Sie sind hier: Home > Blaulicht > Aesch: Schwere Kollision von drei Fahrzeugen – vier Personen hospitalisiert

Aesch: Schwere Kollision von drei Fahrzeugen – vier Personen hospitalisiert

Bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen in Aesch musste eine Person mit einem Rettungshelikopter in ein Spital geflogen, drei weitere mit Ambulanzen ins Spital gefahren werden. Wegen des Unfalls war die Hauptstrasse zwischen Hitzkirch und Wohlen während mehrerer Stunden gesperrt.

Am Donnerstag kurz vor 14:10 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse in Aesch ein Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. Ein Lieferwagen, der aus Richtung Schongau kam, streifte dabei ein am Stoppbalken stehendes Fahrzeug, kollidierte mit einem Beleuchtungskandelaber sowie mit einem auf der Hauptstrasse stehenden Auto und kippte schliesslich zur Seite. Der 65-jährige Fahrer des Lieferwagens musste durch einen Rettungshelikopter der Air Alpine Ambulance in ein Spital geflogen werden. Drei Personen, die sich in den beiden anderen Fahrzeugen aufhielten, mussten durch den Rettungsdienst in ein Spital gefahren werden.


 
Der entstandene Sachschaden beträgt rund 30’000 Franken. Zudem wurde die Fassade der Liegenschaft Hauptstrasse 17 leicht beschädigt.
 
Die Hauptstrasse zwischen Hitzkirch und Wohlen musste für rund 3,5 Stunden gesperrt werden. Für die Verkehrsumleitung stand die Regiowehr Aesch sowie auf Aargauer Seite die Feuerwehr Oberes Seetal im Einsatz, für die Reinigung der Unfallstelle das Zentras und für die Bergung des Kandelabers die CKW.