"Fast wie Ausserirdische"

Die Bobszene macht derzeit mit Blick auf die Olympischen Spiele im Februar erste Bekanntschaft mit dem neuen Bobkanal in Peking. Die Schweizer Teams fühlen sich dabei fast wie Ausserirdische.

Das gab es noch nie. Nur vier Monate vor den Olympischen Winterspielen tasten sich die besten Bobfahrerinnen und -fahrer der Welt erstmals an die neue Bahn heran. Grund ist natürlich das Coronavirus. Deswegen fiel das Weltcup-Finale im März aus - und deswegen ist es nun auch ein Trainingslager unter ganz speziellen Vorzeichen.

Bobbahn vom Feinsten

Gut drei Wochen verbringen die Schweizer und die weiteren ausländischen Teams, die sich die horrend hohen Kosten leisten konnten, im Reich der Mitte. Die neue Anlage in Yanqing, einem Aussenbezirk rund eine Stunde vom Zentrum entfernt, ist gigantisch. "Es ist fast unglaublich, was sie hier hingestellt haben", schwärmt Rico Peter, ehemaliger Spitzenpilot und nun Sportartenchef Bob beim Verband Swiss-Sliding. Die ganze Bahn sei überdacht. "Man kann sogar auf dem Dach der Bobbahn gehen und die Aussicht und Sonne geniessen."

Natürlich sind die Schweizer aber nicht dafür in China, sondern um den neuen Kurs so gut wie möglich kennenzulernen. Insgesamt 25 Personen sind nach Yanqing gereist, die Piloten Michael Vogt, Simon Friedli, Michael Kuonen, Martina Fontanive und Melanie Hasler, elf Anschieber sowie sechs Betreuer vom Coach bis zum Mechaniker. Dazu kommen die Skeletoni Marina Gilardoni und Ronald Auderset mit ihrem Bahntrainer Ivo Pakalns.

Alleine die Flüge kosteten über 90'000 Franken, dazu kommen die massiv gestiegenen Transportkosten für das Material. Der Schweizer Verband Swiss-Sliding kann den Aufwand dank der Corona-Gelder vom Bund stemmen. "Sonst hätten wir keine Chance gehabt", erklärt Sportchefin Fabienne Meyer.

Hermetisch abgeriegelt

Bereits die Anreise Anfang letzter Woche war abenteuerlich und aufwändig. Fast 45 Stunden waren die Schweizer unterwegs, ab Frankfurt mit einem von zwei Charterflügen für alle Bob-Delegationen, denn nur so konnte die eigentlich obligatorische, 21-tägige Quarantäne umgangen werden. Die Chinesen nehmen das Virus äusserst ernst. "Bereits im Flugzeug kamen wir uns vor wie auf einer Marsmission", erzählt Michael Vogt. Sämtliches Kabinenpersonal war in Schutzanzüge gekleidet. Und bei der Einreise in Peking "wurden wir nicht nur getestet, sondern regelrecht desinfiziert. Wir fragten uns, ob man uns vielleicht mit Ausserirdischen verwechselt", wundert sich der 23-jährige Schwyzer.

Selbstverständlich bewegen sich die Bobcracks auch im Training in einer hermetisch abgeriegelten Blase zwischen Bobbahn und Hotel. Der Bus wird jeweils von einer Polizeieskorte begleitet. Es dürfte ein Vorgeschmack auf die Verhältnisse bei Olympia sein. Die Trainingsbedingungen sind aber top - und die Schweizer machen das Beste daraus. "Wir haben in der Tiefgarage einen Kraftraum eingerichtet und gehen regelmässig nach draussen zum Joggen oder Sprinten auf der benachbarten 400-m-Laufbahn", berichtet Vogt. Selbst das Essen schmecke besser als befürchtet.

Sehr speziell und einzigartig

"Uns geht es gut", meldet Rico Peter. "Und wir haben noch viel Arbeit in der Bahn, um eine gute Linie zu fahren." Diese Bahn mit 16 Kurven bezeichnet der WM-Dritte von 2016 im Viererbob als "sehr speziell und einzigartig". Sie sei nicht "sturzgefährlich", aber "sehr selektionierend in vielen Kurven, Geraden und Schikanen". Einen Zufalls-Olympiasieger wird es im kommenden Februar also wohl kaum geben, und da die Chinesen im Bobsport weit von der Weltspitze entfernt sind, sollte auch ihr immenser Trainingsvorteil keine entscheidende Rolle spielen.

Ausser Michael Kuonen, der nur mit dem Zweier vor Ort ist und früher zurückkehrt, werden die Schweizer bis am 26. Oktober in China weilen. Am 20. November beginnt dann in Innsbruck die Weltcupsaison, die am 16. Januar mit der Europameisterschaft in St. Moritz zu Ende geht.

