Sie sind hier: Home > zttalk > ZT-Talk zur Ammann-Wahl: Gresch enttäuscht, Siegrist lässt sich nicht in die Karten blicken

ZT-Talk zur Ammann-Wahl: Gresch enttäuscht, Siegrist lässt sich nicht in die Karten blicken

  • Christiane Guyer (Grüne) verpasste die Wahl zur ersten Frau Stadtammann Zofingens am Sonntag nur äusserst knapp.
  • Am 28. November kommt es deshalb zu einem zweiten Wahlgang.
  • Die Frage ist: Zieht sich der Parteilose Peter Siegrist zurück?

Erst am 28. November ist klar, wer ab 1. Januar 2022 Stadtammann von Zofingen wird. Christiane Guyer erreichte im ersten Wahlgang 2024 Stimmen und verpasste damit das absolute Mehr nur gerade um neun Stimmen. Deutlich zurück liegt Dominik Gresch (glp) mit 1158 Stimmen, gefolgt von Peter Siegrist mit 844 Stimmen. 

Am Sonntagnachmittag analysierten Guyer, Gresch und Siegrist ihre Resultate im ZT-Talk. Während Guyer sich über ihr Abschneiden freute, zeigte sich Gresch enttäuscht über den Rückstand auf die grüne Stadträtin. 

Viel hängt nun davon ab, wie sich Peter Siegrist im Hinblick auf den zweiten Wahlgang entscheidet. Tritt er nochmals an – oder zieht er sich zurück? Er lässt sich im ZT-Talk nicht in die Karten blicken und hält sich alle Optionen offen. Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, nicht mehr anzutreten und dafür Gresch zu unterstützen, meinte er: «Das ist möglich; aber das sehen wir dann.»