Sie sind hier: Home > zttalk > Christiane Guyer im ZT-Talk: «Führung fängt bei einem selbst an»

Christiane Guyer im ZT-Talk: «Führung fängt bei einem selbst an»

  • Im ZT-Talk sagt Stadträtin Christiane Guyer (Grüne), warum sie die richtige Kandidatin für das Amt des Stadtammanns ist.

Am 26. September wählt Zofingen einen neuen Stadtammann. Falls Christiane Guyer das Rennen macht, wird sie die erste Frau Stadtammann in der Geschichte der Thutstadt.

«Zofingen ist für mich eine Herzensangelegenheit», sagt sie im ZT-Talk. «Ich engagiere mich ja schon lange für unsere schöne Kleinstadt, und meine Motivation ist ungebrochen.» Sie habe langjährige Berufs- und Politik-Erfahrung, «ich weiss, was führen heisst. Ich kann zuhören, ich kann die Leute miteinbeziehen und kann andere Meinungen akzeptieren». Sie habe die Fähigkeit, gut und schnell zu analysieren und könne fundiert entscheiden.

In der momentanen Situation sei es wichtig, dass man einen guten Dialog mit der Bevölkerung finde. «Dass man dem Unmut gegenüber der Politik, den man spürt, begegnet. Wir haben wichtige Projekte, die anstehen.» Diese umzusetzen sei nur möglich, wenn man alle Gruppierungen und Interessenvertreter miteinbeziehe. Die Pandemie habe diese Problematik noch einmal befeuert. «Die Frage des Impfens oder Nicht-Impfens ist fast zur Glaubenssache geworden.»

Als Frau Stadtammann wäre ihr wichtig, dass sich der neue Stadtrat «als Team findet und als Team agiert». – «Ein Team ist stärker als eine Einzelmaske.» Führung fange immer bei einem selbst an. «Dass man bereit ist, über sich selbst zu reflektieren.» Ihr Motto sei lebenslanges Lernen. «Es gibt immer Luft nach oben.» Wichtig seien zudem klare Zielvorgaben und Freiräume – «dass die Leute selbst gestalten können und Verantwortung übernehmen».