Deutschland

Leverkusen bleibt Teil der Antwort schuldig

17:41
USA

Frauengemälde von Picasso für fast 35 Millionen Euro versteigert

17:29
Grossbritannien

Greta Thunberg: Wandel kommt, wenn Menschen Wandel verlangen

17:15
Libyen

Papst fordert Hilfe für Migranten in Libyen

17:01
Ski alpin

Die Hundertstel auf seiner Seite: Marco Odermatt im Siegesglück

16:41
USA

Viele Details zum Todesschuss an Baldwin-Filmset weiter unklar

16:31
Österreich

Immer mehr Corona-Fälle in Österreich - Lage in Kliniken stabil

16:23
Super League

FCZ und SFL verurteilen Geschehnisse nach dem Derby

16:16
FCL - St. Gallen 2:0

Der erste Luzerner Sieg im elften Spiel

16:10
Usbekistan

Haushoher Wahlsieg für Präsident Mirsijojew in Usbekistan erwartet

16:06
Belarus

Seehofer: Schutz an Grenze zu Polen falls notwendig weiter verstärken

16:06
Grossbritannien

Pflegemangel in Grossbritannien durch Brexit verschärft

16:06
Frankreich

Shaqiri verfolgt Lyons Desaster von der Bank

15:20
Jahrestag

Gedenken an Opfer des Brandes im Gotthardtunnel

15:15
Kunstturnen

Zweimal Gold für Xu, Uchimura geht leer aus

15:07
Luftverkehr

Genfer Flughafen baut rund 20 Arbeitsplätze ab

15:07
Motorrad

Fabio Quartararo vorzeitig MotoGP-Weltmeister

14:48
Italien

Atalanta gibt daheim einmal mehr Punkte ab

14:36
Autoposer

Polizei löst illegales Treffen von Autoposern in Dübendorf auf

14:25
Motorrad

Nur zwei WM-Punkte für Tom Lüthi

13:08
Frankreich

Frankreichs Sozialisten küren Hidalgo zur Präsidentschaftskandidatin

12:32
Kunstturnen

Baumann stürzt und wird im Barren-Final Letzter

12:09
Deutschland

Erdogan stellt Türkei-Beziehungen auf Probe

11:28
Ski alpin

Odermatt mit perfektem Saisonbeginn - Caviezel brilliert ebenfalls

10:56
Ski alpin

Marco Odermatt (3.) und Gino Caviezel (5.) in Lauerstellung

10:56
Coronavirus - Schweiz

Drittimpfung: Swissmedic erhielt Gesuche später als EU-Behörde

10:50
Fahrdienst

Nez Rouge bietet über die Festtage nur reduzierten Fahrdienst an

09:00
Italien

Normaler und doch ungewöhnlicher Sieg Milans

08:04
Baseball

Die Atlanta Braves folgen den Houston Astros in die World Series

07:49
Basketball

Capela und die Hawks kassieren erste Niederlage

07:32
NHL

Nico Hischier und Roman Josi treffen

07:23
Volkswirtschaft

Parmelin ist wegen der unterbrochenen Lieferketten besorgt

05:00
Kolumbien

Meistgesuchter Drogenboss in Kolumbien gefasst

04:44
Italien

Derby d’Italia: Inter und Juve unter Druck

04:30
Super League

Luzern auf dem Weg zu Servettes Negativrekord

04:00
Grossbritannien

London und Brüssel wollen weiter über Nordirland-Regeln verhandeln

03:00
Film

Zwei Set-Mitarbeiter nach tödlichem Schuss in Fokus der Ermittler

00:41
Formel 1

Verstappen entscheidet Qualifying-Duell gegen Hamilton für sich

00:09
USA

Obama: Amerika und die Welt sind an einem Wendepunkt

23:13
GC - Zürich 3:3

Grasshoppers schaffen spektakuläre Wende, Zürich schlägt zurück

22:49
National League

Fribourg-Gottéron, Biel und Davos festigen ihre Positionen

22:22
Bern - Davos 3:6

Davos gewinnt auch in Bern

22:04
Snowboard

Bösiger erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder auf dem Podest

20:35
YB - Lausanne 3:2

Young Boys dank zwei Toren in der YB-Viertelstunde auf Rang 2

20:24
Parteien

Aargauerin Christina Bachmann-Roth Präsidentin der CVP Frauen

20:00
Challenge League

Der FC Winterthur gewinnt hoch und führt klar

20:00
Ski alpin

Bei Michelle Gisin geht es nach dem Drüsenfieber steil aufwärts

19:39
Deutschland

Erdogan erklärt deutschen Botschafter zur unerwünschten Person

18:21
International

Führender Ölexporteur Saudi-Arabien will bis 2060 klimaneutral sein

18:10
Europa

Menschenmenge begrüsst Flüchtlingspuppe an der St.-Pauls-Kathedrale

18:04