Meistgelesen
Dramatische Büsirettung in Oftringen - wer sind die Besitzer? mit VIDEO
Lenzburg: Alkoholisierter Rentner prallt in Strassenfräsmaschine
Weihnachtsmarkt der Sinne: Sich und anderen Gutes tun
Weihnachtsmarkt der Sinne: Trotz Wetterpech Glück gehabt - mit Galerie
Die grüne Moschee muss ausziehen: «Wir wollen in Aarburg bleiben»
Meistkommentiert
Erschüttert über die Fälle von Gewalt an jungen Frauen
Zofingen hat eine neue Adresse für Feinschmecker und Weinliebhaber
Parkreglement: Nachbargemeinden schauen gespannt in die Thutstadt
Der Zofinger Stadtrat zockt seine Angestellten ab
Aargauer Heimatschutz: Das ist das Siegerbild des Fotowettbewerbes
Die Region im Bild
OFTRINGEN/09.12.2018: Die FDP Oftringen-Küngoldingen lud zum Fondueplausch mit Referat in die «Alte Braui» Oftringen ein. Zur Gästeschar gesellten sich auch drei Gemeinderäte von Aarburg und Oftringen. Wirtschaftsförderer Andreas C. Brändle thematisierte die wirtschaftlichen Entwicklungen der Region und wies auf das Arbeitsplatzdefizit im Vergleich zu den Pendlerströmen hin. Lösungen zur Stärkung der wirtschaftlichen Prosperität aller Gemeinden könnten nur regional koordiniert gefunden werden. Beim Chäs-Fondue wurde der Abend abgeschlossen. (M.B.)
Brittnau/ 09.12.2018: Derzeit haben Metzgete-Liebhaber Hochsaison. Auch im Gasthof zur Sonne in Brittnau wurde Feines vom Säuli angeboten. Entsprechend gross war die Metzgete-Speisekarte über das Wochenende. Zum Auftakt gab es Salat mit Ei. Darauf folgten Blut- und Leberwurst mit Zwiebelsauce und Rösti oder sogar das Trio mit Blut-, Leber- und Bratwurst. Begehrt waren auch die Schweinskoteletts oder das «Sonnen»-Cordon-bleu. Als Zutaten waren Hörnli, Apfelschnitze und Sauerkraut im Angebot. (hst)
02.12.2018/ROTHRIST: Der Brunch in der Arbeits- und Wohngemeinschaft Borna in Rothrist hat Tradition. Auch diesmal war der Besucheraufmarsch gross. Das Angebot à discrétion liess denn auch keine Wünsche offen. Angeboten wurden Brötli mit Butter und Konfi, Kaffee und Orangensaft. Gross war auch die Auswahl an Aufschnitt, Käse und Kuchen, unter anderem Linzer- und Zwetschgenkuchen. Nicht fehlen durften auch Omeletts, Spiegeleier und Rösti, je nach Wunsch mit oder ohne Speck. (HST)
02.12.2018/ROTHRIST: Es geht zügig auf Weihnachten zu und dementsprechend viele Adventsmärkte gibt es zurzeit. Auch in Rothrist ist das der Fall. Stattgefunden hat der Markt im reformierten Kirchgemeindehaus. Mit dabei waren vor allem Einwohner Rothrists, welche im Vorfeld für ihren Stand bastelten und backten. Bei gemütlicher Atmosphäre kauften die Besucher rege ein. Viele setzten sich noch zu einem Kaffee und angeregten Gesprächen an die bereitgestellten Tische. Das Geld der verkauften Gestecke und kleinen Geschenke geht an bedürftige Personen, welche in Rothrist ansässig sind. (LST)
02.12.2018/AARBURG: Der Festungsbazar mobilisierte die Massen aus der «Talschaft». Im Hofgarten wurden kunstvolle Metall- undHolzkreationen sowie vieles mehr aus denAbteilungen des Jugendheims angeboten. Im Restaurant, Raclettekeller und im Schlosscafé in den Räumlichkeiten der ehemaligenKommandantenwohnung konnten sich die Besucher kulinarisch verwöhnen lassen. Eine Wohngruppe mit eingebundener «125-Jahre-Jubiläumsausstellung» konnte besichtigt werden.Das Konzert des gemischtenChors molto cantabile im Rittersaal begeisterte. Festungsführungen im Stundentakt mit speziellen Kinderführungen waren beliebt. (BM)
