Sie sind hier: Home > Luzern > Ausschreitungen am Sonntag: Beschädigtes Polizeifahrzeug und Massenschlägerei – die Polizei sucht Zeugen

Ausschreitungen am Sonntag: Beschädigtes Polizeifahrzeug und Massenschlägerei – die Polizei sucht Zeugen

Rund ums Fussballspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel kam es am Sonntag zu diversen Ausschreitungen. Basler Chaoten beschädigten dabei ein Polizeifahrzeug. Ausserdem kam es am Rathausquai zu einer Massenschlägerei. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Am Sonntag, 28. November, fand in der Stadt Luzern das Fussballspiel zwischen dem FC Luzern und dem FC Basel statt. Auf dem Weg vom Bahnhof zum Stadion griffen einige Basler Chaoten mit Steinen ein Fahrzeug der Luzerner Polizei an, in dem sich mehrere Polizistinnen und Polizisten befanden. Zwei Scheiben gingen dabei zu Bruch. Verletzt wurde niemand, wie die Luzerner Polizei mitteilt.

Bereits dreieinhalb Stunden vor Spielbeginn sei es am Rathausquai zu einer Schlägerei von rund 20 Personen, mutmasslich Anhänger des FC Luzern und des FC Basel, gekommen. „Beim Eintreffen der Polizei entfernten sich die Beteiligten in verschiedene Richtungen“, heisst es in der Mitteilung. Mehrere Personen konnten durch die Luzerner Polizei im Nachgang zur Kontrolle gezogen werden. Es wurden 12 Wegweisungen für die Gebiete Altstadt, Bundesplatz und Allmend ausgesprochen.

Die Luzerner Polizei nimmt nun Ermittlungen auf. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, welche den Vorfall am Rathausquai beobachtet haben. Hinweise können unter Telefon 041 248 81 17 gemeldet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar