Sie sind hier: Home > Rothrist > Rothrist: Betrunkener 18-jähriger Unfallverursacher greift Polizei an

Rothrist: Betrunkener 18-jähriger Unfallverursacher greift Polizei an

Betrunken prallte ein Automobilist letzte Nacht in Rothrist gegen einen Betonsockel. Als die Polizisten den 18-Jährigen in seiner Wohnung aufsuchten, ging er auf sie los. Obwohl er sich heftig wehrte, konnte ihn die Polizei festnehmen.

Anwohner hörten am Samstag kurz nach Mitternacht Reifen quietschen und einen Knall. Wie sie feststellten, war ein Ford an der Bernstrasse in Rothrist gegen den Betonsockel einer Werbetafel geprallt. Von den Augenzeugen beobachtet stieg der Fahrer aus und verschwand im angrenzenden Mehrfamilienhaus.

Die angerückte Patrouille der Kantonspolizei Aargau fand den Unfallverursacher in einer der Wohnungen. Offensichtlich betrunken verhielt sich der 18-jährige Bulgare zunehmend aggressiv und ging schliesslich auf die Polizisten los. Diese forderten Verstärkung an und setzten Pfefferspray ein. Mit Unterstützung weiterer Patrouillen konnte die Polizei den tobenden Mann schliesslich in Handschellen legen. Er wurde für weitere Ermittlungen festgenommen.

Eine Kantonspolizistin wurde vorsorglich im Spital untersucht. Abgesehen von Prellungen am Knie blieb auch ihr Kollege unverletzt.