Sie sind hier: Home > zttalk > Urs Heinz Aerni: «Bunte Vögel gibt’s in der Kultur- und Literaturszene und zum Glück noch in unseren Wäldern»

Urs Heinz Aerni: «Bunte Vögel gibt’s in der Kultur- und Literaturszene und zum Glück noch in unseren Wäldern»

  • Urs Heinz Aerni ist ein Mann mit vielen Talenten: Er ist als Journalist und Autor tätig, engagiert sich als Kulturvermittler, Kommunikationsexperte und Vogelbeobachter
(Bilder: Adrian Gaberthüel)
(Bilder: Adrian Gaberthüel)
(Bilder: Adrian Gaberthüel)
(Bilder: Adrian Gaberthüel)

An den Zofinger Literaturtagen ist Aerni für die Kommunikation zuständig. „Die Begegnung mit dem Gastland Norwegen wird grossartig“, sagt er.

Diese Woche war Urs Heinz Aerni Gast im ZT-Talk. Er sprach über die Faszination der Kunstgattung Literatur, über den Kuckuck, der seine liebe Mühe mit dem Klimawandel hat und warum ein guter Witz durchaus als literarische Form gelten kann.