Sie sind hier: Home > Corona-Impfung > Wegen Impfschäden: 100 Personen fordern Geld vom Bund – dieser wehrt sich

Wegen Impfschäden: 100 Personen fordern Geld vom Bund – dieser wehrt sich

Migräne mit Sehstörungen oder auch bloss Müdigkeit: Die Betroffenen machen viele Gründe geltend, um von der öffentlichen Hand Entschädigung oder Genugtuung für mutmassliche Impfschäden zu erhalten.
Weiterlesen? Werden Sie jetzt Zofinger Tagblatt-Abonnent
Sie haben noch kein Abo?
Nutzen Sie sämtliche Inhalte rund um die Uhr in digitaler Form
Digital-Abo ab CHF 15.00

Schreiben Sie einen Kommentar