Sie sind hier: Home > International > Sebastian Kurz springt dem Bundesrat zur Seite: «Es wäre völlig falsch, die Schweiz unter Druck zu setzen»

Sebastian Kurz springt dem Bundesrat zur Seite: «Es wäre völlig falsch, die Schweiz unter Druck zu setzen»

  • Der österreichische Bundeskanzler spricht sich am Gipfeltreffen der EU-Staats- und Regierungschefs für eine enge Kooperation mit der Schweiz auch ohne Rahmenabkommen aus.
  • Von Druckversuchen wie einer möglichen Einschränkung der Forschungszusammenarbeit hält er nichts, wie er im Interview mit CH Media sagt.
Weiterlesen? Werden Sie jetzt Zofinger Tagblatt-Abonnent
Sie haben noch kein Abo?
Nutzen Sie sämtliche Inhalte rund um die Uhr in digitaler Form
Digital-Abo ab CHF 15.00