Sie sind hier: Home > Aargau > Forschungsspionage im Aargau? Das PSI widerspricht: «Wir haben keine Hinweise für Abfluss von Know-How nach China»

Forschungsspionage im Aargau? Das PSI widerspricht: «Wir haben keine Hinweise für Abfluss von Know-How nach China»

  • Das Paul Scherrer Institut (PSI) widerspricht einem ETH-Professor und einem Unternehmer, die von chinesischer Forschungsspionage in Villigen berichten.
  • Der Kanton Aargau förderte die Protonentherapie am PSI, aus der Wissen nach China abgeflossen sein soll, mit 26 Millionen Franken.
Weiterlesen? Werden Sie jetzt Zofinger Tagblatt-Abonnent
Sie haben noch kein Abo?
Nutzen Sie sämtliche Inhalte rund um die Uhr in digitaler Form
Digital-Abo ab CHF 15.00