Sie sind hier: Home > St. Urban > Das Telefon von Seelsorger Sepp Hollinger läuft heiss in der Krise

Das Telefon von Seelsorger Sepp Hollinger läuft heiss in der Krise

  • Trotz leerer Kirche: Der langjährige katholische Gemeindeleiter von St. Urban hat jede Menge zu tun.
  • Eigentlich wäre er am 30. April pensioniert worden.
  • Wegen der aktuellen Situation arbeitet er in einem 50-Prozent-Pensum als Diakon in den Pfarreien Langnau, Richenthal, Pfaffnau und St. Urban weiter.
Weiterlesen? Werden Sie jetzt Zofinger Tagblatt-Abonnent
Sie haben noch kein Abo?
Nutzen Sie sämtliche Inhalte rund um die Uhr in digitaler Form
Digital-Abo ab CHF 15.00