Sie sind hier: Home > Einkaufs-Tourismus > Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg: Der Einkaufstourismus zeigt sich selbst gegenüber Strassensperrungen immun

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg: Der Einkaufstourismus zeigt sich selbst gegenüber Strassensperrungen immun

  • Wer seit Mitte September von Frick nach Laufenburg möchte, muss den Umweg über Eiken nehmen.
  • Längere Wege in die Hotspots des Einkaufstourismus am Hochrhein – das sehen deutsche Einzelhändler generell nicht gerne.
  • Aber vor allem nicht zum aktuellen Zeitpunkt – fassten die Schweizer doch gerade wieder Tritt und kamen wieder vermehrt zum Einkaufen.
Weiterlesen? Werden Sie jetzt Zofinger Tagblatt-Abonnent
Sie haben noch kein Abo?
Nutzen Sie sämtliche Inhalte rund um die Uhr in digitaler Form
Digital-Abo ab CHF 15.00