Das ZFF bereitet sich auf die grosse Bond-Premiere vor

Am Dienstagabend, 15 Minuten nach der Weltpremiere in London, startet am 17. Zurich Film Festival (ZFF) "No Time to Die", der neuste James-Bond-Film. Ohne internationale Stars, aber mit viel Schweizer Prominenz auf dem Grünen Teppich.

Wie Christian Jungen, Artistic Director des ZFF, kürzlich an der Programmkonferenz mitteilte, wird der britische Hauptdarsteller Daniel Craig die Schweizer Premiere immerhin mit einer Videobotschaft beehren.

"Ein kleines Wunder" sei der Abend so oder so: Diesen coronabedingt mehrfach verschobene Film nach Zürich zu bekommen, sei "ein rund fünfmonatiger Kampf" gewesen, sagte Jungen damals weiter. Überzeugt habe das ZFF nicht zuletzt durch sein Timing sowie durch das neue Kongresshaus als Ort der Vorführung. Der grosse Saal mit fast 1300 Sitzplätzen und einer 16 Meter breiten Leinwand, der das ZFF-Gelände künftig erweitert, sei durchaus "Bond-like".

Kein Abschiedsschmerz

"No Time to Die" ist der letzte Bond-Film mit Daniel Craig in der Rolle des Geheimagenten. Der Abschied scheint dem 53-Jährigen nicht allzu schwer zu fallen. Er freue sich schon darauf, eines Tages wieder unbehelligt ins Pub gehen zu können, sagte er der Zeitschrift "Esquire".

Als Craig 2006 in "Casino Royale" die Nachfolge von Pierce Brosnan als Bond-Darsteller antrat, war der Schauspieler noch weitgehend unbekannt. Nicht wenige zweifelten an seiner Eignung. Selbst Regisseur Sam Mendes, der 2015 den Bond-Film "Spectre" drehte, hielt Craig anfangs für eine Fehlbesetzung und sah in ihm eine "Art Parodie" der ursprünglichen Figur. Schliesslich aber musste er anerkennen, dass Craig der Rolle Tiefe verlieh und letztlich ein "fantastischer" Bond wurde.

Nach dem Debüt als Bond in "Casino Royale" (2006) spielte er in "Quantum of Solace" (2008), "Skyfall" (2012) und "Spectre" (2015) den legendären Geheimagenten 007. Danach dachte er bereits ans Aufhören, liess sich dann aber dazu überreden, seinen Dienst erst nach "No Time to Die" zu quittieren.

Blick nach London

Im 25. Agententhriller um James Bond (Regie: Cary Joji Fukanaga) begibt sich 007, der sich eigentlich vom aktiven Dienst nach Jamaika zurückgezogen hatte, auf die Suche nach einem entführten Wissenschaftler. Dabei trifft er auf einen mysteriösen Widersacher (Rami Malek), der mit einer gefährlichen neuen Technologie aufwartet.

Die Gala Premiere am ZFF startet um 21 Uhr. In der Stunde davor wird der Grüne Teppich vor dem Kongresshaus für die geladenen Schweizer Gäste aus Politik, Sport, Unterhaltung und Kultur ausgerollt. Und die allergrössten Bond-Fans werden ihren Blick vermutlich auch nach London richten, wo die ersten Reaktionen auf den neuen Bond mit einem winzigen Vorsprung kursieren werden.

Deutschland

Lindner signalisiert Anspruch auf Finanzressort - Habeck verärgert

02:31
Super League

Der Videoassistent sorgt in der Super League für Gesprächsstoff

22:14
Mountainbike

Sina Frei führt nach dem Prolog

22:10
Ungarn

Ungarn: Aussenseiter voraussichtlich Herausforderer von Orban

21:17
Spanien

Villarreal in der Meisterschaft erstmals bezwungen

20:57
Italien

Napoli dank spätem Tor weiter verlustpunktlos

20:43
Motorrad

Aegerter ist Weltmeister im Supersport

19:08
Sion - Basel 0:1

Späte Niederlage für Sion am Tag der Comebacks

19:03
St. Gallen - Servette 2:1

St. Galler Siegestor nach 93 Minuten

18:53
Irak

Hunderte protestieren im Irak gegen Wahlergebnis

18:39
Grossbritannien

Russischer Botschafter: Rückkehr ausgewiesener BBC-Reporterin möglich

18:37
Super League

Basel jubelt in Sitten spät - Lausanne gewinnt zum ersten Mal

18:35
Niederlande

Tausende Menschen demonstrieren in Rotterdam für bezahlbare Wohnungen

18:29
Haiti

Medien: US-Missionare in Haiti entführt

18:21
Schweiz

Genfer Syrien-Gespräche: Arbeit an Verfassungsentwurf soll beginnen

18:04
Rad

Küng und Reusser gewinnen Zeitfahren Chrono des Nations

17:24
Deutschland

0:5 nach 37 Minuten: Desillusion in Leverkusen

17:24
Afghanistan

Papst betet für Anschlagsopfer - Bischofsweihe im Petersdom

17:11
Rad

Gino Mäder verlängert beim Team Bahrain Victorious

17:04
Baden-Württemberg

Drei Tote bei Hubschrauberabsturz - "Das Trümmerfeld ist riesig"

16:59
Messen

Olma in St. Gallen mit rund 220'000 Besucherinnen und Besuchern

16:37
Italien

Sea-Watch rettet mehr als 60 Menschen im Mittelmeer aus Seenot

16:31
Deutschland

Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP

16:25
Polen

Demonstranten fordern in Polen Solidarität mit Flüchtlingen

16:20
Lausanne - GC 3:1

Ausgerechnet gegen Contini: Lausanne-Sport gewinnt zum ersten Mal

16:19
Grossbritannien

Nach Attentat: Toxische britische Politikkultur in der Kritik

14:57
Energie

Guy Parmelin ruft zur Vorbereitung auf Strom-Mangellage auf

14:46
National League

Dustin Jeffrey muss unters Messer

14:26
Deutschland

Brinkhaus ruft Union zu Zusammenhalt auf - Kritik bei der JU

13:46
Verkehrsunfall

Fünf Verletzte bei Kollision von Auto und Wohnmobil auf Axenstrasse

12:48
Italien

Stichwahl in Italien - Ringen um Bürgermeisterposten in Rom

12:21
Dänemark

Skandinavische Fluggesellschaften schaffen regional Mundschutz ab

11:11
Algerien

Macron: Massaker von Paris 1961 unverzeihliches Verbrechen

11:04
Logistik

Galliker: Liefersituation in Schweiz deutlich besser als in Europa

10:07
Schweiz - EU

EVP-Resolution für ein besseres Verhältnis Schweiz-EU

10:00
Kasachstan

Nach Dreh auf der ISS: Russisches Filmteam zurück auf der Erde

09:13
ATP-Tour

Norrie und Basilaschwili spielen um den Titel

08:18
NHL

Grégory Hofmann mit erstem Skorerpunkt in der NHL

07:53
Deutschland

Vorfreude bei Seoane - auch wenn es gegen die Bayern geht

04:30
Super League

Tramezzani 3.0 wird vielleicht die beste Version

04:00