02.12.2018/ROTHRIST: Zu «Röifus» Kutteln im Restaurant Villa Dörfli gab es Tafelmusik von Walter Dräyer aus Rothrist. «Zu den 128 Reservationen gab es etwa 50 Spontanbesucher, das ist super», meinte Villa-Dörfli-Wirt Lorenzo Villa. Rund 50 Kilo fein geschnittene Kutteln, angereichert mit verschiedenen Zutaten, ergaben eine begehrte Mahlzeit. Vor 40 Jahren assen die Schweizer ganz selbstverständlich Kutteln, Herz, Hirn, Leber und Lunge. Doch dann standen immer mehr edle Fleischstücke auf dem Speiseplan, die Nachfrage nach den «wertvollen Innereien» ging zurück. Aber heute sind die Innereien wieder gefragt. (BM)
02.12.2018/SCHÖFTLAND: UeliKrapf, WernerHerger, MyrielHofmann,Daniel Gloor undUrs Lüthi stellen schon seitJahren den Schöftler Weihnachtsmärt auf die Beine. Einzig das Nieselwetter passte zum sonst weihnächtlichen Ambiente nicht.DieDüfte von Punsch, Minestrone, Bratwürsten, Fischchnusperli undChnoblibrot umtanzten die Nase, während der Gesang desChores Staffelbach und die Musik der Musikschule Schöftland die Ohren umschmeichelten. Nicht fehlen durfte das Getöse der Treichler und derAuftritt der Samichläuse. (TIZ)
02.12.2018/UERKHEIM: Kerzenziehen am Adventsmärt beim Wöschhüsli: Klein, aber fein ist der Uerkner Adventsmärt. Auf dem Platz vor dem «Wöschhüsli» waren einige Stände aufgebaut. Neu mit dabei war die Feuerwehr. Laut dem Kommandanten Thomas Räss will man damit der Uerkner Bevölkerung auch ausserhalb des Feuerwehrdienstes etwas bieten. Mit Gulaschsuppe und feinem Kaffee ist dies gelungen. Neu und ganz besonders bei den Kindern beliebt war die Möglichkeit, selber Kerzen zu ziehen. Im Pfarrhaus war wie immer das Kafi-, Dessert- und Spaghetti-Stübli untergebracht. Monika Glauser sagte: «Bis auf die zwei neuen Angebote ist alles beim Alten und Bewährten geblieben.» (TIZ)
02.12.2018/VORDEMWALD: Der gemeinnützige Frauenverein Vordemwald lud seine Mitglieder zu einem besinnlichen, stimmungsvollenAdventsabend ein. Zum Auftakt wurde ein wärmenderApéro bei Feuerschein im Freien offeriert, gefolgt von einem Essen im festlich geschmücktenKirchenkeller.Die Präsidentin, BeaHäseli Fürst, begrüsste dieAnwesenden. Ein speziellerDank ging an Lisa Blaas und IreneClalüna für die liebevolle und gelungene Gestaltung des Anlasses. PfarrerJoel Guggisberg verlieh dem Abend eine besondere Note mit einem Einblick in sein Leben und dem Vorlesen einer berührenden Geschichte. (UWO)
02.12.2018/MÜHLETHAL: Im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins mit Abendessen und anschliessendem Plauschjass wurden die Gewinner der LindeJahresmeisterschaft 2018 geehrt. An den insgesamt achtJassabenden im Gasthof Linde nahmen zahlreiche Jasserinnen und Jasser teil. Davon erreichten 46 Teilnehmer die 5 für das Jahresklassement entscheidenden Tagesresultate. Abgebildet (von links) sind Jassleiter Urs Wullschleger, 3. Rang Werner Weber, 1. Rang Helmut Bär, 2. Rang Ruth Däster und Jassleiterin Gilberte Stutzmann. Neue Teilnehmer und Teilnehmerinnen sind stets willkommen. (RWI)
