Sie sind hier: Home > Gerichtsverhandlung > Staatsanwalt zum Sozialhilfe-Betrug: «Täuschung der Gemeinde war arglistig»

Staatsanwalt zum Sozialhilfe-Betrug: «Täuschung der Gemeinde war arglistig»

  • Ein 31-jähriger Deutscher hatte sich vor dem Bezirksgericht Willisau zu verantworten, weil er die Sozialhilfe um 19 000 Franken betrogen haben soll.
Weiterlesen? Werden Sie jetzt Zofinger Tagblatt-Abonnent
Sie haben noch kein Abo?
Nutzen Sie sämtliche Inhalte rund um die Uhr in digitaler Form
Digital-Abo ab CHF 15.00