Für Übertretungen droht eine Busse bis zu 20'000 Franken.

Auch die eidgenössische Jagdstatistik des Bundesamtes für Statistik (BFS) weist in ihrer jährlichen Fallwild-Bilanz die Fehlschüsse respektive die irrtümlichen Abschüsse von Nicht-Wildtieren nicht explizit aus.

Ungarn

Ungarn: Aussenseiter voraussichtlich Herausforderer von Orban

21:17
Spanien

Villarreal in der Meisterschaft erstmals bezwungen

20:57
Italien

Napoli dank spätem Tor weiter verlustpunktlos

20:43
Motorrad

Aegerter ist Weltmeister im Supersport

19:08
Sion - Basel 0:1

Späte Niederlage für Sion am Tag der Comebacks

19:03
St. Gallen - Servette 2:1

St. Galler Siegestor nach 93 Minuten

18:53
Irak

Hunderte protestieren im Irak gegen Wahlergebnis

18:39
Grossbritannien

Russischer Botschafter: Rückkehr ausgewiesener BBC-Reporterin möglich

18:37
Super League

Basel jubelt in Sitten spät - Lausanne gewinnt zum ersten Mal

18:35
Niederlande

Tausende Menschen demonstrieren in Rotterdam für bezahlbare Wohnungen

18:29
Haiti

Medien: US-Missionare in Haiti entführt

18:21
Schweiz

Genfer Syrien-Gespräche: Arbeit an Verfassungsentwurf soll beginnen

18:04
Rad

Küng und Reusser gewinnen Zeitfahren Chrono des Nations

17:24
Deutschland

0:5 nach 37 Minuten: Desillusion in Leverkusen

17:24
Afghanistan

Papst betet für Anschlagsopfer - Bischofsweihe im Petersdom

17:11
Rad

Gino Mäder verlängert beim Team Bahrain Victorious

17:04
Baden-Württemberg

Drei Tote bei Hubschrauberabsturz - "Das Trümmerfeld ist riesig"

16:59
Messen

Olma in St. Gallen mit rund 220'000 Besucherinnen und Besuchern

16:37
Italien

Sea-Watch rettet mehr als 60 Menschen im Mittelmeer aus Seenot

16:31
Deutschland

Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP

16:25
Polen

Demonstranten fordern in Polen Solidarität mit Flüchtlingen

16:20
Lausanne - GC 3:1

Ausgerechnet gegen Contini: Lausanne-Sport gewinnt zum ersten Mal

16:19
Grossbritannien

Nach Attentat: Toxische britische Politikkultur in der Kritik

14:57
Energie

Guy Parmelin ruft zur Vorbereitung auf Strom-Mangellage auf

14:46
National League

Dustin Jeffrey muss unters Messer

14:26
Deutschland

Brinkhaus ruft Union zu Zusammenhalt auf - Kritik bei der JU

13:46
Verkehrsunfall

Fünf Verletzte bei Kollision von Auto und Wohnmobil auf Axenstrasse

12:48
Italien

Stichwahl in Italien - Ringen um Bürgermeisterposten in Rom

12:21
Dänemark

Skandinavische Fluggesellschaften schaffen regional Mundschutz ab

11:11
Algerien

Macron: Massaker von Paris 1961 unverzeihliches Verbrechen

11:04
Logistik

Galliker: Liefersituation in Schweiz deutlich besser als in Europa

10:07
Schweiz - EU

EVP-Resolution für ein besseres Verhältnis Schweiz-EU

10:00
Kasachstan

Nach Dreh auf der ISS: Russisches Filmteam zurück auf der Erde

09:13
ATP-Tour

Norrie und Basilaschwili spielen um den Titel

08:18
NHL

Grégory Hofmann mit erstem Skorerpunkt in der NHL

07:53
Deutschland

Vorfreude bei Seoane - auch wenn es gegen die Bayern geht

04:30
Super League

Tramezzani 3.0 wird vielleicht die beste Version

04:00
Kap

Venezuelas Regierung unterbricht Dialog mit Opposition

03:35
Frankreich

Lyon gewinnt nach Shaqiris Auswechslung

23:09
Zürich - Lugano 1:0

FCZ mit Geduld und Ceesay zum Sieg

22:40
National League

Überzeugendes Spitzentrio

22:26
National League

Zürcher bodigen Zürcher

22:10