02.12.2018/VORDEMWALD: Unter dem Motto «Solistenparade» fand in der reformierten Kirche das Adventskonzert der Musikschule Rothrist statt. Einige nahmen das Konzert als Anlass, ihr Stück vor dem Nordwestschweizerischen Solistenwettbewerb schon einmal öffentlich aufzuführen. Die Vielfalt der Instrumente war bemerkenswert. Nebst den Klaviervorträgen und den Blechbläsern waren mit der Klarinette und der Querflöte auch die Holzbläser vertreten. Was alles nach kurzer Zeit Unterricht auf einem Akkordeon möglich ist, zeigte Noemi Braun (Bild) mit «Freude schöner Götterfunken». (ZG)
02.12.2018/REITNAU: Im Schützenhaus warteten Gross und Klein auf den Samichlaus. Gemeinsam marschierte man im Regen und Wind zum Waldhaus, wo ein Feuer zur Gemütlichkeit einlud. Bei Tee, Punsch, Kafi undCervelat liess sich die Wartezeit zurAudienz beim Samichlaus gut überbrücken.Die einen standen noch zaghaft vor dem grossen Mann mitrotem Mantel, andere liessen es sich hingegen nicht nehmen, ihre eingeübten Versli aufzusagen. Leer ging keines der Kinder aus, denn jedes durfte ein gut befülltes Samichlaus-Säckli von der Samichlausgesellschaft Reitnau/Attelwil mit nachHause tragen.(ZH)
2.12.2018/ROTHRIST: Die Rothrister Olga und SohnDanielHuber zeigen im Heimatmuseum ihre Sammlerstücke aus Menschenhaar.Auch dieArbeitsgeräte und Kleinwerkzeuge sind zu sehen.DieAusstellung ist noch an folgenden Sonntagen von 14 bis 17Uhr zu sehen: 9.Dezember(Arbeit an derJatte), 16.Dezember(Blumenmotive), 23.Dezember(Verteilen des Friedenslichtes, 15 bis 17Uhr). Geöffnet ist dieAusstellung noch am 6. und 20.Januar 2019.An der Vernissage spielte Brigitte Holderegger auf dem Örgeli. SohnDanielHuber ging in seinenAusführungen auf die Geschichte desHaarschmuckes ein. (HST)
02.12.2018/ZOFINGEN: Der Tambourenverein Zofingen und die Jungtambouren der Musikschule Zofingen luden Eltern, Verwandte, Bekannte, Gönner und Interessierte ins Kulturhaus West ein. Neben den Trommeln kamen verschiedene Rhythmusinstrumente, zwei Schwyzerörgeli und eine Bassgeige sowie beim «Bärner Oberland» auch die Stimme zum Einsatz. Die jüngsten Tambouren, die seit August in der Ausbildung sind, durften sich zum ersten Mal auf der Bühne präsentieren – allerdings noch auf dem Übungsböckli –, während die Schüler des zweiten Jahres zum ersten Mal mit der Trommel auftraten. (JS/SS)
18.10.2018: Nicht schlecht staunte die Familie Mahr-Fussen, als sie beim Umbau ihres Hauses mit Jahrgang 1921 in Zofingen in der Zwischenschicht des Dachbodens das Zofinger Tagblatt vom 8. März 1941 lesebereit vorfand. (Bild: Mathias Mahr)
12.08.2018: Mit dem Konzert von James Blunt ging am Sonntag das 28. Heitere Open Air zu Ende. Rund 50'000 Besucher genossen während 5 Tagen die einmalige Atmosphäre auf dem Zofinger Hausberg. (Bild: Adi Gaberthüel)
15.07.2018: Mit einem Schüler-Plauschturnier versucht der Seilziehclub Ebersecken, die traditionelle Sportart der jüngeren Generation schmackhaft zu machen. Die Organisatoren schienen dabei guten Mutes zu sein: Denn die Grösse der T-Shirts war so berechnet, dass der potenzielle Nachwuchs das Kleidungsstück auch in ein paar Jahren bei den Aktiven noch tragen kann. (Bild: Pascal Kamber)
Die Klasse 6b aus Brittnau begab sich auf ihrer Schulreise auf eine Wanderung über den Gotthard. Mit dabei waren Wandergefährten der besonderen Art: Benjamin Suter aus dem Bergloch und seine Lamas. Vor dem Beladen der vier Lamas musste jedes Kind seinen Rucksack wägen und einen gleich schweren Rucksack finden. Abwechslungsweise führte jeweils ein Kind eine Stunde lang ein Lama.
