Iran verweigert IAEA Zugang zu Nuklear-Werkstatt

Der Iran blockiert entgegen jüngster Zusagen die vollständige Überwachung seines Atomprogrammes. Das meldete der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), Rafael Grossi, am Sonntag in Wien in einem Sonderbericht.

Laut einem IAEA-Sprecher verweigert der Iran IAEA-Inspektoren Zugang zu einer Werkstatt, in der Teile für Zentrifugen zur Uran-Anreicherung hergestellt werden.

Der Iran wies die Vorwürfe am Montag zurück. "Der Bericht ist fehlerhaft und nicht im Einklang mit der Einigung" Mitte September, twitterte der IAEA-Botschafter Kasem Gharibabadi. Bei dem im Bericht erwähnten Ort handele es sich um die Werkstatt Tessa in Karadsch westlich der Hauptstadt Teheran. Die Werkstatt sei wegen einer Sabotageaktion versiegelt worden und bleibe bis zum Ende der Untersuchungen geschlossen. Daher habe es bei den Verhandlungen in Teheran auch keine Zusage des Irans für eine Wartung der IAEA-Kameras an diesem Ort gegeben, erklärte der Botschafter.

Der Ausbau der iranischen Anreicherungsanlagen mit immer leistungsfähigeren Zentrifugen bereitet der IAEA und der internationalen Gemeinschaft Sorgen. Das verarbeitete Uran hat einen so hohen Reinheitsgrad, dass es relativ schnell zu waffenfähigem Material weiterverarbeitet werden könnte.

Grossi hatte am 12. September eine Einigung mit Teheran erzielt, wonach die IAEA wieder ihre Überwachungsgeräte warten und Speichermedien austauschen darf, um die lückenlose Kontrolle des umstrittenen Atomprogrammes zu gewährleisten. Laut Grossis Bericht wurde die Übereinkunft überall ausser in der Zentrifugen-Werkstatt in Karadsch umgesetzt. Im Juni war es dort zu einem Zwischenfall gekommen, bei dem auch IAEA-Kameras schwer beschädigt worden. Iranische Medien sprachen damals von einem missglückten Sabotageakt.

Als Reaktion auf den Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen von 2015 ignoriert der Iran seit 2019 die vereinbarten nuklearen Beschränkungen, die die Entwicklung von Atomwaffen erschweren sollten. Die Verhandlungen zur Rettung des Paktes, an denen auch Deutschland beteiligt sind, sind seit Juni unterbrochen.

Menschenhandel

Mehrere Kundgebungen gegen Menschenhandel

15:23
Coronavirus - Schweiz

Mehrere Corona-Kundgebungen in Schweizer Städten

14:53
Deutschland

Erdogan hofft auf gute Zusammenarbeit mit künftiger Bundesregierung

14:40
Grossbritannien

Attentat auf Tory-Abgeordneten löst Debatte über Sicherheit aus

14:00
Deutschland

Spahn appelliert: Teamgeist statt Schaulaufen

13:55
USA

"Lucy in the sky!" - Erstmals Sonde zu Jupiter-Asteroiden gestartet

13:52
Australien

Australische Polizei entdeckt 450 Kilogramm Heroin

13:48
Parteien

Grünen-Präsident Glättli bekräftigt Anspruch auf Sitz im Bundesrat

13:08
Skispringen

Gregor Deschwanden unangefochten die Nummer 1

13:01
Eidg. Schützenfest

Schuss der Bundesrätin zum Abschluss des ESF Luzern

12:48
Grossbritannien

Elton John erstmals seit 16 Jahren wieder an Spitze britischer Charts

11:59
Afghanistan

IS bekennt sich zu Anschlag auf Moschee in Afghanistan

11:51
Deutschland

Laschet übernimmt volle Verantwortung für Debakel bei Bundestagswahl

11:49
Kanada

Kanadischer Ex-Astronaut Hadfield veröffentlicht Weltall-Thriller

11:46
Indonesien

Drei Tote bei Erdbeben in Bali

11:44
Indonesien

Elf Schüler in Indonesien bei Ausflug ertrunken

11:43
Bahnverkehr

SBB rüsten 35 Waggons für Reisen von Fans an Auswärtsspiele aus

11:07
Parteien

Grossen: "GLP-Sitz im Bundesrat muss in absehbarer Zeit Ziel sein"

10:36
Norwegen

Kongsberg: Sicherheitsdienst hielt Bogenschützen für ungefährlich

10:19
Tötungsdelikt

Frau in Auto auf Parkplatz in Netstal GL erschossen

10:13
Frankreich

Paris pflanzt 170 000 Bäume für ein besseres Klima

10:04
Glücksspiel

Franzose darf sich auf Rekord-Jackpot von 220 Millionen Euro freuen

09:12
ATP-Tour

Kein Top-25-Spieler in den Halbfinals

08:16
NHL

New Jersey Devils geben Sieg beinahe aus der Hand

07:36
China

Chinesische Astronauten erreichen Raumstation

04:21
Super League

Luzern geht einem ungeliebten Rekord entgegen

04:00
Tschechien

Tschechien: Babis will Machtübergabe nicht blockieren

03:17
Grossbritannien

Polizei erklärt Messerangriff auf Abgeordneten zu Terrorakt

03:00
Glücksspiel

Glückspilz knackt 236,6-Millionen-Franken-Jackpot bei Euro Millions

22:49
National League

Ambri beendet Derby-Durststrecke

22:32
Challenge League

Dreimal 0:2 - Auswärtsteams gewinnen Spitzenduelle

22:29
National League

Gottéron wieder Leader - Ambri und Langnau brechen Bann

22:26
Coronavirus - Schweiz

Ausfall bei BAG-App mit Covid-Zertifikat - plötzlich ungültig

20:32
Coronavirus - Schweiz

Panne bei BAG-App mit Covid-Zertifikat - plötzlich ungültig

20:32
Grossbritannien

Bestürzung in Grossbritannien nach tödlichem Angriff auf Abgeordneten

18:50
Formel 1

Nächstes Jahr erstmals 23 Formel-1-GP

18:35
USA

US-Bürgerrechtsmuseum ehrt frühere First Lady Michelle Obama

18:11
Deutschland

SPD, Grüne und FDP steuern auf Koalitionsverhandlungen zu

17:43
WTA Indian Wells

Jabeur erste Araberin in den Top Ten

17:32
Afghanistan

Mindestens 32 Tote bei Anschlag auf Moschee in Afghanistan

17:14
Parteien

GLP und SVP legen im neusten SRG-Wahlbarometer zu - FDP im Tief

17:00
National League

Lausanne engagiert Tschechen Frolik

16:58
Österreich

Österreichs Justiz beantragt Aufhebung der Immunität von Kurz

16:55
Grossbritannien

Ein Toter nach Messerangriff auf Abgeordneten in Grossbritannien

16:41
Italien

Proteste gegen Corona-Pass in Italien - Chaos bleibt zunächst aus

16:35
Super League

Die Young Boys binden Lauper und Garcia an sich

16:27
Europa

Biontech und Pfizer beantragen Impfstoff-Zulassung für Kinder

16:10
Coronavirus - Schweiz

Zertifikatspflicht beschert Gastronomie 28 Prozent Umsatzeinbusse

16:09
Brasilien

Grosser Ansturm und Optimismus am Zuckerhut: Rio plant Karneval 2022

16:02