Sie sind hier: Home > zttalk > Kanti-Rektor Patrick Strössler im ZT-Talk über Spucktests und Schlaumeier im Fernunterricht

Kanti-Rektor Patrick Strössler im ZT-Talk über Spucktests und Schlaumeier im Fernunterricht

  • An der Kantonsschule Zofingen können sich im März alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrpersonen wöchentlich auf Corona testen lassen.
  • Im ZT-Talk erklärt Kanti-Rektor Patrick Strössler, wie die Spucktests ablaufen – und ob schon positive Proben entdeckt wurden.
  • Leider stelle er auch an der Kanti fest, dass Schülerinnen und Schüler wegen der Pandemie vermehrt mit psychischen Probleme zu kämpfen hätten.

Diesen Mittwoch haben hunderte von Kanti-Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen nach dem Aufstehen in ein Röhrchen gespuckt und die Speichelrobe zur Schule gebracht. Mit solchen repetitiven Tests will die Kantonsschule Zofingen Corona-Ansteckungen frühzeitig orten und so dazu beitragen, dass der Schulbetrieb möglichst normal aufrechterhalten werden kann.

Im ZT-Talk erklärt Kanti-Rektor Patrick Strössler, warum er sich dafür eingesetzt hat, dass Zofingen bei diesem Projekt mitmachen kann. Dass Jugendliche möglichst schnell wieder ein normales soziales Leben führen können, sei wichtig, sagt Strössler – dieser Aspekt sei aus dem Fokus geraten. Auch er beobachtet, dass Jugendliche nach einem Jahr Corona-Massnahmen und Lockdowns vermehrt psychische Probleme entwickeln.