Sie sind hier: Home > Uerkheim > Der Dorfverein Uerkheim will einen Spielplatz bauen

Der Dorfverein Uerkheim will einen Spielplatz bauen

Der Uerkner Weihnachtsmarkt soll dabei eine Hilfe sein.

In Uerkheim soll ein öffentlicher Spielplatz entstehen – auf der Pfarrmatte, neben der Turnhalle. Der Dorfverein hat ein entsprechendes Baugesuch eingereicht. Ursprünglich habe der Dorfpfarrer die Idee gehabt. Die Vereinsgründer hätten sie lediglich weitergezogen, erklärt Sabine Schär, die Präsidentin.

Der Verein wurde im Jahr 2018 gegründet – mit dem Ziel, den Spielplatz zu realisieren. Mittlerweile organisiert er aber  auch Veranstaltungen und Aktivitäten im Dorf. «Besonders beliebt sind die Jass-Abende – aber auch das Kürbisschnitzen oder die Frauenkleider-Tauschbörse fanden Anklang», so Schär.

Mit einer Feuerstelle ausgestattet, soll der Platz auch eine Begegnungszone werden. Ausserdem soll er um eine Schaukel, einen Balancierweg sowie einen kleinen Pumptrack für Kinder ergänzt werden, der von der Firma Velosolutions gebaut werden soll. Sollte der Bau bewilligt werden, wird der Verein auf Spendentour über diverse Kanäle gehen. 50 000 Franken koste allein der Pumptrack. «Wir hoffen, im kommenden Jahr mit dem Bau beginnen zu können», sagt Schär.

Einnahmen vom Markt zugunsten Spielplatz

Am Uerkner Weihnachtsmarkt vom 27. November wird der Dorfverein einen Stand haben, wo man Lebkuchen verzieren kann. Ausserdem wird der Verein dort den Plan und die Kosten des Projekts aufzeigen. «Die Einnahmen gehen zugunsten des Spielplatzes. Wir hoffen auf grosses Interesse und sind froh um jede Hilfe», sagt Schär. (ilp)