12. Juni 2018 – Das Eidgenössische Turnfest (ETF) 2019 in Aarau wirft seinen Schatten voraus. Ein Jahr vor dem Festbeginn haben die Organisatoren einen Einblick in die Vorbereitungen gewährt und betont, dass man auf Kurs sei. Das beweist nicht zuletzt auch der ziemlich komplexe Lageplan des ETF-Festzentrums im Schachen in Aarau. (Bild: Pascal Kamber)
4. Juni 2018 – Karin De Marco aus Strengelbach beobachtet seit einigen Wochen die Blaumeisen in ihrem Garten. Vom Nestbau bis zum heutigen Tag hat sie immer wieder Fotos gemacht. In den kommenden Tagen werden die vier jungen Blaumeisen wohl ausfliegen. Das Foto der Fütterung am Nistkasten entstand am Vormittag des 4. Junis 2018. Bild: Karin De Marco
12. Mai 2018 - Ein Gewitter zieht über die Thutstadt. Bild: Mark Wyss
Präzision ist gefragt: Im Klublokal des Medela Sports Team im Bleiche-Areal in Zofingen geben sich die besten Poolbillard- und Snooker-Spieler der Schweiz die Ehre. (Bild: Pascal Kamber)
Überdimensionale Steinechsen: Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens führt der Verband der Aargauer Kies- und Betonbranche mit dem Naturama Aargau einen Wettbewerb für Schulklassen der Unter- und Mittelstufe durch. Die Schüler haben in Kiesgruben die Möglichkeit, überdimensionale Echsen aus Steinen zu bauen. Diese bieten Eidechsen, Fröschen, Schlangen und Insekten Unterschlupf und neuen Lebensraum. 33 Schulklassen haben sich für den Wettbewerb angemeldet, darunter auch die zwei Klassen aus Rothrist, die ihre Echsen in der Oftringer Kiesgrube erschufen. Bild: René Kuhn
Der Bauer, der dieses Rapsfeld neben dem Hornusserplatz der HG Balzenwil pflegt, hat sich besondere Mühe gegeben. Die schönsten Bilder fabriziert doch immer noch die Natur. (Bild: Michael Wyss)
Obwohl Spechte gut und gern 10 000 Mal am Tag klopfen, bekommen sie keine Kopfschmerzen, weil ihr Kopf so etwas wie eingebaute Stossdämpfer besitzt. Mit einer Aufprallgeschwindigkeit von etwa 25 Stundenkilometer versucht dieser vor dem Küchenfenster des Fotografen abgelichtete Buntspecht Leckereien aus der alten Telefonstange zu holen. Foto: Bruno Muntwyler
Rudolf Hug aus Oberrohrdorf ist Unternehmer. In seiner dritten Lebensphase ist er als Reise- und Naturfotograf unterwegs. Kurz nach Sonnenaufgang ist er mit seinem Guide vor der Küste des Lake Clark Nationalpark in Alaska auf der Suche nach Grizzlybären. Die nordamerikanische Form des Braunbären ist in dieser Küstenregion häufig anzutreffen, denn hier gibt es Futter im Überfluss.
