Sie sind hier: Home > zttalk > ZT-Talk zu den Agrar-Initiativen: zukunftsweisend oder zerstörerisch?

ZT-Talk zu den Agrar-Initiativen: zukunftsweisend oder zerstörerisch?

  • Über die Agrar-Vorlagen wird zur Zeit heftig debattiert – auch unter Landwirten, wie der ZT-Talk mit dem Bio-Bauer Walter Maurer und dem Fleischproduzenten Christian Glur zeigt.

Frische Mailuft, sattgrüne Wiesen, am Horizont der Blick auf den Jura: Der Glurhof in Glashütten bildete diese Woche die Bilderbuch-Kulisse für den ZT-Talk. Christian Glur karrte zwei grosse Strohballen herbei, die bei der Hofeinfahrt als Tische dienten. Im Talk ging es dann nicht ganz so idyllisch zu und her: Der konventionelle Fleischproduzent Glur zoffte sich mit dem Kölliker Bio-Bauern Walter Maurer über die beiden Agrar-Initiativen, die am 13. Juni an die Urne kommen. Für Maurer sind ein Ja zur Pestizid- und Trinkwasser-Initiative richtungsweisend für die Zukunft der Schweizer Landwirtschaft, für Glur sind die Vorlagen extrem und gefährlich. Aufmerksamer Zuhörer vor Ort ist Christians Vater Walter Glur, der ehemalige SVP-Nationalrat. 

Walter Glur (Mitte), ehemaliger SVP-Nationalrat und Vater von Christian Glur (rechts), diskutiert mit dem Kölliker Bio-Bauern Walter Maurer (links) (pp)
Walter Glur (Mitte), ehemaliger SVP-Nationalrat und Vater von Christian Glur (rechts), diskutiert mit dem Kölliker Bio-Bauern Walter Maurer (links) (pp)