Sie sind hier: Home > Bundesgericht > Aargauer erschleicht sich mehr als eine halbe Million Franken – erst nach dreieinhalb Jahren fliegt er auf

Aargauer erschleicht sich mehr als eine halbe Million Franken – erst nach dreieinhalb Jahren fliegt er auf

  • Ein Aargauer gaukelte einem Mann vor, er habe eine Liegenschaft geerbt und brauche für die Renovation nun Geld.
  • Dieser zahlte ihm 283'000 Franken und 243'000 Euro – in der Hoffnung, bei einem späteren Verkauf des Hauses den Gewinn zu erhalten.
  • Doch es zeigte sich, dass der vermeintliche Liegenschaftsbesitzer ein Betrüger war.
Weiterlesen? Werden Sie jetzt Zofinger Tagblatt-Abonnent
Sie haben noch kein Abo?
Nutzen Sie sämtliche Inhalte rund um die Uhr in digitaler Form
Digital-Abo ab CHF 15.00