Auch wenn es so aussehen mag, das Bild ist nicht unter dem Motto «Aus allem Hässlichen kann etwas Schönes entstehen» zu betrachten. Eher soll es eine Art Weckruf darstellen. Denn: Beim Fahren gibt es wohl kaum etwas Unangenehmeres, als in Schlaglöcher zu geraten. Nicht nur, dass es ziemlich unbequem ist. Auch die Angst um Reifen und Stossdämpfer ist dann schnell geweckt. Ganz davon abgesehen, dass Schlaglöcher die Stadt verunstalten. Das ist auch dem Brüsseler Einwohner Anton Schuurman ein Dorn im Auge: Wenn die zuständige Verwaltung sich nicht um das Problem kümmert, muss es halt wer anders machen. Und so kam Schuurman auf die Idee, Blumen in den Schlaglöchern wachsen zu lassen. Vielleicht reagiert ja jemand, wenn man es durch die Blume sagt. Text: Deborah Gonzalez/Foto: François Lenoir (REUTERS)
Welch eine frühlingshafte Augenweide, im Wald an der Hauptstrasse Richtung Uerkheim. Foto: Martin Zürcher
«Die sda löst sich auf» – Am Montag hat die Belegschaft der sda eine eindrückliche Aktion auf dem Berner Waisenhausplatz durchgeführt. Sinnbildlich für die Pläne des Managements hat sich das von 80 sda-Angestellten und Unterstützenden gebildete Firmenlogo sukzessive aufgelöst. Foto: zvg
Die Nachfrage nach Tesla-Automobilen bleibt ungebrochen hoch: Letztes Jahr kletterte der Verkauf in der Schweiz über die Marke von 2000 verkauften Wagen pro Jahr, berichtet die Handelszeitung. Sehnsüchtig, ja gar verärgert warten Fans auf die neuen Modelle. In Oftringen ist man dem Trend bereits gerecht geworden: Beim You Event Center stehen 14 Ladestationen speziell für die US-Elektroschlitten; eine der grössten Ladestationen der Schweiz. Noch sind die «Steckdosen» nicht im Dauerbetrieb. Trotzdem wurde allein im letzten Quartal 2017 ganze 3500 Ladungen gezählt.
28. Februar 2018: Leserin Karin De Marco aus Strengelbach hat sich in die Kälte gewagt und unter anderem dieses schöne Bild einer gefrorenen Seifenblase geschossen.
Fundstelle Kirchgasse Aarburg: Ja, was denn nun: WC, Pumpbrunnen oder Sprühflaschengestell? So vielfältig das Aarestädtli auch sonst ist, so kreativ sind die Bewohner auch in der Vorgarteneinrichtung.
02.02.2018: Durchstich am Eppenbergtunnel (Bild: Alexandra Wey)
29.01.2018: Ein Mann mit Profil: Niklaus Thut. (Bild: Mark Wyss)
20.01.2018: Während die Bergregionen im meterhohen Schnee fast ertrinken, werden wir Unterländer bereits von den ersten Frühlingsvorboten begrüsst. Das tut gut! Der Anblick der beliebten Schneeglöcklein erfreut all jene, die mit der kalten Jahreszeit gar nichts am Hut haben. Das Schneeglöckchen gehört zur Familie der Narzissen-Gewächse (Amaryllidaceae). Alle Pflanzenteile, besonders die Zwiebel, enthalten giftige Amaryllidaceen-Alkaloide. – Gesehen hat der Fotograf die «Glöggli» beim Vereinshaus des Nautischen Clubs Aarburg. BRUNO MUNTWYLER
15. Januar 2018 - Mit Liebe an der Arbeit: Eine Mitarbeiterin des Werkhofs schneidet Bäume in luftiger Höhe an der General-Guisan-Strasse in Zofingen. Foto: Mark Wyss
14. Januar 2018: Dieses Hermelin im Winterkleid hat Leser Lukas Hemmeler in Zofingen auf dem Siegfried-Areal beobachtet. Foto: Lukas Hemmeler
10.01.2018 Kölliken: Jahrelang war sie das Mahnmal dafür, dass in den Achtzigerjahren beim Entsorgen des Sondermülls etwas schiefgelaufen ist – und der Beweis, dass sich ein Fehler beheben lässt. Jetzt naht ihre letzte Stunde: Die gigantische Halle über der Sondermülldeponie Kölliken (SMDK) wird nicht mehr benötigt. Im Innern läuft der Abbruch bereits, aussen sichtbar ist er ab April. FOTO: RAHEL PLÜSS
3. September 2017 in Aarburg: Während auf der Bühne des Riverside-Openairs Trauffer für Stimmung sorgt, erlaubt die Kulisse einen besonderen Durchblick auf die Festung von Aarburg. Das Route66 zieht immer mehr Menschen ins Städtli – fast schon zu viele, monieren einige. Doch fest steht: Aarburg rocks!
7. Januar 2018 - Das Bobteam Rico Peter stürzte im Weltcup in Altenberg aufgrund eines technischen Defekts am Bob. Pilot Rico Peter verletzte sich am Knie und brach einen Knochen an der Hand. Anschieber Thomas Amrhein (rechts) zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu. Bild: Swiss Sliding
3. Januar 2018 - Der Wintersturm Burglind fegte am 3. Januar mit einer Stärke von bis zu 200 km/h durch die Schweiz. In der Region Zofingen wurden Geschwindigkeiten zwischen 80 und 130 km/h gemessen. Auf dem Campingplatz Wiggerspitz in Aarburg kippte der Sturm einen Wohnwagen. Bild: Raphael Nadler
3. November 2017 - November-Vollmond über dem Säntis SG, fotografiert von einem Hügel in der Nähe von Ebnat-Kappel. Bild: Keystone/Christian Merz
6. Januar 2018 - Abendstimmung auf dem Heiternplatz in Zofingen. Bild: Raphael Nadler
18.12.2017: Über mangelnde Unterstützung durften sich die 1.-Liga-Spieler von Unihockey Mittelland im Derby gegen das Team Aarau nicht beklagen. Das schien zu beflügeln, schliesslich resultierte ein 5:4-Erfolg für den Gastgeber. (Foto: Pascal Kamber)
01.12.2017. An der Zofinger Cherzlinacht stand das Kerzenlicht prominent im Vordergrund. Dabei wurden auch Milchkessel kurzerhand zu Kunstgegenständen. (Foto: Raphael Nadler)
24. 11. 2017: Auswärtige Helfer an der Gemeindeversammlung haben das Aarburger Wappen an die Turnhallenwand gehängt. Ammann Hans-Ulrich Schär musste ob des Anblicks schon ein wenig schmunzeln. Die Blasonierung des Stadtwappens lautet: «In Gold zweitürmige gezinnte schwarze Burg, mit goldenem Kreuzchen belegt, auf dem niederen Turm schwarzer Adler.» Das Wappen entstand vor 1415 in Form eines Feldzeichens. Doch hier an der Wand anlässlich der Gmeind stimmt etwas nicht – merken Sie, was?
25.11.2017: Eine spezielle Pausenunterhaltung dachten sich die 1.-Liga-Handballer des TV Dagmersellen aus. Eine Zuschauerin und zwei Zuschauer durften sich vom Penaltystrich mit dem ehemaligen TVD- und aktuellen Kriens-Torhüter André Willimann messen. Der Fairness halber trug Willimann ein spezielles Outfit. Bild: Michael Wyss
31.10.2017 - Über 400 Kinder der Zofinger Kindergärten und der Unterstufe zogen anlässlich des nur alle zwei Jahre stattfindenden «Lichterumzugs» singend und mit ihren selbst gebastelten Laternen durch die Altstadt. Bild: Mark Wyss
28.10.2017: Den Zuschauern dürfte es bisweilen schwer gefallen sein, sich auf das 2.-Liga-inter-Derby zwischen dem FC Rothrist und dem SC Schöftland zu konzentrieren. Der Grund dafür lag am herrlichen Abendrot, das dem packenden Spiel in der ersten Halbzeit die passende Ambiance verlieh. (Bild: Pascal Kamber)
26.10.2017 - Zofingen und seine zwei Kirchtürme. Die Stadtkirche im Schaufenster eines Geschäfts in der Altstadt. Bild: Andreas Kaderli
19.10.2017 - Der Oftringer Martin Frey fuhr am Donnerstagvormittag um zirka 10.15 Uhr, als millionster Passagier auf den Weissenstein. Geschäftsleiter Konrad Stuber gratulierte mit Blumen sowie einer Gratis-Fahrkarte. Bild Noëlle Karpf
18.10.2017 - Der Maurer Kevin Hofer aus Rothrist erreichte an der Berufsweltmeisterschaft WorldSkills 2017 in Abu Dhabi (VAE) den sehr guten 5. Rang. Betreut wurde er an den Meisterschaften von Ruedi Signer. Bild: zvg
19.10.2017 - Diese Umfrage stammt wohl nicht von einem Meinungsforschungs-Institut und auch nicht von den SBB. Bild: twitter
20.10.2017 - Das handwerkliche Meisterwerk von Holzschnitzer Lukas Senn hat vielen Besuchern an der Regiomesse in Zofingen als beliebtes Fotomotiv gedient. Bild: Raphael Nadler
15.10.2017 - Wer geglaubt hat, dass in der Region Brittnau/Zofingen viele Störche leben, der war noch nie in Balmazujvaros, 200 km östlich von Budapest, Ungarn. Die Störche über der ungarischen Steppe von Hortobagy sind eines der spektakulärsten Naturereignisse im Herbst. Die Vögel leben in den ruhigen Gebieten von Hortobagy, wo sie normalerweise bis zum ersten Frost bleiben, bevor sie nach Afrika abreisen. Dort treffen sie dann auch wieder auf die Störche aus der Region Brittnau/Zofingen. Bild: EPA/Zsolt Czegledi, Ungarn
12.10.2017: Glück im Unglück hatte die Lenkerin dieses blauen PWs. Kurz vor der Tunneleinfahrt wurde sie von einem Lieferwagen mit Anhänger abgedrängt und rettete sich in letzter Sekunde neben die Tunneleinfahrt. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. (Bild: Kapo LU)
12.10.2017 - Das sind nun mal richtige Stars, die sich hier in der Region zeigen und den goldenen Herbst geniessen. Bild: Martin Zürcher
11.10.2017 - Tausende von Tautropfen machen aus dieser Pusteblume eine Glitzerkugel. Aufgenommen in Kölliken von Martin Zürcher.
09.10.2017 - "Falls Sie sich schnell genug bei uns bewerben, müssen Sie kein Foto mitschicken, wir haben schon eines ..." So könnte es im Inserat der Kantonspolizei Graubünden auch heissen. Entdeckt im Bündnerland. Bild: zvg
05.10.2017: Die Ära der Chäsi Schöftland ist definitiv zu Ende; nach dem Spatenstich am 26. September leisten nun die Bagger ganze Arbeit. Zwischen 1840 und 2010 wurden in der alten Chäsi Käse und andere Milchprodukte hergestellt. Jetzt muss das Haus dem «Neubau Schulzentrum Schöftland» weichen, in dem ab Sommer 2019 die Schulverwaltung und ein Lehrer-Arbeitszentrum untergebracht sind. (Foto: Flurina Dünki)
04.10. 2017: Die Oberstufe Safenwil tauschte für eine Woche das Schulzimmer gegen ein Lagerhaus auf dem Hasliberg. Die Neuntklässler machten mit der Gelmerbahn einen Ausflug hinauf zum See, wo dieses Bild entstand. (Foto: zvg)
03.10.2017: Der Naturschutzverein Vordemwald und die IG Natur Region Zofingen beteiligten sich mit einem Beobachtungsstand am internationalen Zugvogeltag des Schweizer Vogelschutzes SVS/Birdlife. Eindrücklich war die Anzahl der Rotmilane, die gezählt wurden: Mehr als 100 dieser Tiere wurden im Verlauf des Zähltages über dem Pflegeheim Sennhof entdeckt. (Foto: Adrian Wullschleger)
02.10.2017: Im zweiten Playoff-Viertelfinalspiel versucht Joël Vuilleumier, Torhüter des SHC Rossemaison, seinen Kasten gegen den IHC Rothrist auf originelle Weise «dicht» zu halten. Genützt hats wenig, am Ende resultierte eine 2:7-Niederlage. (Bild: Michael Wyss)
29.09.2017: Viel wichtiger als die Sonne am Himmel ist die Sonne im Herzen. In diesem Sinn: Ein sonniges Wochenende. (Bild: Michael Wyss)
30.09.2017. Bergsteiger müssen auch mutig sein: Diese Gletscherbrücke am Fusse des Piz Palü im Engadin wird von Tag zu Tag kleiner, die Spalten immer breiter und tiefer. (Bild: Raphael Nadler)
27.09.2017: Das kleinste Powermüsli ist da: Mit diesem süssen Bild verkündete der neue EHC-Olten Stürmer Tim Stapleton #18, die Geburt seiner Tochter. Bild: EHCO
26.09.2017 Schnappschuss vom Parkplatz Trinermatte in Zofingen: Ob der Ferrari wohl als Zugsgefährt des Wohnwagens dient? (Foto: ran)
25.09.2017 Zum Herbstanfang zeigt sich auch das Sälischlössli von seiner romantischen Seite. (Foto: Bruno Kissling)
24.09.2017 Ein Zug passiert in Oftringen die neue Brücke B140, die letzte Nacht über die Gleise geschoben wurde. (adi)
 

Limmex Medaille: Das Alter als Ausgangspunkt für neue Abenteuer

 

Bloss nicht reinfallen

Agenda
Dezember
13
2018
Anderes
Monatsmarkt
08:00 Uhr, Altstadt Zofingen, Zofingen
Anderes
Kulturcafé Obristhof
08:30 Uhr, Dorfstrasse 1, Oftringen
Ausstellungen/Messen
Ausstellung Kleinformat - Johanna Gerigk
08:30 Uhr, Dorfstrasse 1, Oftringen
Frage des Tages
Marktplatz
regiostellen.ch
Bäckerei-Konditorei Waber
Chauffeur/Mitarbeiter Produktion, 4805 Brittnau, , Brittnau
Stadt Zofingen
Praktikantinnen/Praktikanten, 4800 Zofingen, Mitarbeiter, Zofingen
ZSB ARCHITEKTEN SIA AG
Bauleiter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
ZSB ARCHITEKTEN SIA AG
Projektleiter/in, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Bürgisser AG
Projektleiter-Avor, 4702 Oensingen, Mitarbeiter,
Café Knaus AG
Verkaufs-Aushilfe m/w 60%, 4702 Oensingen, Mitarbeiter, Oensingen
regioimmo.ch
Abo-Service

Normal-Abo (e-Paper/Digital inkl.)

Schnupper-Abo / Probe-Abo

Digital-Abo

Leserangebote
Regio4Fun
Fotokalender 2019 "Alt-Zofingen"
Regioreisen
Matinée-Vorstellung mit 1. August-Brunch
Regio4Fun
Heitere Open Air 2019
Regioreisen
Winterlicher Blick aus dem Führerstand
Regio4Fun
The Gospel Family Zofingen
Partner